• Montreal, 14. September 2021. Lomiko Metals Inc. (TSX-V: LMR, OTC: LMRMF, FWB: DH8C) (Lomiko Metals Inc., Lomiko oder das Unternehmen) und Critical Elements Lithium Corporation (TSX-V: CRE, US OTCQX: CRECF, FWB: F12) (Critical Elements oder das Unternehmen) haben GoldSpot Discoveries Corp. (TSX-V: SPOT, OTCQX: SPOFF) (GoldSpot) mit der Durchführung eines Fernzielermittlungsverfahrens für Lithium bei den Bourier-Schürfrechten innerhalb des Nemiscau-Gürtels (Abbildung 1) beauftragt. GoldSpot setzt modernste Technologie und geowissenschaftliches Know-how ein, um Explorationsrisiken zu senken und Mineralentdeckungen zu machen. Informationen hinsichtlich des Optionsabkommens finden Sie in der Pressemitteilung vom 27. April 2021.

    Jean-Sébastien Lavallée, Chief Executive Officer von Critical Elements, sagte: Wir sind zuversichtlich, dass die kontinuierlichen Explorationen, die vom Einsatz der KI-Analyse von GoldSpot und unserem gemeinsamen geowissenschaftlichen Know-how profitieren, das beträchtliche Potenzial des Konzessionsgebiets Bourier weiterhin verdeutlichen werden.

    A. Paul Gill, CEO von Lomiko Metals, sagte: Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass Bourier volle Aufmerksamkeit erfordert. In Kombination mit dem Projekt La Loutre von Lomiko, für das bereits am 29. Juli 2021 eine PEA gemeldet wurde, hat Lomiko den besten Sommer seiner Geschichte erlebt.

    Höhepunkte der Pressemitteilung

    – Der eigene Ansatz von GoldSpot Discoveries Corp. mit künstlicher Intelligenz (KI) und geologischen Interpretationen verdeutlicht das Lithiumpotenzial der Bourier-Schürfrechte innerhalb des Nemiscau-Grünsteingürtels.

    – Es wurden insgesamt 15 Lithiumziele mit hoher bis mittlerer Höffigkeit identifiziert.

    – Vorläufige Explorationsergebnisse vom Sommer 2021 haben zur Entdeckung von fünf neuen Bereichen mit spodumenreichen (Li)-Pegmatiten geführt, die das Potenzial des Projekts Bourier verdeutlichen.

    – Critical Elements und Lomiko Metals (Joint Venture) verfügen über ein einzigartiges, günstiges Landpaket für die Lithiumexploration innerhalb des Nemiscau-Gürtels.

    Methode

    Die Studie stützte sich auf die digitale Extraktion einer umfassenden Sammlung von zusammengestellten Daten, einschließlich Bewertungsdateien, Regierungsdaten und akademischen Studien. Dieser Datensatz enthielt Beschreibungen von Ausbissen/Proben, die Geologie des Festgesteins, geochemische Analysen sowie geophysikalische Untersuchungen. Die Originaldaten wurden bereinigt und kombiniert, um einen umfassenden Datensatz für geologische Interpretationen und maschinelle Lernverfahren zu erstellen.

    Geologische Interpretation

    Die Zusammenstellung der Beobachtungen verborgener Ausbisse ermöglichte eine zuverlässige Aktualisierung bestehender geologischer Karten, was zu einer verfeinerten, auf die Lithiumexplorationen ausgerichteten Pegmatitkarte führte. Insgesamt wurden 99 Pegmatitkörper in die aktuelle geologische Karte aufgenommen, die ein bis dato unbekanntes Potenzial für eine wirtschaftliche Lithiummineralisierung verdeutlichen.

    Auf Basis einer hochauflösenden aeromagnetischen Untersuchung, die von Critical Elements in Auftrag gegeben wurde, wurde eine aktuelle strukturelle Interpretation erstellt. Diese Untersuchung ergab strukturell komplexe Muster, einschließlich großer Falten und umfassender, in Richtung Ostnordosten verlaufender duktiler Verwerfungszonen.

    Generierung von Lithiumzielen

    GoldSpot generiert Lithiumziele unter Anwendung eines auf Know-how basierenden Ansatzes mit datengetriebenen Methoden der künstlichen Intelligenz (KI).

    Verfahren

    Die KI-Datenanalyse trainiert Algorithmen des maschinellen Lernens zur Vorhersage des Vorkommens von Lithium unter Anwendung aller Variablen (Merkmale), sowohl numerisch als auch interpretiert auf einem 10 × 10 m Rasterzellen-Datenwürfel. Sobald das Modell ein zufriedenstellendes Niveau erreicht hat, werden unter anderem folgende Ergebnisse erzielt werden:

    1) eine Reihe von Zonen mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit für enthaltenes Lithium
    2) eine Klassifizierung der Wichtigkeit von jedem Merkmal

    Leistung

    Das beste Vorhersagemodell für Lithium bei Bourier wurde mit dem erweiterten euklidischen Algorithmus erzielt, dessen Leistungskennzahl bei einer Genauigkeit von 75 % lag. Die aktualisierte Lithologie und die strukturelle Interpretation waren die wichtigsten Faktoren für das Zielermittlungsmodell.

    Feldarbeiten und vorläufige Ergebnisse

    Als Vorbereitung auf die Feldarbeiten stellte GoldSpot eine Karte der wahrscheinlichen Ausbisszonen bereit, die aus der KI-Analyse von hochauflösenden Satellitenbildern hervorgegangen ist. Die durch maschinelles Lernen unterstützte Erkennung von Ausbissen ermöglicht eine zeit- und kosteneffiziente Erkundung des Feldes.

    Eine Explorationscrew, die aus Geowissenschaftlern von Critical Elements und GoldSpot bestand, führte ein 20-tägiges Schürfgrabungsprogramm beim Projekt Bourier durch, wobei der Schwerpunkt auf den von GoldSpot generierten Zielen mit hohem bis mittlerem Lithiumgehalt lag. Zu den Höhepunkten dieses Programms zählt die Entdeckung von fünf neuen Bereichen mit spodumenreichem (Li)-Pegmatit (die Laboranalyseergebnisse sind noch ausstehend – Abbildung 2). Diese Entdeckungen wurden innerhalb der Ziele von GoldSpot bzw. in deren Erweiterung gemacht.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61467/Lomiko_September142021_DEPRcom.001.jpeg

    Abb. 1: Standort der Projekte von Critical Elements, Eeyou Istchee, James Bay, Québec. Projekt Bourier von Critical Elements und Lomiko Metals im nordöstlichen Teil des Nemiscau-Gürtels.

    Entdeckung

    Die primäre Entdeckung, die sich etwa 11 km nordöstlich des Bourier Lake befindet, besteht aus Muskovit- und Granatpegmatiten mit 1 bis 5 % zentimetergroßen Spodumenkristallen (Abbildung 3), die sich über ein Ausbissgebiet von 40 × 30 m erstrecken. Weitere spodumenreiche Pegmatite wurden sporadisch innerhalb eines 1 km langen Abschnitts von der primären Entdeckung vorgefunden, was das Potenzial für ein mächtigeres Mineralisierungssystem verdeutlicht. Vier weitere spodumenreiche Pegmatitzonen wurden an anderen Orten des Konzessionsgebiets vorgefunden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61467/Lomiko_September142021_DEPRcom.002.jpeg

    Abb. 2: Lithiumziele und Lokalisierung neuer spodumenreicher Pegmatite innerhalb der Bourier-Schürfrechte von Critical Elements und Lomiko Metals

    Ergebnisse

    Es wurden insgesamt 15 Lithiumexplorationsziele identifiziert (Abbildung 2), wodurch sich das Untersuchungsgebiet auf etwa 9,5 % des gesamten Schürfrechtebesitzes reduzierte. Die kürzlich interpretierten Pegmatitausbisse begrenzten weitestgehend die Verteilung der Lithiumziele.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61467/Lomiko_September142021_DEPRcom.003.jpeg

    Abb. 3: Primäre Entdeckung. Spodumenreicher Pegmatit mit Kontakthof aus Li-Glimmer.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Sämtliche technischen Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf die PEA beziehen, wurden von Mike Petrina, P.Eng., geprüft und genehmigt, der ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) ist.

    Über Lomiko Metals Inc.

    Lomiko Metals hält eine Beteiligung von 100 % an seinem Graphiterschließungsprojekt La Loutre im Süden von Quebec. Das Konzessionsgebiet, das 180 Kilometer nordwestlich von Montreal liegt, besteht aus einem großen, durchgängigen Block mit 42 Mineralkonzessionen und einer Fläche von insgesamt 2.509 Hektar (25,1 km2). Lomiko hat auch eine Joint-Venture-Option, um 70 % des Bourier-Projekts von Critical Minerals zu erwerben, das aus 203 Konzessionen besteht und eine Gesamtfläche von 10.252,20 Hektar (102,52 km2) im kanadischen Lithiumdreieck in der Nähe der Region James Bay in Quebec umfasst, in der sich Lithiumlagerstätten und Mineralisierungstrends befinden.

    Über Critical Elements Lithium Corporation

    Critical Elements Lithium Corporation ist bestrebt, ein großer, verantwortungsbewusster Lieferant von Lithium für die boomende Elektrofahrzeug- und Energiespeichersystembranche zu werden. Zu diesem Zweck entwickelt Critical Elements Lithium das zu 100 % unternehmenseigene, hochreine Lithiumprojekt Rose in Quebec weiter. Rose ist das erste Lithiumprojekt des Unternehmens, das innerhalb eines äußerst vielversprechenden Landportfolios von über 700 km² weiterentwickelt wird. Im Jahr 2017 hat das Unternehmen eine solide Machbarkeitsstudie über Rose Phase 1 hinsichtlich der Produktion von hochwertigem Spodumenkonzentrat erstellt. Der interne Zinsfuß für das Projekt wird auf 34,9 % nach Steuern geschätzt, während der Kapitalwert bei einem Diskontsatz von 8 % auf 726 Millionen C$ geschätzt wird. Die Parameter der Investitionskosten wurden im Jahr 2019 von der Primero Group im Rahmen eines garantierten Höchstpreises gemäß einem Early Contractor Involvement-Abkommen als Auftakt zu einem Detailplanung-, Beschaffungs- und Errichtungsprozesses bestätigt. Die Detailplanung für Phase 1 wird voraussichtlich in diesem Jahr abgeschlossen werden, da das Unternehmen plant, technische Studien für Phase 2, die Konversion von Spodumenkonzentrat in qualitativ hochwertigem Lithiumhydroxid, durchzuführen. Nach Ansicht des Unternehmens befindet sich Quebec in einer strategisch günstigen Position für die Märkte in den USA und der EU und verfügt über eine außergewöhnliche Infrastruktur, einschließlich eines kostengünstigen, kohlenstoffarmen Stromnetzes, das zu 93 % aus Wasserkraft gespeist wird. Das Projekt wurde auf Empfehlung des Joint Assessment Committee, das aus Vertretern der Impact Assessment Agency of Canada und der Regierung der Cree Nation besteht, vom Bundesminister für Umwelt und Klimawandel (Federal Minister of Environment and Climate Change) genehmigt und wir erwarten in Kürze eine ähnliche Genehmigung im Rahmen des Umweltprüfungsverfahrens in Quebec. Das Unternehmen unterhält auch eine enge, formalisierte Beziehung zur Cree Nation.

    Über GoldSpot Discoveries Corp.

    GoldSpot Discoveries Corp. (TSX-V: SPOT, OTCQX: SPOFF) ist ein Unternehmen für Technologiedienstleistungen im Bereich der Mineralexploration. GoldSpot ist ein führendes Team von fachkundigen Wissenschaftlern, die Geo- und Datenwissenschaft miteinander verbinden, um individuelle Lösungen bereitzustellen, die den Prozess der Mineralentdeckung revolutionieren. Im Wettlauf um Entdeckungen produziert GoldSpot smarte Ziele und moderne geologische Modellierungen, die Zeit und Kosten sparen und akkurate Ergebnisse liefern.

    Weitere Informationen über Lomiko Metals erhalten Sie auf der Website www.lomiko.com, von A. Paul Gill unter der Telefonnummer +1 604-729-5312 oder per E-Mail: info@lomiko.com.

    Für das Board,
    A. Paul Gill
    Chief Executive Officer

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die hierin enthaltenen Informationen genehmigt oder abgelehnt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Lomiko Metals Inc.
    A. Paul Gill
    # 4 3 9 – 7 1 8 4 1 2 0 t h S t r e e t
    V 3 W 0 M S u r r e y , B . C .
    Kanada

    email : apaulgill@lomiko.com

    Pressekontakt:

    Lomiko Metals Inc.
    A. Paul Gill
    # 4 3 9 – 7 1 8 4 1 2 0 t h S t r e e t
    V 3 W 0 M S u r r e y , B . C .

    email : apaulgill@lomiko.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Update von Lithiumprojekt Bourier: Lomiko Metals und Critical Elements melden Entdeckungen und identifizieren Lithiumziele für Explorationen unter Anwendung von KI-Methoden von GoldSpot Discoveries

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 14. September 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen