• – Gehalt über 0,5 m @ 294 g/t Au (gravimetrisch), bestätigt durch eine metallische Probe mit 0,5 m @ 314 g/t Au im Sieb
    – Weitere Abschnitte umfassen 4 Meter mit 11,22 g/t Gold, 4 Meter mit 3,23 g/t Gold und 3,45 Meter mit 4,11 g/t Au
    – Signifikante Abschnittsbreiten weisen auf ein beträchtliches Potenzial hin, hochgradige Ressourcen bei Newman Todd zu beeinflussen.
    – Zahlreiche hochgradige, strukturell kontrollierte Zonen werden weiterverfolgt

    Vancouver, British Columbia, Kanada – 23. September 2021 – Trillium Gold Mines Inc. (TSXV:TGM, OTCQX:TGLDF, FRA:0702) („Trillium Gold“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/trillium-gold-mines-inc/) freut sich, die endgültigen Ergebnisse des Bohrlochs NT21-194 auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Newman Todd (NT)-Komplex bekannt zu geben. Es handelt sich dabei um das letzte Bohrloch der Serie NT21-190 bis NT21-194, die am 8. September 2021 gemeldet wurde und eine Fortsetzung und Erweiterung der in NT20-169 (7,05 m @ 15,41 g/t Au) durchteuften Mineralisierung darstellt (Abbildung 1). Die Bohrungen auf dem NT-Komplex werden fortgesetzt.

    Die wichtigsten Ergebnisse dieser Bohrung sind in Tabelle 1 aufgeführt und können in Abbildung 2 im Schnitt betrachtet werden.

    Wie in NT20-169 zu sehen war, tritt die hochgradige Mineralisierung (9 m @ 19,73 g/t Au aus 135 m) in der Nähe des Fußwandkontakts der Zone NT und des darunter liegenden felsischen Vulkangesteins auf. Dieser Abschnitt umfasst fuchsit veränderten felsischen Tuff und gut mineralisierte Siliziumdioxid-Sulfid-Brekzien, wobei die stärkste Goldmineralisierung mit Spuren von Bleiglanz und Sphalerit in Zusammenhang steht. Wie in der gesamten Zone NT sind auch in der mineralisierten Zone Quarzadern im Rivard-Stil vorhanden.

    Der Azimut der Bohrung und die Lage dieses Abschnitts, der leicht nördlich und oberhalb des Abschnitts NT20-169 liegt, weisen darauf hin, dass diese hochgradige Mineralisierung eine beträchtliche Breite und Größe im Fußbereich aufweist. Die Modellierung der Mineralisierung zeigt, dass es sich hierbei um einen weiteren bedeutenden Ost-West-strukturell kontrollierten Körper handelt, der nun als Camp Fault bezeichnet wird, wie in der zuvor erwähnten Pressemitteilung vorgeschlagen, und eine hochgradige Goldmineralisierung innerhalb der Zone NT beherbergt.

    Andere signifikante Gehalts- und Breitenabschnitte weisen auf die Möglichkeit zusätzlicher, nicht identifizierter Ost-West-Strukturen hin, einschließlich 4m @ 11,22 g/t Au aus 36 Metern Bohrlochtiefe, die eine neue Zone in der Nähe des Kragens enthüllen und unser Strukturmodell für die Lagerstätte bestätigen. Auch dieser Abschnitt kommt in einer Siliziumdioxid-Sulfid-Brekzie mit einem Paar 4-5 cm großer Rivard-artiger Quarzadern vor.

    Russell Starr, President und CEO von Trillium Gold, sagte: „Wir befinden uns bei unseren Bohrungen bei Newman Todd an einem sehr aufregenden Punkt, der unserer Meinung nach unsere Fähigkeit, mehrere Ost-West-Strukturkorridore anzupeilen, die die hochgradigen Mineralisierungszonen kontrollieren, erheblich beeinflussen wird. Mit unserem neu gewonnenen Verständnis der strukturellen Kontrollen und einer völlig anderen Ausrichtung der Bohrungen können wir nun die zufälligen hochgradigen Abschnitte, auf die die historischen Bohrungen gestoßen sind, besser verstehen und haben ein größeres Potenzial, kohärente hochgradige Goldzonen zu schaffen, die von diesen Strukturen kontrolliert werden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61643/23092021_DE_TGM_DE.001.png

    Abbildung 1: Geologieplan mit dem Standort von NT21-194 und anderen in der Pressemitteilung genannten Bohrlöchern.

    William Paterson, VP of Exploration von Trillium Gold und ehemaliger Exploration Superintendent bei Goldcorps Red Lake Gold Mines, fügte hinzu: „Dies ist eine weitere Bestätigung dafür, dass nicht nur eine starke Korrelation zwischen der hochgradigen Mineralisierung und den Ost-West-Strukturen besteht, sondern dass die höchsten Gehalte auch mit den Rivard-artigen Quarzgängen innerhalb der brekziösen Zone NT in Zusammenhang stehen. Diese mineralisierten Zonen weisen auch beträchtliche Mächtigkeiten auf, die sich voraussichtlich positiv auf die Gesamtressource der Zone NT auswirken und zu einem möglichen Untertageszenario beitragen werden. Wir werden uns in Zukunft darauf konzentrieren, diese bekannten hochgradigen Ost-West-Zonen zu erweitern und weitere Zonen zu erproben, bei denen erste Anzeichen auf eine strukturell kontrollierte hochgradige Mineralisierung hinweisen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61643/23092021_DE_TGM_DE.002.png

    Abbildung 2: Detaillierter Schnitt für NT21-194 mit den modellierten Goldgehaltsschalen und der Lage der Hinge Zone und der Camp-Verwerfungen. Der Standort von 7,05 m mit 15,41 g/t Au in NT20-169 ist mit einem roten Stern gekennzeichnet.

    Wie in der Pressemitteilung vom 8. September 2021 berichtet, konzentrierten sich die anderen Bohrlöcher (NT21-190 bis NT21-193) auf die Weiterverfolgung des großen Abschnitts in NT20-169 (7,05m @ 15.41 g/t Au) und enthielten breite Abschnitte mit beträchtlichen Gehalten, darunter 3,3 m @ 8,06 g/t Au und 21,3 m @ 3,55 g/t Au, einschließlich 4,3 m @ 13,8 g/t Au, sowie schmalere Abschnitte mit 0,4 m @ 61,9 g/t Au und 1,0 m @ 35,15 g/t Au. Diese Bohrungen bestätigen und erweitern den hochgradigen Abschnitt in NT20-169.

    Tabelle 1: Liste der signifikanten Abschnitte von Bohrloch NT21-194.

    Bohrung IDVon (m Bis (m)Breite Au (g/t)
    ) (m)

    NT21-19 13.0 17.0 4.0 0.47
    4

    NT21-19 23.0 25.0 2.0 2.62
    4

    NT21-19 36.0 40.0 4.0 11.22
    4

    Ink38.0 40.0 2.0 21.56
    l.

    und39.0 40.0 1.0 36.70
    NT21-19 53.0 72.1 19.1 0.76
    4

    Ink62.0 63.8 1.8 3.64
    l.

    und62.0 62.8 0.8 6.46
    Ink66.0 69.0 3.0 1.48
    l.

    NT21-19 84.0 87.0 3.0 0.50
    4

    NT21-19 97.0 98.0 1.0 1.11
    4

    NT21-19 103.7 104.7 1.0 6.06
    4

    NT21-19 135.0 144.0 9.0 19.73
    4

    Ink138.37 143.0 4.63 38.01
    l.

    und138.37 139.27 0.9 8.96
    und141.0 142.55 1.55 102.16
    NT21-19 163.0 164.0 1.0 0.56
    4

    NT21-19 234.0 235.0 1.0 1.07
    4

    NT21-19 326.0 344.0 18.0 0.91
    4

    Ink331.0 335.0 4.0 3.23
    l.

    und333.0 334.0 1.0 5.02
    NT21-19 364.0 375.0 8.0 0.86
    4

    Ink373.0 374.0 1.0 3.98
    l.

    NT21-19 396.0 405.35 9.35 0.95
    4

    Ink396.0 400.15 4.15 1.74
    l.

    und398.0 399.0 1.0 4.02
    NT21-19 408.0 419.0 11.0 1.39
    4

    Ink410.0 413.45 3.45 4.11
    l.

    und410.0 411.0 1.0 11.50

    Tabelle 2: Lage, Azimut und Neigung der Bohrkragen für die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Bohrlöcher – UTM-Zone 15, NAD 83.

    Bohrung ÖstlicheNordrichElevatioLänge Dip Az
    ID Ausrichtung n (m)
    tung (m)

    NT20-169420931 5656379 367.2 258.9 -45 320
    NT21-190420806 5656563 363 770 -63 180
    NT21-191420806 5656563 363 17 -70 135
    NT21-192420695 5656528 366 395 -53 100
    NT21-193420719 5656526 370 524 -52 130
    NT21-194420835 5656584 365 468 -63 190

    Anmerkung: NT20-169 und NT21-190 bis NT21-193 sind nur zu Informationszwecken enthalten. Das Bohrloch NT21-191 wurde vor Erreichen einer signifikanten Tiefe abgebrochen.

    NT21-193 Aktualisierung

    Im Anschluss an die Pressemitteilung vom 8. September 2021 wurden einige Untersuchungsergebnisse für NT21-193 wegen sehr geringer Werte korrigiert. Die aktualisierte Liste ist unten aufgeführt.

    BoVon (m )Bis (Breite Au (g/t)
    hrung m) (m)
    ID

    NT21-19 9 11 2 0.72
    3

    Ink9 9.5 0.5 2.05
    l.

    NT21-19 42.3 43.6 1.3 1.37
    3

    NT21-19 224.5 225.5 1 3.63
    3

    NT21-19 173.5 176.4 2.9 0.64
    3

    NT21-19 245.75 261.4515.7 0.71
    3

    Ink245.75 249 3.25 2.31
    l.

    und245.75 246.2 0.45 5.78
    NT21-19 283.25 285.5 2.25 8.60
    3

    Ink284.5 285.5 1 18.00
    l.

    NT21-19 293.25 296 2.75 0.69
    3

    Ink295.25 296 0.75 1.57
    l.

    NT21-19 321 325 4 1.00
    3

    NT21-19 330 333.723.72 0.39
    3

    NT21-19 341.4 349.658.25 1.82
    3

    Ink342 344 2 4.74
    l.

    Ink348.5 349 0.5 6.79
    l.

    NT21-19 352.3 356.4 4.1 0.96
    3

    NT21-19 367 370.6 3.6 0.47
    3

    NT21-19 379 385 6 1.25
    3

    Ink382 383 1 5.06
    l.

    NT21-19 392.7 401.458.75 0.52
    3

    Ink400.75 401.450.7 3.59
    l.

    NT21-19 443 456 13 0.51
    3

    Ink448.5 449.3 0.8 3.38
    l.

    Ink453.6 454.4 0.8 1.67
    l.

    NT21-19 481 487.1 6.1 1.32
    3

    Ink484 486 2 3.20
    l.

    und484 484.450.45 6.09
    NT21-19 497.7 501.1 3.4 0.55
    3

    Ink497.7 498.170.47 3.17
    l.

    Alle Bohrungen wurden von Paul Barc, PGeo, beaufsichtigt. Die Bohrungen wurden von Rodren Drilling Ltd. aus West St. Paul, Manitoba, durchgeführt. Die Bohrkerne wurden protokolliert und in einer sicheren Kernanlage vor Ort beprobt. Die Kernproben des Programms wurden mit einer Diamanttrennsäge in zwei Hälften geschnitten; die Hälfte der Kerne wurde zur Analyse an das SGS-Labor in Burnaby (BC) und an Activation Laboratories Ltd. in Dryden und Thunder Bay (ON), allesamt akkreditierte Mineralanalyselabors, geschickt. Alle Proben wurden mittels standardmäßiger Fire-Assay-AA-Techniken auf Gold analysiert. Proben, die mehr als 10,0 g/t Gold ergaben, wurden mit standardmäßigen Brandproben-Gravimetrieverfahren analysiert. Alle Proben mit Ergebnissen von mehr als einer Unze Gold pro Tonne wurden auch mit einer Standard-Brandprobe mit 1 kg Metallsieb analysiert. Zertifizierte Goldreferenzstandards, Leerproben und Duplikate werden im Rahmen des Qualitätskontroll-/Qualitätssicherungsprogramms (QAQC) von Trillium Gold routinemäßig in den Probenstrom eingefügt, um die Genauigkeit und Präzision zu überwachen. Bei den hier gemeldeten Ergebnissen wurden keine QAQC-Probleme festgestellt. Bei allen gemeldeten Bohrabschnitten handelt es sich um Bohrkernlängen, die nicht unbedingt den tatsächlichen Mächtigkeiten entsprechen.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von William Paterson QP, PGeo, VP of Exploration von Trillium Gold Mines, gemäß NI 43-101 geprüft und genehmigt.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Donna Yoshimatsu, VP Corporate Development and Investor Relations unter dyoshimatsu@trilliumgold.com , (416) 722-2456, oder info@trilliumgold.com , 604-688-9588.

    Besuchen Sie unsere Website unter www.trilliumgold.com

    Im Namen des Verwaltungsrats,
    Trillium Gold Mines Inc.

    Russell Starr
    Präsident, CEO und Direktor

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Über Trillium Gold Mines Inc.

    Trillium Gold Mines Inc. ist ein wachstumsorientiertes Unternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralgrundstücken im Bergbaurevier Red Lake im Norden Ontarios beschäftigt. Im Rahmen seiner Konsolidierungsstrategie auf regionaler Ebene hat das Unternehmen das größte aussichtsreiche Grundstückspaket im und um das Bergbaurevier Red Lake in der Nähe der wichtigsten Minen und Lagerstätten sowie der Grünsteingürtel Confederation Lake und Birch-Uchi erworben. Jüngste Beispiele dafür sind der Erwerb des Grundstücks Willis südwestlich des Newman Todd-Komplexes und angrenzend an diesen sowie eine unverbindliche Absichtserklärung, die dem Unternehmen die Kontrolle über einen beträchtlichen Teil des Confederation Lake Greenstone Belt mit einer Länge von mehr als 100 km verleiht. Darüber hinaus ist das Unternehmen an äußerst aussichtsreichen Grundstücken in Larder Lake, Ontario, und in den Gebieten Matagami und Chibougamou in Quebec beteiligt.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sie sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen sollten, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung Gültigkeit haben. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Trillium Gold Mines Inc.
    Queenie Kuang
    Suite 2250 – 1055 West Hastings Street
    V6E 2E9 Vancouver BC
    Kanada

    email : info@confederationmineralsltd.com

    Pressekontakt:

    Trillium Gold Mines Inc.
    Queenie Kuang
    Suite 2250 – 1055 West Hastings Street
    V6E 2E9 Vancouver BC

    email : info@confederationmineralsltd.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Trillium Gold durchschneidet 9 Meter mit 19,73 g/t Gold, einschließlich 1,55 Meter mit 102,16 g/t Gold in Bohrloch NT21-194

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 23. September 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen