• Vancouver, British Columbia–(8. März 2021) – Megawatt Lithium and Battery Metals Corp. (CSE: MEGA) (FWB: WR20) (OTC PINK: WALRF) (das Unternehmen oder Megawatt) zeigt sich erfreut über den soeben vorgestellten Wertschöpfungsplan der australischen Regierung für kritische Mineralien, der auf zehn Jahre angelegt ist. Megawatt gab am 3. März 2021 seine Absicht bekannt, 1260945 B.C. Ltd. (TargetCo) sowie indirekt fünf Konzessionsgebiete in Australien zu erwerben, die für Seltenerdmetalle, Scandium und Kobalt vielversprechend sind (siehe Pressemitteilung vom 3. März 2021).

    Der neue Wertschöpfungsplan Australiens

    In Reaktion auf die allseits verbreitete Besorgnis darüber, dass China die weltweite Lieferkette für Seltenerdmetalle (SEM) und kritische Mineralien weitgehend beherrscht, stellte die australische Regierung eine Roadmap für zehn Jahre vor, um die Entwicklung der nachgelagerten Verarbeitungskapazität rasch zu verbessern. Australien ist momentan ein schnell wachsender Lieferant von SEM und kritischen Mineralien (d. h. Scandium und Kobalt), verfügt jedoch nur über eine moderate Verarbeitungsinfrastruktur. Daher kann Australien im Großen und Ganzen lediglich den vorgelagerten Teil der Wertschöpfungskette bedienen, nämlich durch den Offshore-Versand extrahierter Mineralien. Mit der neuen Politik sollen die möglichen Vorteile signifikant ausgebaut werden, indem die Herstellung von Mehrwertprodukten aus den Rohstoffen gefördert wird.

    Kritische Mineralien, unter anderem SEM, Scandium und Kobalt, werden für ein breites Spektrum von Technologien benötigt, von militärischen Anwendungen über Elektrofahrzeuge bis hin zu Smartphones, was die potenziellen Chancen verdeutlicht. Die australische Regierung will ihrerseits ein Umfeld mit mehr Anreizen schaffen und Finanzmittel in Höhe von A $ 1,3 Milliarden bereitstellen, um die Produzenten bei der beschleunigten Vermarktung stark nachgefragter Produkte für die weltweiten Supply Chains zu unterstützen.

    Mit diesem mehrgleisigen strategischen Ansatz versucht die australische Regierung, sich an der Industrie auszurichten, mögliche direkte Investitionen zu tätigen und die Unternehmen zu einer Kooperation bei wichtigen Projekten zu bewegen, um die wertschöpfenden Produktionskapazitäten der Nation für kritische Mineralien zu verbessern.

    Richtiger Zeitpunkt für geplante Akquisition

    Für Megawatt kommt die Ankündigung dieser Initiative durch die australische Regierung zum gleichen Zeitpunkt wie seine strategische Entscheidung, die fünf Konzessionsgebiete im Nordterritorium (NT) und in New South Wales (NSW) zu erwerben.

    A] Seltenerdmetalle (NT) – Arctic Fox und Isbjorn

    Laut den Analysten der globalen Investmentbank UBS wird die Nachfrage nach wichtigen SEM – Neodym und Praseodym (NdPr) – in den nächsten zehn Jahren enorm steigen, da der Übergang zur umweltfreundlichen elektrischen Energie weltweit an Dynamik gewinnt.

    Die primären Treiber sind: 1) ein rascher Ausbau der weltweiten Flotte von Elektrofahrzeugen (EF); und 2) ein erhöhter Einsatz von Windenergieanlagen zur Stromerzeugung. In den Kontext gestellt, bedeutet dies, dass jedes EF 1-2 kg NdPr benötigt, während 200 kg in jede Windenergieanlage eingehen. Da China momentan ca. 80 % des weltweiten Bedarfs an SEM deckt, ist es äußerst wichtig, das entsprechende strategische Risiko zu mindern und die weltweiten Lieferketten zu diversifizieren, wobei Australien als wichtige Alternative infrage kommt.

    Diese Initiative verleiht den Projekten Arctic Fox und Isbjorn im NT noch mehr Bedeutung, da beide großes Potenzial hinsichtlich SEM besitzen. So grenzt zum Beispiel das Projekt Artic Fox an das SEM-Projekt Nolans Bore von Arafura Resources (ASX: ARU) an, das im Jahr 2022 in Betrieb gehen soll und eine JORC-konforme Mineralressource unterstützt. Das Projekt Isbjorn grenzt dagegen an das fortgeschrittene SEM-Projekt Charley Creek an.

    B] Nickel-Kobalt-Scandium-HA (NSW) – Chinook, Kodiak und Caribou

    Die steigende Nachfrage nach EF in den nächsten zehn Jahren geht mit einer steigenden Nachfrage nach wichtigen Eingangsstoffen wie Nickel, Kobalt, Scandium und hochreinem Aluminiumoxid (HA) einher. Sowohl Nickel als auch Kobalt werden in verschiedenen Arten von Batterien für EF eingesetzt. Allerdings sind starke Scandium-Aluminium-Legierungen mit leichtem Gewicht sehr wichtig, um das Gewicht von EF zu reduzieren, was wiederum die Reichweite der Batterien verbessert und ihre Effizienz steigert.

    Die drei Nickel-Kobalt-Scandium-HA-Konzessionsgebiete – Chinook, Kodiak und Caribou – liegen im Zentrum von NSW, welches das Potenzial besitzt, sich zu einem weltweiten Zentrum für die Lieferung kritischer Mineralien, vor allem Scandium und Kobalt, zu entwickeln. Die neue Initiative der australischen Regierung für kritische Mineralien könnte eine Starthilfe für die Entwicklung verwandter nachgelagerter Industrien darstellen, die sich auf die Lieferung zentraler Produkte für EF-Hersteller weltweit konzentrieren.

    In der Nachbarschaft der Projekte Chinook, Kodiak und Caribou befinden sich das Projekt Collerina von Alpha HPA (ASX: A4N) und die Nyngan-Lagerstätte von Scandium International (TSE: SCY), die beide JORC-konforme Mineralressourcen unterstützen.

    David Thornley-Hall, der Chief Executive Officer, nahm dazu wie folgt Stellung: Die neue politische Initiative der australischen Regierung für kritische Mineralien ist eine willkommene Entwicklung, die wir in unserer Explorationsstrategie berücksichtigen werden. Angesichts der zunehmenden Nachfrage nach Elektrofahrzeugen und Windenergieanlagen ist das Board davon überzeugt, dass wir die fünf hochwertigen, vielversprechenden Konzessionsgebiete in Australien genau zum richtigen Zeitpunkt erworben haben.

    Erwerbsprozess noch im Gange

    Während diese australische Initiative für kritische Mineralien ermutigend ist, unterliegt die geplante Transaktion weiterhin bestimmten Vollzugsbedingungen, unter anderen (a) dem Abschluss eines verbindlichen Vertrags; (b) der Durchführung der Due-Diligence-Prüfungen; und (c) der Einholung aller gegebenenfalls erforderlichen unternehmens- und aufsichtsrechtlichen Genehmigungen durch das Unternehmen, einschließlich der Genehmigung der Canadian Securities Exchange. Es besteht keinerlei Gewissheit, dass die geplante Transaktion wie geplant oder überhaupt durchgeführt wird.

    Über MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.

    MegaWatt ist ein Unternehmen mit Sitz in British Columbia, das sich mit dem Erwerb und der Exploration von Rohstoffkonzessionsgebieten in Kanada befasst. Das Unternehmen hält eine ungeteilte Beteiligung von 100 % am Konzessionsgebiet Cobalt Hill, vorbehaltlich einer NSR-Lizenzgebühr von 1,5 % auf alle Basis-, Seltenerd- und Edelmetalle. Das Konzessionsgebiet umfasst acht Mineralclaims mit einer Grundfläche von 1.727,43 Hektar und befindet sich im Bergbaugebiet Trail Creek in der kanadischen Provinz British Columbia.

    Darüber hinaus hat das Unternehmen eine 60 %ige Beteiligung an einem Unternehmen erworben, das indirekt eine 100-prozentige Beteiligung (vorbehaltlich einer 2 %igen NSR) an zwei aussichtsreichen Silber-Zink-Projekten in Australien hält, nämlich dem Tyr Silver Project und dem Century South Silver-Zinc Project (siehe Pressemitteilung vom 13. August, 2020) und eine 100 %-Beteiligung (vorbehaltlich einer 2 %-NSR) an der Liegenschaft Route 381 Lithium, die aus 40 Mineral-Claims besteht, die sich im James Bay Territory, nördlich von Matagami in der Provinz Quebec, befinden und 2.126 Hektar umfassen.

    Investoren können unter megawattmetals.com mehr über das Unternehmen und das Team erfahren.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
    David Thornley-Hall
    Chief Executive Officer
    david@megawattmetals.com
    +1 604.306.7821

    Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die einer Reihe von Annahmen, Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die größtenteils außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über den Handel der Stammaktien des Unternehmens an der Börse und der Verwendung des Erlöses durch das Unternehmen. Sie unterliegen allen Risiken und Unsicherheiten, die normalerweise mit solchen Ereignissen verbunden sind. Die Investoren werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Aussagen keine Garantie für zukünftige Ereignisse sind und dass die tatsächlichen Ereignisse und Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen stellen das beste Urteilsvermögen der Unternehmensführung auf Basis der derzeit verfügbaren Informationen dar. Keine Wertpapieraufsichtsbehörde hat den Inhalt dieser Pressemitteilung genehmigt oder missbilligt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
    Tracy Mabone
    1315 Moody Avenue
    V7L 3T5 North Vancouver
    Kanada

    email : tracy@ascentafinance.com

    Pressekontakt:

    MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
    Tracy Mabone
    1315 Moody Avenue
    V7L 3T5 North Vancouver

    email : tracy@ascentafinance.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    MegaWatt erfreut über neue politische Initiative der australischen Regierung zur Steigerung des Potenzials kritischer Mineralien

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 8. März 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen