• Das Smartphone arbeitet auf Basis der besonders sicheren, weil dezentralen Blockchaintechnologie.

    BildDie Karatbars-Unternehmensgruppe um Dr. h.c. Harald Seiz bietet ab sofort ein Kryptohandy an: das IMpulse K1-Phone. Kernfunktion – und Hauptunterscheidungsmerkmal zu fast allen Smartphones – ist die extrem sichere Datenübertragung per Blockchain und eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Nach mehrjähriger Entwicklungsarbeit ist ein völlig neues Konzept eines Smartphones entstanden – mit einem innovativen Kommunikationssystem, dem VOICE OVER BLOCKCHAIN PROTOCOL (VOBP). Interessenten können das Smartphone ab April 2019 bestellen und ab Oktober 2019 erhalten. Es wurde von dem Unternehmen CryptoDATA entwickelt und enthält fünf verschiedene Sicherheitsoptionen. Dabei sind unendlich viele Nutzerkonten möglich, der Cloud-Speicherplatz ist unbegrenzt.

    Das Smartphone arbeitet auf Basis der besonders sicheren, weil dezentralen Blockchaintechnologie. Es bedient sämtliche G-Formate im klassischen Mobilfunk und Datenverkehr. Ob Instant Messenger, Sprach- und Videoanrufe oder Geldtransfer – alles läuft über die P2P (Peer-to-Peer)-Blockchainverschlüsselung. Zusätzlich geschützt ist das Gerät – und somit die Daten – durch einen physischen Private Key, der in das Telefon gesteckt wird und ohne den das Smartphone nicht funktioniert. Der Nutzer konfiguriert ihn so, dass das Telefon nur mittels Gesichts-ID, Fingerabdruck und Passwort/PIN entsperrt werden kann. Alle Daten des Benutzers (Konversation, Fotos, Dokumente, Filme, Musik) werden in der Blockchain gespeichert und können auf dem Gerät nur mit dem Private Key abgerufen werden. Solch einen Security Hardware Dongle – eine bewährte Technologie – gibt es heute im Consumer-Bereich nicht mehr. Hier hat das K1 ein Alleinstellungsmerkmal.

    Das Produkt, das ab 1.250 Euro erhältlich ist, wendet sich besonders an Kunden mit hohem Sicherheitsbedürfnis. Zudem stehen blockchainaffine Nutzer im Fokus und Personen, die weltweit unterwegs sind und auch außerhalb von Mobilfunkregionen ständig erreichbar sein müssen. Denn ab September 2019 ist das Smartphone auch mit Satellitentelefonie bestellbar.

    Karatbars-CEO und -Gründer Dr. h.c. Harald Seiz erklärt zu dem neuen Gerät: „Das neue Smartphone ist ein Technologiewunder! Als eines der wenigen Smartphone mit Blockchain-Technologie gehört es gleichzeitig zu den Sichersten. Vor allem aber ist es eine Blockchain-Anwendung jenseits von Kryptowährungen. Blockchains werden unser gesamtes Leben verändern und vor allem die Art, wie wir kommunizieren und wie Unternehmen miteinander Geschäfte machen. Schließlich wird die Blockchain-Technologie einmal ganze Staaten organisieren. Das IMpulse K1-Phone ist damit Vorreiter – nicht nur bei sicheren Kryptosmartphones, sondern für ein völlig neues Einsatzgebiet außerhalb von Zahlungsvorgängen.“

    Seiz weiter: „“Privacy is the new Order“, lautet unsere Devise. „Datensicherheit hat höchste Priorität“. Um dies zu erreichen, haben unsere Entwickler und Ingenieure Erkenntnisse aus verschiedenen Fachrichtungen erschlossen: aus der Astronomie, Mathematik, Quantenphysik, Telekommunikation, Psychologie, Soziologie und dem Funktionieren von Finanzsystemen. Eine hochkomplexe Verschlüsselung der übertragenen Daten auf Basis innovativer Algorithmen sorgt dafür, dass das Handy nicht zu hacken ist. Obendrein wechselt die Matrix, die für die Verschlüsselung genutzt wird, die Blockchain alle zehn Minuten. Unser Schutzsystem „WORM SHIELD“ schützt wiederum gegen Diebstahl und Verlust des Geräts und wurde speziell für das IMpulse K1-Phone entwickelt.“

    Neben der Nummer seiner SIM-Karte kann der Besitzer eine unendliche Anzahl weiterer Nummern/Konten festlegen und nutzen. Für das System gibt es selbstverständlich auch Apps. Allerdings sind die verfügbaren Anwendungen (Sprach-/Videoanruf, Instant Messenger, Kamera, Wallet) auf solche beschränkt, die das sichere P2P-Telekommunikationsprotokoll mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verwenden oder im APP Store erhältlich sind. In einer Blockchain-Cloud können unbegrenzt Daten gespeichert werden.

    Das neue Smartphone ergänzt das Krypto-Universum von Karatbars mit seinen zwei Kryptowährungen Karatgold Coin (KBC) und KaratCoinBank Coin (KCB). Seiz abschließend: „Das neue Smartphone dient als hochleistungsfähige Managementplattform und damit Masterkey für das gesamte K-Universum, besonders den Zahlungsverkehr und Handel mit unseren Goldprodukten. Es ist die Wallet der Zukunft, eine virtuelle und gleichzeitig materielle Geldbörse. Geschäfte mit digitalen und realen Gütern sind so von überall der Welt aus möglich, und zwar höchstsicher.“

    Weitere Informationen unter: https://www.karatbars.com

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Karatbars International GmbH
    Herr Ronald Stephan
    Vaihingerstrasse 149a
    70567 Stuttgart
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 711 128 970 00
    web ..: https://www.karatbars.com
    email : ronald.stephan@karatbars.com

    .

    Pressekontakt:

    Karatbars International GmbH
    Herr Ronald Stephan
    Vaihingerstrasse 149a
    70567 Stuttgart

    fon ..: +49 (0) 711 128 970 00
    web ..: https://www.karatbars.com
    email : ronald.stephan@karatbars.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Karatbars bringt Innovation heraus: Neues Smartphone auf Basis von Blockchains

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 15. April 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen