• Auch in der Stadt Rietberg sollen die „Grauen Flecken“ im Rahmen des Förderprogramms von Bund und Land mit einem Glasfaseranschluss ausgestattet werden.

    BildAlle unterversorgten Anwohnerinnen und Anwohner, die weniger als 100 Mbit/s empfangen können, haben ab dem 04. September die Möglichkeit, sich einen kostenlosen Glasfaseranschluss bis ins Gebäude zu sichern. So können über 1.500 Haushalte sowie 50 Gewerbetreibende während der Nachfragebündelung, die der Provider epcan GmbH in Kooperation mit der Stadt Rietberg bis zum 10. November 2023 durchführt, einen Vertrag abgeben und somit von der Förderung profitieren.
    Sowohl für Mieter als auch Vermieter ist der Anschluss interessant, denn neben stabilem und schnellem Internet ist der geförderte Glasfaseranschluss auch eine Wertsteigerung für jede Immobilie.
    Ein großer Vorteil von geförderten Glasfaserprojekten ist die Gelegenheit, sich den Glasfaseranschluss komplett kostenfrei ins Haus legen zu lassen.
    Wenn der Anschluss zum gegenwärtigen Zeitpunkt also (noch) nicht benötigt werden sollte, können betroffene Anwohnerinnen und Anwohner zunächst nur den passiven Glasfaseranschluss bis in Ihre Immobilie beauftragen mit der Einreichung eines sogenannten Gestattungsvertrages – und das komplett ohne Folgekosten. Dies ist dank der Förderung von Bund und Land möglich.
    Unter www.epcan.de/verfuegbarkeit können Bürgerinnen und Bürger prüfen, ob ihr Objekt Teil der Förderung ist.
    Für weitere Informationen zum geförderten Glasfaserprojekt in der Stadt Rietberg gibt es eine digitale Informationsveranstaltung – am 18. September um 19 Uhr über Zoom oder YouTube. Die Teilnahme ist ohne vorherige Anmeldung möglich:
    Zoom-Link: https://us06web.zoom.us/j/87361448306 | Webinar-ID: 87361448306
    Darüber hinaus wird es für eine persönliche Beratung vor Ort auch Infopoints direkt in Rietberg geben:
    Termine:
    Montag, 18.09.2023 | 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
    Dienstag, 19.09.2023 | 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
    Rathaus Rietberg (Raum 2), Rügenstraße 1, 33397 Rietberg
    Für eine telefonische Beratung gibt es ein kostenloses Rückrufformular auf der Internetseite der epcan GmbH. Alternativ kann man den Provider auch direkt telefonisch kontaktieren unter 02564-883374 oder per E-Mail an epcan@epcan.de
    Alle Details rund um das Förderprojekt in Rietberg sowie erklärende Videos sind unter www.epcan.de/riebtberg zu finden. Hier besteht auch die Möglichkeit, den Vertrag ganz einfach online auszufüllen.
    Direkt im Anschluss an die Nachfragebündelung wird mit der Feinplanung begonnen, sodass noch in diesem Jahr mit dem Ausbau gestartet werden kann.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    epcan GmbH
    Herr Robin Kodera
    Stadtlohner Str. 6
    48691 Vreden
    Deutschland

    fon ..: 02564/883374
    web ..: https://www.epcan.de
    email : rok@epcan.de

    Wir sind epcan! 2008 gegründet sind wir beim Thema Breitband und Cloud ganz vorne mit dabei. Mit unseren über 60 Spezialisten stehen wir über 17.000 Privat- und 1.000 Geschäftskunden zur Verfügung. Wir bringen die #echteGlasfaser vorran, in NRW und Niedersachsen.

    Pressekontakt:

    epcan GmbH
    Herr Robin Kodera
    Stadtlohner Str. 6
    48691 Vreden

    fon ..: 02564/883374
    email : rok@epcan.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Geförderter Glasfaserausbau in der Stadt Rietberg – Nachfragebündelung startet in Kürze

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 4. September 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 12 x angesehen