• VANCOUVER, British Columbia, 11. Mai 2021 — Endeavour
    Silver Corp.

    (NYSE: EXK; TSX: EDR – www.commodity-tv.com/onde
    mand/companies/profil/endeavour-silver-corp/
    ) gab heute seine Finanzergebnisse für die drei Monate
    bis zum 31. März 2021 bekannt. Das Unternehmen
    betreibt drei Silber-Gold-Minen in Mexiko: die Mine

    Guanacevi im Bundesstaat Durango, die Mine Bolanitos im
    Bundesstaat Guanajuato und die Mine El

    Compas im Bundesstaat Zacatecas.

    Bradford Cooke, CEO, kommentierte: „Wir haben einen
    guten Start in das Jahr 2021, wobei die Minenbetriebe
    unsere Produktionspläne erfüllen, ungeachtet der
    schweren Wetterereignisse, die eine Verlangsamung der
    Produktion
    im
    1. Quartal zur Folge hatten. Infolgedessen waren
    unsere Betriebskosten etwas höher als geplant, aber
    wir erwarten, dass die Kosten in Zukunft niedriger
    sein
    werden.“

    „Umsatz, Cashflow und Ergebnis waren im 1. Quartal 2021
    im Vergleich zum 1. Quartal 2020 deutlich höher. Der
    Verkauf von El

    Cubo hat dazu beigetragen, unser Ergebnis zu steigern,
    was durch unsere Entscheidungen, einen Teil der
    Metallbestände gegen Ende
    des
    1. Quartals zurück zu halten, sowie durch erhöhte
    allgemeine und administrative Kosten ausgeglichen
    wurde.“

    „Die Machbarkeitsstudie für Terronera ist auf dem
    besten Weg,
    im
    3. Quartal abgeschlossen zu werden und die
    Explorationsarbeiten laufen in allen unseren Minen und
    Projekten, um sehr aussichtsreiche Ziele zu testen.
    Wir haben ein arbeitsreiches Jahr vor uns, da sich
    unsere Aufmerksamkeit auf die Entwicklung unseres
    nächsten Kernvermögens bei

    Terronera richtet.“

    2021 Highlights des ersten Quartals
    – Metallproduktion: Produzierte 1.039.710 Unzen (oz)
    Silber, ein Plus von 22 %, und 10.894

    oz Gold, ein Plus von 31 %, im Einklang mit der
    Prognose von 1,9 Mio.

    oz Silberäquivalent (AgEq), ein Plus von 26 %, bei
    einem

    Silber:Gold-Verhältnis von 80:1, im Vergleich zu Q1,
    2020.

    – Bruttoumsatz: Insgesamt 35,1 Mio. $, ein Plus von
    58%, durch den Verkauf von 623.379

    oz Silber und 10.663 oz Gold zu durchschnittlich
    realisierten Preisen von 27,17 $ pro

    oz Silber und 1.703 $ pro oz Gold. Das Unternehmen
    hielt 523.235 Unzen Silber und 1.123 Unzen Gold als
    Barrenbestand und 6.582 Unzen Silber und 566 Unzen
    Gold als

    Konzentratbestand. Das Management hielt während der
    Preiskorrektur in den letzten beiden Märzwochen Metall
    vom Verkauf zurück.

    – Betriebskosten: Cash-Kosten(1) $ 7,86 pro zahlbare
    Unze Silber, gleichbleibend im Jahresvergleich, und
    All-in

    Sustaining Costs (AISC)(1) $ 19,94 pro zahlbare Unze
    Silber, 8 % höher als im Vorjahr, beide abzüglich der
    Goldgutschriften.

    – Cashflow: 5,2 Mio. $ Cashflow aus dem Betrieb vor
    Änderungen des Betriebskapitals, ein Plus von 205 % im
    Vergleich zum 1. Quartal 2020, da das Unternehmen
    Fertigwaren anhäufte, in Explorationsaktivitäten
    investierte und die Machbarkeitsstudie für

    Terronera vorantrieb.
    – Nettogewinn: Ein Gewinn von 12,2 Mio. $ oder 0,08 $
    pro Aktie, ein deutlicher Anstieg im Vergleich zu
    einem Verlust von 15,9 Mio. $ im 1. Quartal 2020, der
    auf die Rückbuchung der historischen Wertminderung des
    im April verkauften Vermögenswertes El

    Cubo zurückzuführen ist und durch verstärkte
    Explorations- und Evaluierungsaktivitäten sowie höhere
    Steueraufwendungen ausgeglichen wurde. Ohne die
    Rückbuchung der Wertminderung ergab das bereinigte
    Ergebnis

    einen Verlust von 4,5 Mio. $. Zum Quartalsende wurde
    der Bestand an fertigem Gold zu Kosten von 8,0 Mio.

    $ im Vergleich zum Marktwert von 15,9 Mio. $ ausgewiesen
    .

    – Vereinbarung zum Verkauf der El Cubo-Vermögenswerte: D
    er Verkauf der El

    Cubo-Aktiva in Guanajuato, Mexiko, an Vangold Mining
    Corp. wurde für 15 Mio. $ in bar und in Form von
    Aktienzahlungen mit bis zu 3 Mio. $ an bedingten
    Zahlungen vorangetrieben, wobei die Transaktion am 9.
    April 2021 abgeschlossen wird.

    – Bilanz: Cash-Position $86,0 Mio., plus 473% und
    Working Capital $113,1 Mio., plus 316% im Vergleich zu
    Q1, 2020. Aufnahme von 30,1 Mio. $
    Eigenkapitalfinanzierung durch eine ATM-Fazilität.
    Einzige langfristige Verbindlichkeiten sind
    Ausrüstungsdarlehen in Höhe von 8,7 Mio. $, die in den
    Vorjahren zur Aufrüstung der mobilen Flotte
    aufgenommen
    wurden.

    (1) Der operative Cashflow der Mine, die Cashkosten und
    die All-in

    Sustaining Costs sind Non-IFRS-Kennzahlen. Bitte
    beachten Sie die Definitionen in der Management

    Discussion & Analysis des Unternehmens.

    Finanzieller Überblick
    Im 1. Quartal 2021 stieg der Nettoumsatz um 58 % auf
    34,5 Mio. $, was auf die höheren Metallpreise und die
    gestiegene Produktion zurückzuführen ist.
    Infolgedessen stiegen der Cashflow aus dem
    Minenbetrieb, der operative Cashflow und das EBITDA im
    Vergleich zu Q1 2020 deutlich an. Das Unternehmen
    verbuchte einen Gewinn von 12,2 Mio. $ im Vergleich zu
    einem Verlust von 15,9 Mio. $ in Q1, 2020. Eine
    Wertminderungsauflösung in Höhe von 16,8 Mio. $ wurde
    aufgrund der Klassifizierung der Mine El

    Cubo und der damit verbundenen Vermögenswerte und
    Verbindlichkeiten als zur Veräußerung gehalten im
    Zusammenhang mit dem
    Verkauf
    am 9. April verbucht.

    Die Umsatzkosten für das 1. Quartal 2021 betrugen 28,8
    Mio. $, ein Anstieg von 16 % gegenüber den
    Umsatzkosten von 24,8 Mio. $ im gleichen Zeitraum
    2020. Der Anstieg der Umsatzkosten war in erster Linie
    auf deutlich höhere Lizenzgebühren und Arbeitskosten
    zurückzuführen, die teilweise durch eine verbesserte
    Produktivität in den Betrieben

    Guanacevi und Bolanitos ausgeglichen wurden. Die
    Lizenzgebühren stiegen um 187 % auf 2,5 Mio. $, was
    auf höhere realisierte Preise und den verstärkten
    Abbau der hochgradigen Erweiterungen

    Porvenir Cuatro im Betrieb Guanacevi zurückzuführen
    ist, der den deutlich höheren Lizenzgebühren
    unterliegt.

    Das Unternehmen erhöhte seinen Bestand an
    Fertigerzeugnissen aus Silber und Gold auf 529.817
    Unzen bzw. 1.689 Unzen zum 31. März 2021 im Vergleich
    zu 116.484 Unzen Silber und 1.459 Unzen Gold zum 31.
    Dezember 2020. Die diesen Fertigerzeugnissen
    zugeordneten Kosten betrugen zum 31. März 2021 8,0
    Mio. $, verglichen mit 3,6 Mio. $ zum 31. Dezember
    2020. Am 31. März 2021 betrug der Marktwert der
    Fertigwarenbestände 15,9 Mio. $, verglichen mit 5,8
    Mio. $ am 31. Dezember
    2020.

    Finanzergebnisse (konsolidierte Gewinn- und
    Verlustrechnung im Anhang)

    Für den Zeitraum bis zum 31. März 2021 erwirtschaftete
    das Unternehmen einen Nettoumsatz von 34,5 Mio. $, was
    einem Anstieg von 58 % gegenüber 21,9 Mio. $
    entspricht. Der Bruttoumsatz von 35,1 Mio. $ im 1.
    Quartal 2021 stellte eine Steigerung von 57 %
    gegenüber den 22,8 Mio. $ im selben Zeitraum 2020 dar.
    Es gab einen Rückgang der verkauften Silberunzen um 6
    % und einen Anstieg des realisierten Silberpreises um
    77

    %, was zu einem Anstieg des Silberumsatzes um 66 %
    führte. Es gab einen Anstieg der verkauften Unzen Gold
    um 43 % und einen Anstieg des realisierten Goldpreises
    um 4 %, was zu einem Anstieg der Goldverkäufe um 49 %
    führte. Im Berichtszeitraum verkaufte das Unternehmen
    623.379 Unzen Silber und 10.663 Unzen Gold zu einem
    realisierten Preis von 27,17 $ bzw. 1.703 $ pro Unze,
    verglichen mit einem Verkauf von 665.500 Unzen Silber
    und 7.454 Unzen Gold zu einem realisierten Preis von
    15,33 $ bzw. 1.633 $ pro Unze im selben Zeitraum des
    Jahres 2020. In den drei Monaten bis zum 31. März 2021
    lagen die Spotpreise für Silber und Gold bei
    durchschnittlich 26,26 $ bzw. 1.794 $.

    Nach Umsatzkosten in Höhe von 28,8 Mio. $ (1. Quartal
    2020 – 24,8 Mio. $) belief sich das Betriebsergebnis
    der Mine auf 5,7 Mio. $ (1. Quartal 2020 – Verlust von
    2,9 Mio. $) aus dem Bergbau- und Mühlenbetrieb in
    Mexiko.

    Abzüglich der Abschreibungen in Höhe von 7,5 Mio. $
    (Q1, 2020 – 6,0 Mio. $) und der aktienbasierten
    Vergütung in Höhe von 0,1 Mio. $ (Q1, 2020 – 0,1 Mio.
    $) betrug der operative Cashflow der Mine vor Steuern
    13,3 Mio. $ in Q1, 2021 (Q1, 2020 – 4,3 Mio. $). Nach
    Explorations- und Evaluierungsausgaben in Höhe von 4,1
    Mio. $ (Q1, 2020 – 2,4 Mio. $), allgemeinen und
    administrativen Ausgaben in Höhe von 3,5 Mio. $ (Q1,
    2020 – 2,0 Mio. $) und Pflege- und Wartungskosten für
    El

    Cubo in Höhe von 0,5 Mio. $ (Q1, 2020 – 1,3 Mio. $)
    betrug das Betriebsergebnis 14,3 Mio. $ (Q1, 2020 –
    Verlust von 8,6 Mio. $). Eine Wertminderungsauflösung
    in Höhe von 16,8 Mio. $ wurde aufgrund der
    Klassifizierung der Mine El

    Cubo und der damit verbundenen Vermögenswerte und
    Verbindlichkeiten als zur Veräußerung gehalten im
    Zusammenhang mit dem
    Verkauf
    am 9. April verbucht.

    Der Nettogewinn belief sich auf 12,2 Mio. US-Dollar
    (0,08 US-Dollar pro Aktie), verglichen mit einem
    Nettoverlust von 15,9 Mio. US-Dollar (Verlust von 0,11
    US-Dollar pro Aktie) in Q1
    2020.

    Der laufende Steueraufwand stieg auf 0,7 Mio. $ (1.
    Quartal 2020 – 0,3 Mio. $) im Zusammenhang mit einer
    Erhöhung der Sonderabgabe für den Bergbau, während ein
    latenter Steueraufwand in Höhe von 3,1 Mio. $ aufgrund
    der geschätzten Nutzung von Verlustvorträgen zur
    Verringerung des steuerpflichtigen Gewinns bei

    Guanacevi und Bolanitos (1. Quartal 2020 – 1,9 Mio. $)
    verbucht
    wurde.

    Die direkten Betriebskosten pro Tonne stiegen im 1.
    Quartal 2021 im Vergleich zum 1. Quartal 2020 um 16 %
    auf 112,36 $, was auf höhere Betriebskosten bei

    Guanacevi und Bolanitos zurückzuführen ist, die durch
    niedrigere Kosten bei El

    Compas ausgeglichen wurden. Bei Guanacevi und Bolanitos
    sind die Arbeitskosten gestiegen und bei

    Guanacevi wurde mehr Erz von Dritten gekauft als im
    Vorjahr. Einschließlich der Lizenzgebühren und der
    speziellen Bergbauabgabe stiegen die direkten Kosten
    pro Tonne um 24 % auf 126,23 $. Die Lizenzgebühren
    stiegen um 187 % auf 2,5 Mio.$, da die erhöhte
    Produktion aus dem Konzessionsgebiet El

    Curso bei Guanacevi und die höheren Preise die
    Lizenzgebühren deutlich erhöhten. Die höheren Preise
    und die höheren Gehalte erhöhten die Sonderabgaben für
    das erste Quartal 2021 auf 0,4 Mio.
    $.

    Die konsolidierten Cash-Kosten pro Unze, abzüglich der
    Nebenprodukt-Gutschriften (eine Nicht-IFRS-Kennzahl
    und ein Standard des

    Silver Institute) blieben mit 7,86 $ unverändert, da
    die höheren Gehalte und höheren Preise die höheren
    direkten Kosten pro Tonne ausglichen. Die nachhaltigen
    Gesamtkosten (ebenfalls eine Nicht-IFRS-Kennzahl)
    stiegen

    im 1. Quartal 2021 um 8 % auf 19,84 $ pro Unze, was auf
    die höheren allgemeinen und administrativen Kosten des
    Unternehmens und die gestiegenen Investitionsausgaben
    bei

    Guanacevi zur Beschleunigung der Minenerschließung
    innerhalb des Erzkörpers El

    Curso zurückzuführen ist. Im 1. Quartal 2020 enthielten
    die allgemeinen Verwaltungskosten des Unternehmens
    eine Marktrückgewinnung von 1,1 Mio. $ für
    aufgeschobene Aktieneinheiten, während die
    Marktrückgewinnung im 1. Quartal 2021 0,2 Mio. $
    betrug.

    Der verkürzte konsolidierte Zwischenabschluss und die Ma
    nagement’s
    Discussion & Analysis können auf der Website des
    Unternehmens unter

    www.edrsilver.com, auf SEDAR unter www.sedar.com und
    auf

    EDGAR unter www.sec.gov

    eingesehen werden. Alle Beträge sind in US$ angegeben.

    Konferenzgespräch
    Eine Telefonkonferenz zur Diskussion dieser Ergebnisse
    findet heute, Dienstag, 11. Mai, um 10 Uhr PDT (13 Uhr
    EDT) statt. Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen,
    wählen Sie bitte die

    unten stehenden Nummern. Es ist kein Pass-Code
    erforderlich.

    Gebührenfrei in Kanada und den USA: 1-800-319-4610
    Lokal in Vancouver: 604-638-5340
    Außerhalb von Kanada und den USA: +-604-638-5340

    Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz ist unter der
    Nummer 1-800-319-6413 in Kanada und den USA
    (gebührenfrei) oder +604-638-9010 außerhalb von Kanada
    und den USA verfügbar. Der erforderliche

    Passcode ist 6594 #. Die Aufzeichnung wird auch auf der
    Website des Unternehmens unter

    www.edrsilver.com verfügbar sein.

    Über Endeavour Silver – Endeavour Silver Corp. ist ein
    mittelgroßes Edelmetallbergbauunternehmen, das drei
    hochgradige Untertage-Silber-Gold-Minen in Mexiko
    besitzt und betreibt. Endeavour treibt derzeit das
    Minenprojekt

    Terronera in Richtung einer Erschließungsentscheidung
    voran und erkundet sein Portfolio an Explorations- und
    Erschließungsprojekten in Mexiko und Chile, um sein
    Ziel zu erreichen, ein führender

    führender Silberproduzent zu werden. Unsere
    Philosophie der sozialen Unternehmensintegrität
    schafft Werte für alle
    Stakeholder.

    QUELLE Endeavour Silver Corp.

    Kontaktinformationen:
    Galina Meleger, Director Investor Relations
    Toll free: (877) 685-9775
    Tel: (604) 640-4804
    Email: gmeleger@edrsilver.com
    Website: www.edrsilver.com
    Folgen Sie Endeavour Silver auf Facebook, Twitter, Insta
    gram

    und LinkedIn

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen
    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete
    Aussagen“ im Sinne des United States Private
    Securities Litigation Reform Act von 1995 und
    „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der
    geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Solche
    zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen
    beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf Aussagen
    bezüglich der erwarteten Leistung von Endeavour im
    Jahr 2021, einschließlich Änderungen im Minenbetrieb
    und in der Produktion, des Zeitplans und der
    Ergebnisse verschiedener Aktivitäten sowie der
    Auswirkungen der Pandemie COVID 19 auf den Betrieb.
    Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine
    Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen
    oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies
    wird von den geltenden Gesetzen verlangt.

    Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen
    beinhalten bekannte und unbekannte Risiken,
    Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen
    können, dass die tatsächlichen Ergebnisse,
    Aktivitäten, Produktionsniveaus, Leistungen oder
    Errungenschaften von Endeavour und seinen Betrieben
    wesentlich von jenen abweichen, die in solchen
    Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen
    Faktoren zählen unter anderem die letztendlichen
    Auswirkungen der Pandemie COVID 19 auf den Betrieb und
    die Ergebnisse, Änderungen der Produktions- und
    Kostenprognosen, nationale und lokale Regierungen,
    Gesetzgebung, Besteuerung, Kontrollen, Vorschriften
    und politische oder wirtschaftliche Entwicklungen in
    Kanada und Mexiko; finanzielle Risiken aufgrund von
    Edelmetallpreisen, betriebliche oder technische
    Schwierigkeiten bei der Mineralexploration,
    -erschließung und

    abbauaktivitäten; Risiken und Gefahren der
    Mineralexploration, -erschließung und des Bergbaus;
    der spekulative Charakter der Mineralexploration und
    -erschließung, Risiken bei der Erlangung notwendiger
    Lizenzen und Genehmigungen und Anfechtungen des
    Eigentumsrechts des Unternehmens an Grundstücken;
    sowie jene Faktoren, die im Abschnitt „Risikofaktoren“
    im jüngsten Formular 40F/Annual Information Form des
    Unternehmens beschrieben sind, das bei der S.E.C. und
    den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden
    eingereicht wurden.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf Annahmen, die
    das Management für vernünftig hält, einschließlich,
    aber nicht beschränkt auf: den fortgesetzten Betrieb
    der Bergbaubetriebe des Unternehmens, keine
    wesentliche nachteilige Änderung der Marktpreise für
    Rohstoffe, den Betrieb der Bergbaubetriebe und die
    Fertigstellung der Bergbauprodukte gemäß den
    Erwartungen des Managements und die Erreichung der
    angegebenen Produktionsergebnisse sowie andere
    Annahmen und Faktoren, wie sie hierin dargelegt sind.
    Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren
    zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die
    tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen
    abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen
    oder Informationen enthalten sind, kann es andere
    Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse
    wesentlich von jenen abweichen, die vorhergesehen,
    beschrieben, geschätzt, bewertet oder beabsichtigt
    wurden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich
    zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als
    zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse
    und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in
    solchen Aussagen oder Informationen erwarteten
    abweichen können. Dementsprechend sollte der Leser
    kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete
    Aussagen oder Informationen setzen.

    ENDEAVOUR SILVER CORP.
    VERGLEICHENDE HIGHLIGHTS

    Q1 2021 Highlights Dreimonatszeitraum
    bis 31. März

    2021 2020 %
    Veränd
    erung

    Produktion
    Produzierte Silberunzen 1,048,1 857,659 22%
    00

    Produzierte Unzen Gold 11,109 8,476 31%
    Produzierte zahlbare Unzen 1,036,7 849,791 22%
    Silber 10

    Produzierte zahlbare Unzen 10,894 8,320 31%
    Gold

    Produzierte Unzen 1,936,8 1,535,7 26%
    Silberäquivalent 20 39

    Cash-Kosten pro Silberunze 7.86 7.85 0%
    Gesamtproduktionskosten pro 15.41 16.35 (6%)
    Unze

    All-in sustaining costs pro 19.94 18.38 8%
    Unze

    Verarbeitete Tonnen 209,453 199,327 5%
    Direkte Betriebskosten pro 112.36 96.90 16%
    Tonne

    Direkte Kosten pro Tonne 126.23 101.63 24%
    Silber-Co-Produkt-Cash-Koste15.16 11.51 32%
    n

    Gold-Co-Produkt-Cash-Kosten 950 1,226 (22%)
    Finanzen
    Umsatz (Mio. $) 34.5 21.9 58%
    Verkaufte Silberunzen 623,379 665,500 (6%)
    Verkaufte Goldunzen 10,663 7,454 43%
    Realisierter Silberpreis pro27.17 15.33 77%

    Unze
    Realisierter Goldpreis pro U1,703 1,633 4%
    nze

    Nettogewinn (-verlust) (in 12.2 (15.9) 177%
    Mio.
    $)

    Bereinigter Nettogewinn (4.7) (15.9) 70%
    (-verlust) (Mio.
    USD)

    Betriebsergebnis (Verlust) 5.7 (2.9) 296%
    der Mine (Mio.

    $)
    Operativer Cashflow der 13.3 4.3 211%
    Mine (Mio.
    $)

    Operativer Cashflow vor 5.2 (5.0) 205%
    Veränderung des
    Betriebskapitals

    Ergebnis vor ITDA (Mio. $) 24.0 (6.7) 457%
    Betriebskapital (Millionen 113.1 27.2 316%
    USD)

    Aktionäre
    Gewinn (Verlust) je Aktie – 0.08 (0.11) 173%
    unverwässert

    Bereinigter Gewinn (0.03) (0.11) 74%
    (Verlust) je Aktie –
    unverwässert

    Operativer Cashflow vor 0.03 (0.04) 194%
    Working-Capital-Veränderung
    en je
    Aktie

    Gewichteter Durchschnitt 159,670 141,810 13%
    der ausstehenden ,842 ,208Die oben
    Aktien genannten Kennzahlen sind Schlüsselkennzahlen,
    die von der Geschäftsleitung verwendet werden, sie
    sollten jedoch nicht die einzigen Kennzahlen sein, die
    zur Bestimmung der Performance der Geschäftstätigkeit
    des Unternehmens herangezogen

    werden. Die entsprechenden Definitionen und Überleitunge
    n
    sind im Lagebericht enthalten.
    ENDEAVOUR SILVER CORP.
    VERKÜRZTE KAPITALFLUSSRECHNUNG FÜR DEN
    ZWISCHENZEITRAUM

    (ausgedrückt in Tausend U.S.-Dollar)

    Drei Monate
    endeten

    31. 31.
    März, März,

    2021 2020

    Betriebliche Aktivitäten
    Periodenergebnis (Verlust) $12,24 $(15,9)
    9 26

    Nicht liquiditätswirksame Posten:
    Aktienbasierte Vergütung 1,165 745
    Abschreibungen und Wertminderungen 7,624 6,268
    Wertaufholung langfristiger Vermöge (16,7) –
    nswerte 91

    Latenter Ertragsteueraufwand 3,127 1,864
    Nicht realisierter Fremdwährungsver 90 654
    lust
    (-gewinn)
    Finanzierungskosten 291 311
    Abschreibung von Vorräten auf den – 1,042
    Nettoveräußerungswert

    Verlust aus Anlagenabgang 34 78
    Verlust (Gewinn) aus sonstigen (2,54) (7 )
    Investitionen 6

    Nettoveränderung des nicht (9,16) 2,622
    zahlungswirksamen 6
    Betriebskapitals

    Mittelzufluss (-abfluss) aus (3,92) (2,34)
    laufender 3 9
    Geschäftstätigkeit

    Investitionstätigkeit
    Erlöse aus dem Abgang von 556 27
    Sachanlagevermögen

    Ausgaben für Mineralien, (7,27) (5,51)
    Sachanlagen und 0 2
    Ausrüstung

    Kauf von marktgängigen Wertpapieren (832 ) –
    Erlöse aus dem Abgang von 4,383 –
    Wertpapieren des
    Umlaufvermögens

    Rückzahlung von (Investitionen in) (20 ) –
    langfristigen
    Einlagen

    Mittelzufluss/(-abfluss) aus Invest (3,18) (5,48)
    itionstätigkeit 3 5

    Finanzierungstätigkeit
    Rückzahlung von (969 ) (772 )
    Darlehensverbindlichkeiten

    Tilgung von (42 ) (43 )
    Leasingverbindlichkeiten

    Gezahlte Zinsen (193 ) (218 )
    Öffentliche Aktienangebote 30,10 1,485
    0

    Ausübung von Optionen 3,798 12
    Kosten für die Ausgabe von Aktien (602 ) (74 )
    Mittelzufluss/(-abfluss) aus Finanz 32,09 390
    ierungstätigkeit 2

    Auswirkung von (80 ) (934 )
    Wechselkursänderungen auf den
    Finanzmittelbestand

    Zunahme (Abnahme) der 24,98 (7,44)
    Zahlungsmittel und 6 4
    Zahlungsmitteläquivalente

    Zahlungsmittel und 61,08 23,36
    Zahlungsmitteläquivalente, Beginn 3 8
    der
    Periode

    Zahlungsmittel und $85,98 $14,99
    Zahlungsmitteläquivalente, Ende 9 0Diese
    der Erklärung sollte in Verbindung mit dem verkürzten
    Periode Konzernzwischenabschluss zum 31.

    März 2021 und den darin enthaltenen Erläuterungen gelese
    n
    werden.

    ENDEAVOUR SILVER CORP.
    VERKÜRZTE KONZERN-ZWISCHENABSCHLUSS DER
    GESAMTERGEBNISRECHNUNG

    (ausgedrückt in Tausend US-Dollar, mit Ausnahme
    der Beträge für die Aktie und je
    Aktie)

    Drei Monate per Ende

    31. März, 31. März,
    2021 2020

    Umsatzerlöse $ 34,466 $ 21,927

    Kosten des Umsatzes:
    Direkte Produktionskosten 18,728 16,800
    Lizenzgebühren 2,460 857
    Aktienbasierte Vergütungen 118 91
    Abschreibungen und 7,496 6,023
    Wertminderungen

    Abschreibung von Vorräten auf – 1,042
    den
    Nettoveräußerungswert

    28,802 24,813

    Operatives Ergebnis (Verlust) 5,664 (2,886)
    der
    Mine

    Kosten:
    Erkundung und Auswertung 4,130 2,382
    Allgemeines und Verwaltung 3,523 2,005
    Pflege- und Wartungskosten 521 1,345
    Wertaufholung langfristiger Ve (16,79) –
    rmögenswerte 1

    (8,617) 5,732

    Operatives Ergebnis (Verlust) 14,281 (8,618)

    Finanzierungskosten 291 310

    Sonstige Erträge
    (Aufwendungen):

    Devisen (694 ) (4,917)
    Investitionen und Sonstiges 2,751 49
    2,057 (4,868)

    Gewinn (Verlust) vor Steuern 16,047 (13,79)
    6

    Ertragsteueraufwand (-erstattu
    ng):

    Laufender Ertragsteueraufwand 671 266
    Latenter Ertragsteueraufwand ( 3,127 1,864

    ertrag)
    3,798 2,130

    Jahresüberschuss (-fehlbetrag) 12,249 (15,92)
    und Gesamtergebnis 6
    (-
    fehlbetrag) der Periode

    Unverwässertes Ergebnis je $ 0.08 $ (0.11 )
    Aktie basierend auf dem
    Jahresüberschuss
    (-
    fehlbetrag)
    Verwässertes Ergebnis je $ 0.07 $ (0.11 )
    Aktie auf Basis des
    Jahresüberschusses
    (-fehlbetrags)

    Unverwässerter gewichteter 159,67 141,81
    Durchschnitt der Anzahl der 0,842 0,208
    im Umlauf befindlichen
    Aktien

    Verwässerter gewichteter 163,74 141,81
    Durchschnitt der Anzahl der 2,420 0,208Diese
    im Umlauf befindlichen Erklärung sollte in Verbindung
    Aktien mit dem verkürzten Konzernzwischenabschluss zum
    31.

    März 2021 und den darin enthaltenen Erläuterungen gelese
    n
    werden.

    ENDEAVOUR SILVER CORP.
    VERKÜRZTE KONZERNZWISCHENBILANZ
    (ausgedrückt in Tausend US-Dollar, mit Ausnahme
    der Beträge für die Aktie und je

    Aktie)

    31. 31.
    März, Dezemb
    er,

    2021 2020

    AKTIVA

    Umlaufvermögen
    Zahlungsmittel und $ 85,9 $ 61,0
    Zahlungsmitteläquivalente 89 83

    Sonstige Investitionen 3,71 4,76
    2 7

    Forderungen aus Lieferungen und 16,9 20,1
    Leistungen und sonstige 59 44
    Forderungen

    Forderungen aus Ertragsteuern 27 52
    Vorräte 21,7 16,6
    74 40

    Zur Veräußerung gehaltene 17,5 –
    Vermögenswerte 03

    Rechnungsabgrenzungsposten 3,20 2,28
    8 4

    Total Umlaufvermögen 149, 104,
    172 970

    Einlagen 611 591
    Abgegrenzte Finanzierungskosten – 294
    Erstattungsfähige Einkommensteuer 3,57 –
    0

    IVA-Forderung 2,67 2,67
    2 6

    Latente Ertragsteueransprüche 9,70 12,7
    5 53

    Immaterielle Vermögensgegenstände 370 492
    Nutzungsrechte an geleasten Vermög 725 861
    enswerten

    Mineralische Liegenschaften, 86,5 87,9
    Anlagen und 59 55
    Einrichtungen

    Gesamtvermögen $ 253, $ 210,
    384 592

    VERBINDLICHKEITEN UND EIGENKAPITAL

    Kurzfristige Verbindlichkeiten
    Verbindlichkeiten aus Lieferungen $ 25,8 $ 27,7
    und Leistungen und abgegrenzte 67 64
    Schulden

    Verbindlichkeiten aus 2,00 3,03
    Ertragsteuern 5 8

    Verbindlichkeiten aus Krediten 3,43 3,57
    3 8

    Leasingverbindlichkeiten 174 173
    Zur Veräußerung gehaltene Schulden 4,61 –
    5

    Kurzfristige Verbindlichkeiten, 36,0 34,5
    gesamt 94 53

    Verbindlichkeiten aus Krediten 5,27 6,09
    0 4

    Leasingverbindlichkeiten 886 921
    Rückstellung für Rekultivierung 4,35 8,87
    und 7 6
    Sanierung

    Latente Ertragsteuerverbindlichkei 1,15 1,07
    t 9 7

    Gesamtverbindlichkeiten 47,7 51,5
    66 21

    Eigenkapital
    Stammaktien, unbegrenzt
    genehmigte Aktien, ohne
    Nennwert,
    ausgegeben

    und im Umlauf 164.706.112 554, 517,
    Aktien (31.12.2020 – 157.924.708 463 711
    Aktien)

    Beigetragener Überschuss 7,20 9,66
    8 2

    Gewinnrücklagen (Fehlbetrag) (356) (368)
    ,053 ,302

    Eigenkapital, gesamt 205, 159,
    618 071

    Summe der Verbindlichkeiten und $ 253, $ 210,
    des 384 592Diese
    Eigenkapitals Erklärung sollte in Verbindung mit dem
    verkürzten Konzernzwischenabschluss zum 31.

    März 2021 und den darin enthaltenen Erläuterungen gelese
    n
    werden.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58333/11052021_DE_EndeavourDE.001.jpeg

    Quelle: Endeavour Silver Corporation

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Endeavour Silver Corp.
    Meg Brown
    1130-609 Granvile Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : mbrown@edrsilver.com

    Wir sind ein mittelständisches Silberexplorationsunternehmen, das sich auf die Silberproduktion in Mexiko spezialisiert hat.

    Pressekontakt:

    Endeavour Silver Corp.
    Meg Brown
    1130-609 Granvile Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC

    email : mbrown@edrsilver.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Endeavour Silver meldet Finanzergebnisse für das erste Quartal 2021; Ergebnis-Telefonkonferenz heute um 10 Uhr PDT (13 Uhr EDT)

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 11. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen