• 29. August 2019 – Vancouver, British Columbia – Dunnedin Ventures Inc. (das Unternehmen oder Dunnedin) (TSX-V: DVI) gab heute weitere Probenahme- und Prospektionsergebnisse des Explorationsprogramms von 2019 auf seinem zu 100% unternehmenseigenen, straßenzugänglichen Kupfer-Gold Porphyr-Projekt MPD (MPD) das zentral im südlichen Teil von British Columbia liegt bekannt.

    Um die bevorstehenden Bohrungen vorzubereiten, führte das Unternehmen ein Kartierungs-, Prospektions- und Probenahmeprogramm durch. Das Unternehmen hat kürzlich bedeutende Kupfer- und Goldergebnisse aus Gräben im Bereich Man gemeldet, darunter 0,89% Kupfer über 46,0 Meter (siehe Pressemitteilung vom 22. August 2019). Über den Rest der Arbeiten wird hier berichtet. Dunnedin ist sehr ermutigt von diesen neuen Ergebnissen, die neue Zielgebiete erschlossen und zur Fokussierung unseres bevorstehenden Bohrprogramms beigetragen haben.

    Ausgewählte Untersuchungsergebnisse aus der Prospektion von MPD sind in Tabelle 1 aufgeführt. Zu den Highlights gehören:

    – Hohe Kupfer- und Goldwerte bei Dillard, einschließlich 0,80% Kupfer mit 0,32 g/t Gold und 0,76% Kupfer mit 0,24 g/t Gold in Handproben
    – Kupfer-Gold- und Gold-Silber-Mineralisierung bei Prime, einschließlich 0,49% Kupfer mit 0,26 g/t Gold über 2 Meter und 1,03 g/t Gold mit 9,40 g/t Silber in Handproben
    – Bedeutende Kupfermineralisierung mit 0,19% Kupfer und 0,08 g/t Gold wurde über 22,5 Meter bei Belcarra geschürft, 800 Meter nordwestlich von Man
    – Die Ergebnisse der Bodenproben von 2019 haben neue Kupfer-Gold-Ziele 550 Meter südöstlich von Man identifiziert, in einem Gebiet, das noch nicht durch Bohrungen getestet wurde, aber mit Bodenanomalien bei der bekannten Mineralisierung am Man-Zielort vergleichbar ist
    – Die Mineralisierung, die sowohl in Gesteins- als auch in Bodenproben über ein breites Gebiet auf MPD auftritt, bestätigt das Potenzial für ein bedeutendes Kupfer-Gold-Porphyr-System und die Möglichkeit neuer Entdeckungen auf der Liegenschaft

    Claudia Tornquist, President & CEO von Dunnedin, sagte: Die Ergebnisse der Oberflächenprobenentnahme identifizieren weiterhin bedeutende Oberflächenmineralisierungen auf der MPD-Liegenschaft und unterstreichen die Möglichkeit einer größeren Entdeckung innerhalb dieses wenig explorierten, konsolidierten Landpakets. Wir freuen uns auf den bevorstehenden Start unseres Bohrprogramms und sind besonders erfreut, dass unser erstes Bodenprobenahmeprogramm bereits neue Ziele für die Weiterverfolgung in Gebieten der Liegenschaft erkannt hat, die bei früheren Explorationen noch nicht gebohrt wurden.

    MPD – Prospektion und Probenahme

    Im Rahmen der Vorbereitungsarbeiten für das Bohrprogramm von 2019 nahmen die Feldarbeiter von Dunnedin die Beprobung von zwei historischen Gräben im Man-Gebiet neu auf (siehe Pressemitteilung vom 22. August 2019) und erkundeten ein breiteres, 25 Quadratkilometer großes Gebiet, das die historischen Erkundungsobjekte Man, Prime und Dillard umfasst. Hand- und Schürfproben wurden aus Aufschlüssen und Gräben entnommen, die während der Durchführung von Prospektierungen und Kartierungen aufgefunden wurden (siehe Abbildung 1). Das Unternehmen sammelte 48 Gesteinsproben, entweder als Handproben von Aufschlüssen oder als Splitterproben von 1 bis 2 Metern in Gräben. Die in allen drei Zielgebieten (Man, Prime, Dillard) gesammelten Proben zeigten bedeutende Kupfermineralisierung mit zugehörigem Gold und Silber (siehe Tabelle 1).

    Tabelle 1 – Ausgewählte MPD-Prospektionsergebnisse von 2019*

    Proben-IGebieProbentVon Bis IntervaCu% Au Ag
    D t yp (m) (m) ll g/t g/t
    (m)

    31439 DillaHand – – – 0,80 0,32 0,90
    rd

    31438 DillaHand – – – 0,76 0,24 0,25
    rd

    31443 DillaHand – – – 0,41 0,09 0,25
    rd

    31441 DillaHand – – – 0,31 0,13 0,25
    rd

    31442 DillaHand – – – 0,26 0,10 0,25
    rd

    31440 DillaHand – – – 0,20 0,07 0,25
    rd

    31419 PrimeSplitte0 2 2 0,49 0,26 2,60
    r

    31420 PrimeHand – – – 0,02 1,03 9,40
    31417 PrimeHand – – – 0,14 0,03 0,25
    BelcarraMan NSchürfp0 22,5 22,5 0,19 0,08 0,52
    TRB1 robe
    *Das Intervall stellt die Länge der Schürfprobe dar und ist nicht dazu bestimmt, die wahre Breite wiederzugeben. Die Handproben sind selektiver Natur und nicht unbedingt repräsentativ für die Mineralisierung auf der Liegenschaft.

    Abbildung 1 – 2019 MPD-Prospektionsprobenkarte
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48706/2019-08-29_MPD Prospect FINAL_DE v2 cleanPRcom.001.jpeg

    Eine Serie von sechs Handproben aus kupferhaltigen Felsbrocken im Gebiet von Dillard wird als vulkanisches Gestein mit unregelmäßiger Quarz-Karbonat-Aderung mit Einsprengungen und Erzadern aus Chalkopyrit, Pyrit und geringfügigem Malachit beschrieben. Ebenso wurden mineralisierte Gesteine auch im Gebiet Prime entdeckt, wo eine Splitter- und Handprobe bedeutendes Gold und Silber enthielt. Historische Kartierungen in beiden Gebieten beschreiben vulkan-sedimentäre Gesteine der Nicola-Gruppe, die von porphyrischen Syenit-Monzodiorit-Deichen und -Lagern durchdrungen werden.

    An einem steilen Hang, der als Belcarra-Graben bezeichnet wird, wurden einen Kilometer nordwestlich der Man-Gräben Proben entnommen. Kupfer bei Belcarra tritt als Malachit auf Bruch- und Kontaktflächen oder als Chalkopyrit-Einsprengungen über einen 22,5 Meter langen Abschnitt des freigelegten und alterierten Grundgesteins auf. Die mineralisierten Muttergesteine bei Belcarra sehen der unterschiedlich alterierten, porphyrisch intrusiven und vulkanischen Struktur in den kupferhaltigen Man-Gräben sehr ähnlich.

    MPD – Geochemische Bodenuntersuchung

    Das Unternehmen hat signifikante Kupfer- und Gold-in-Boden-Anomalien auf dem SE Man-Bodenraster in einem Gebiet südöstlich von Man identifiziert das noch nicht durch Bohrungen getestet wurde.

    Historische geochemische Bodenuntersuchungen bei MPD beschränkten sich auf lokale Raster, die sich oft überlappen und bei denen Multielementdaten oder spezifische Metallanalysen fehlen. Um die Wirksamkeit historischer Bodenprobenuntersuchungen zu bestätigen, sammelte das Unternehmen 200 Bodenproben über ein 800 mal 1000 Meter großes Rastergebiet (SE Man Grid), das sich südöstlich der bei Man bestimmten historischen Kupfer-in-Boden-Anomalie befindet.

    Proben des Horizont-Untergrunds B wurden im Abstand von 50 Metern entlang von Probenlinien im Abstand von 100 Metern gesammelt. Historische Raster in dem Gebiet haben nicht auf Spurenelemente oder Edelmetalle getestet. Neue Untersuchungsergebnisse aus der Bodenuntersuchung von 2019 zeigen Goldwerte unmittelbar südlich der Man-Gräben und ausgeprägte Kupfer-, Gold- und Silberanomalien im Zentrum des Rasters und 550 Meter südlich der Man-Gräben. Diese Anomalien spiegeln die Kombination von Metallen wider, auf die in porphyrischen Wirtsgesteinen gezielt wird und die mit der bekannten Mineralisierunge und der Kupfer-in-Boden-Anomalie bei Man vergleichbar ist. (siehe Abbildung 2).

    Abbildung 2 – 2019 MPD SE Man-Boden-Raster
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48706/2019-08-29_MPD Prospect FINAL_DE v2 cleanPRcom.002.jpeg

    Anomale Kupferwerte bis zu 201 ppm und Goldwerte bis zu 136 ppb überlappen sich im nördlichen zentralen Teil der Bodenuntersuchung, wobei einige Verschiebungen entweder durch periphere Zonierung oder die Tiefe der Deckschicht verursacht werden. Tabelle 2 zeigt die Bandbreite der Werte und anomale Schwellenwerte für Kupfer-Gold-Silber bei der geochemischen SE Man-Bodenuntersuchung von 2019.

    Tabelle 2 – SE Man Bodenprobenahme von 2019 – Vergleichswerte in Prozent

    ProzentCu n ProzentAu n ProzentAg n
    satz (ppm) satz (ppb) satz (ppm)

    75 56,2 48 75 6,9 48 75 0,228 49
    90 81,1 19 90 13,6 20 90 0,359 19
    95 113,0 10 95 20,2 10 95 0,437 10
    98 130,2 4 98 25,6 4 98 0,548 4
    Min 8,6 Min 0,1 Min 0,031
    Max 201,0 Max 136,0 Max 0,855
    Mittelw48,1 Mittelw6,5 Mittelw0,183
    ert ert ert

    Die Nicola Gürtel Geologie des Projekts MPD weist viele ähnliche Merkmale auf zu den nahe gelegenen alkalischen Porphyrsysteme bei der Mine Copper Mountain im Süden und der Mine New Afton von New Gold im Norden. Bei früheren Explorationen wurden zahlreiche Kupfervorkommen in einem zehn Quadratkilometer großen Gebiet identifiziert. Die Kupfer- und Goldmineralisierung erstreckt sich von der Oberfläche aus, wobei frühere Bohrungen im Konzessionsgebiet selten unterhalb einer vertikalen Tiefe von 200 Metern durchgeführt wurden. Mehrere historische Bohrlöcher, die über 200 Meter hinausgegangen sind, weisen auf das Potenzial für eine Porphyrmineralisierung von beträchtlicher Tiefe und Größe hin.

    Genehmigungsverfahren 2019 für MPD

    Dunnedin hat beim British Columbia Ministry of Energy, Mines and Petroleum Resources um eine mehrjährige Explorationsgenehmigung in der Region angesucht, für bis zu 18 Bohrplattformen und 10 Standorten für mechanische Grabungen in den Jahren 2019 und 2020. Dieser Antrag befindet sich in der Endphase des Prüfungsverfahrens durch die Aufsichtsbehörden und die Bohrungen werden nach Erhalt der für September erwarteten Genehmigung beginnen.

    QA/QC

    Alle Gesteinsproben wurden zur Aufbereitung und Analyse an ALS Canada Ltd. (ALS) nach North Vancouver (British Columbia) gesendet. ALS erfüllt alle Anforderungen gemäß den internationalen Normen ISO/IEC 17025:2005 und ISO 9001:2015 hinsichtlich Analyseverfahren. Gesteinsproben wurden mittels der Brandproben-Fusionsmethode (Au-AA24) von ALS mit AA-Abschluss auf Gold sowie mittels einer ICP-AES-Analyse mit einem Aufschluss aus vier Säuren (ME-ICP61) auf 33 Elemente analysiert, wobei eine zusätzliche Analyse auf Elemente in Erzqualität (ME-OG62) und Kupfer in Erzqualität (Cu-OG62) durchgeführt wurde. Die Bodenproben wurden mit der AuME-ST43 Super Trace Au + Multi Element Package von ALS analysiert. Die Ergebnisse wurden in Teilen pro Million (ppm) angegeben und gegebenenfalls in Prozent (%), Gramm pro Tonne (g/t) oder Teile pro Milliarde (ppb) umgerechnet. QA/QC umfasst Feldduplikate und Feldstandards. Die Labor-QA/QC umfasst Standards, Duplikate, Wiederholungsprüfungen und von ALS eingefügte Blindproben. Alle QA/QC-Ergebnisse lagen im Rahmen der Erwartungen.

    Jeff Ward, P.Geo, Vice President Exploration und eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen überprüft und genehmigt.

    Nähere Informationen erhalten Sie über Knox Henderson, Investor Relations (Tel. 604-551-2360 bzw. khenderson@dunnedinventures.com ).

    Für das Board of Directors:
    Dunnedin Ventures Inc.

    Claudia Tornquist
    President & CEO

    DUNNEDIN VENTURES INC. TSX-V: DVI
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    Vancouver, British Columbia, V6C 2V6
    Tel: +1 604.646.8351 / Fax: +1 604.646.4526

    Über Dunnedin Ventures Inc.

    Dunnedin Ventures erschließt Kupfer-Porphyr-Projekte in Kanada und den USA sowie das Diamantprojekt Kahuna in Nunavut (Kanada). Die Porphyrprojekte von Dunnedin weisen allesamt bekannte Mineralfunde mit dem Potenzial für große Lagerstätten auf. Dazu gehören das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt Trapper im Norden der Region Golden Triangle in British Columbia, das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt MPD im ertragreichen Quesnel Trough in Südzentral-British Columbia und das Kupfer-Molybdän-Silber-Porphyr-Projekt Mohave unweit der erstklassigen Mine Bagdad in Arizona (USA).

    Das Diamantprojekt Kahuna in Nunavut befindet sich in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium und beherbergt eine hochgradige, oberflächennahe Diamantressource der abgeleiteten Kategorie sowie zahlreiche Zielgebiete für Kimberlitschlote. Dunnedin besitzt Eigentumsrechte über eine Konzessionsfläche von 809 km² und Diamantenrechte über eine Konzessionsfläche von 1.664 km2 in Nunavut, die sich 26 Kilometer von Rankin Inlet entfernt und unmittelbar neben Agnico Eagles Goldmine Meliadine befindet. Dunnedin konzentriert sich im Rahmen seiner Exploration auf die Entdeckung von diamantführenden Kimberlitschloten und arbeitet dabei mit seinem Berater und Hauptaktionär Dr. Chuck Fipke zusammen.

    Von seinem Firmensitz in Vancouver aus wird Dunnedin von einem international anerkannten Team von Explorationsexperten unterstützt, das gemeinsam eine jahrzehntelange Explorationserfahrung vorweisen kann und über eine beeindruckende Kapitalmarktstärke verfügt. Dunnedin ist Teil der Unternehmensgruppe Discovery, die von John Robbins, einem der erfolgreichsten Bergbauunternehmer in Kanada, geleitet wird.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen, zu denen auch Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, zählen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie prognostiziert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, erwartet und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen – unter anderem auch jene, die sich auf die zukünftige Betriebstätigkeit und die Geschäftsprognosen des Unternehmens beziehen – bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies in den geltenden Wertpapiergesetzen nicht ausdrücklich gefordert wird.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dunnedin Ventures Inc.
    Christ Taylor
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ctaylor@dunnedinventures.com

    Pressekontakt:

    Dunnedin Ventures Inc.
    Christ Taylor
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC

    email : ctaylor@dunnedinventures.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dunnedin meldet 0,80% und 0,76% Kupfer in Handproben und identifiziert neue Kupfer-Gold-Bodenanomalien auf seinem Porphyr-Projekt MPD, Southern British Columbia

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 29. August 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen