• Haben Sie sich über Stars aus der Film- und Musikszene gewundert? Vor kurzem noch Moppel mit Ringe um den Bauch verwandeln sich die Stars in schlanke, attraktive Menschen als wäre Nichts gewesen.

    BildDer Trick der Stars ist eine an die eigenen Gene angepasste Ernährung. Nicht dauernd fasten und hungern, nicht auf alles verzichten und Nein sagen. Besser ist es, nur diejenigen Lebensmittel zu reduzieren, die nach der genetischen Veranlagung besonders schnell dick machen.

    Was steckt hinter dieser erfolgreichen Methode? Unsere Ur-Vorfahren waren Sammler und Jäger. Sie jagten wilde Tiere, sammelten auf Wiesen und in Wäldern Wurzeln und Beeren. Was in den Mund kam bestand zu 65% aus Fleisch und nur zu 35% aus Pflanzen. Der Stoffwechsel war auf diese nach heutiger Sicht sehr einseitige Ernährung angepasst.

    Später wurden die Menschen sesshaft, begannen mit dem Ackerbau. Das Essen veränderte sich langsam, nur noch 10% waren Fleisch, 90% stammte von den Feldern.

    Ihr persönlicher Stoffwechselstatus entscheidet, ob Ihr Organismus besser mit Proteinen klar kommt, ob ihn Kohlenhydrate dick machen oder doch das Fett im Essen. Der Schlüssel dazu liegt in den Genen eines jeden einzelnen von uns verborgen. Unterschiedliche Gene, unterschiedliche Verstoffwechslung, unterschiedliche Auswirkungen auf das Körpergewicht. Das erklärt auch, warum einige von uns Süßigkeiten essen können ohne schädliche Auswirkung auf die Figur, andere werden schon durch wenige Häppchen wieder zunehmen.

    Was in Amerika für die Stars schon seit Jahren möglich war, ist auch bei uns im Programm von „Leichter leben in Deutschland“ integriert, eine Analyse der persönlichen Genstruktur. Erfahren auch Sie, welche Makronährstoffe Sie besonders dickmachen, welche Ihr Stoffwechsel problemlos verarbeitet und nicht bevorzugt als Fett an Bauch und Hüften einlagert.

    Eine an die Gene angepasste Ernährung, auch Nutrigenetik genannt, erlaubt mehr Freiheiten, mehr Essen bei gleichzeitiger deutlich besserer und einfacherer Kontrolle von Gewicht und Figur.
    Ein hoch interessanter Nebeneffekt ist auch die Möglichkeit sicher vorherzusagen, welche Sportarten die höchste Effektivität beim Abnehmen hat. Sind Sie besser beraten mit langsamen Ausdauersportarten, wie Wandern und Walking oder nimmt Ihr Körper besser ab, wenn sie kürzer, dafür aber mit etwas höherer Belastung trainieren?

    „Leichter leben“ bietet hier in Deutschland 2 genetische Tests an. Einmal den LLiD Meta-Check mit gedruckter Auswertung und einem individuellen an das Ergebnis angepassten Kochbuch und die digitale Form für Smartphone oder Laptop genannt SlimKey. Mehr Infos gibt´s auf www.llid-metacheck.de und www.slimkey.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Leichter leben in Deutschland VertriebsgmbH
    Herr Hans Gerlach
    Regensburger Str. 14
    94315 Straubing
    Deutschland

    fon ..: 09421 18560
    fax ..: 09421 185619
    web ..: http://www.llid.de
    email : gerlach@llid.de

    Die „Leichter leben in Deutschland“ VertriebsgesellschaftmbH vertreibt Abnehm- und Gesundheitskonzepte über ausgewählte Apotheken in ganz Deutschland.

    Pressekontakt:

    Leichter leben VertriebsgmbH
    Herr Hans Gerlach
    Regensburger Str. 14
    94315 Straubing

    fon ..: 09421 18560
    web ..: http://www.llid.de
    email : gerlach@llid.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Die Tricks der Stars

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 15. Juni 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen