• Technologien entwickeln sich rasant – und zugleich wächst die Unsicherheit. Was bedeutet das für Design und Markenarbeit? Zehn Trends haben die Experten der Peter Schmidt Group identifiziert.

    BildMan muss kein allzu großer Prophet sein, um festzustellen: Das Klima der Unsicherheit, das 2023 bestimmt hat, wird uns auch 2024 begleiten. Die Kriege im Nahen Osten und der Ukraine gehen weiter, in vielen europäischen Ländern wachsen die wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen und rechtspopulistische Parteien erstarken. 

    2024 wird zudem das erste Jahr sein, in dem das Thema Künstliche Intelligenz ein ganz selbstverständlicher Teil unseres Alltags ist. Während wir uns 2023 im Experimentiermodus befanden, stellen mehr und mehr Unternehmen die Frage, wie sie die neuen Möglichkeiten in ihre Prozesse übertragen.

    Der Resonanzkörper, den Marken bespielen, verändert sich also. Prioritäten verschieben sich. Und damit auch ästhetische Wahrnehmungen. Welche Trends ergeben sich daraus für Markenkommunikation und Design? Hiermit hat sich die Marken- und Designagentur Peter Schmidt Group auseinandergesetzt und eine kompakte Präsentation mit den zehn wichtigsten Trends des Jahres publiziert. Eindeutiges Fazit: Die hyperrealistischen Ästhetiken von KI-Tools werden omnipräsent. Zugleich lösen sie aber einen Gegentrend aus: Um enge emotionale Bindungen einzugehen, brauchen Menschen ein ebenso menschliches Gegenüber. Marken werden diese Kraft nutzen und gezielt Gestaltungen einsetzen, die ganz offenkundig handgemacht – also menschlich – sind.

    Das vollständige PDF gibt es hier zum Download. Natürlich gilt jedoch: Nicht jeder Trend passt zu jeder Marke. Die Peter Schmidt Group berät hier mit ihrer Expertise aus über fünfzig Jahren Erfahrung. Zu ihren Kunden gehören internationale Konzerne wie Mercedes-Benz, Linde oder E.ON, aber ebenso Konsumgüter-, Fashion- und Lifestylebrands.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Peter Schmidt Group
    Herr Guido Schröpel
    Westhafenplatz 8
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    fon ..: 069 850993-36
    web ..: http://www.peter-schmidt-group.de
    email : guido.schroepel@peter-schmidt-group.de

    Die Peter Schmidt Group ist eine der erfolgreichsten Marken- und Designagenturen Europas und Teil der BBDO Group Germany. Von den Standorten Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, München, Lissabon und Tokio führt sie Marken auf dem Weg des Wandels: Sie verbindet sinnstiftende Ideen mit der Faszination für Design und erschafft so Lösungen, die sofort funktionieren und Freude bereiten. Die Peter Schmidt Group ist Lead-Agentur für das Corporate Design von Mercedes-Benz. Zu ihren Kunden zählen zudem Unternehmen wie Nivea, Henkel, Linde, Deutsche Bank und E.ON.

    Pressekontakt:

    Peter Schmidt Group
    Herr Guido Schröpel
    Westhafenplatz 8
    60327 Frankfurt

    fon ..: 069 850993-36
    email : guido.schroepel@peter-schmidt-group.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Designtrends 2024: Was für Marken in diesem Jahr wichtig wird

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 2. Februar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 16 x angesehen