• Roland Rondal klagt in „Der gute Hirte?“ die Kirche an und erinnert sich an den Missbrauch, den er selbst durch einen Pater erleben musste.

    BildDas Jahr 2010 ist ein Wendepunkt: Immer mehr Missbrauchsfälle in kirchlichen Institutionen werden in diesem Jahr bekannt. Der Autor Roland Rondal, inzwischen 56, wird plötzlich von seinen eigenen Erinnerungen überrollt, die er fast ein halbes Jahrhundert lang tief in den unzugänglichsten Bereichen seiner Seele verschlossen hatte. In den 1960er Jahren wurde er in einem Heim der Salesianer von einem Pater missbraucht. Es beginnt für ihn eine schmerzhafte Reise in die Vergangenheit, in der es ihm gelingt, seine Geschichte aufzuarbeiten.

    In seinem erschütternden Buch „Der gute Hirte?“ klagt er die Kirche an: Bis heute vermögen es die Verantwortlichen nicht, Betroffene und zukünftige Opfer zu schützen und die Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Die Diskurse der Kirche scheinen nicht geeignet, den sexuellen Missbrauch zu beenden und das Leid der Betroffenen anzuerkennen.

    Das autobiografische Buch „Der gute Hirte?“ von Roland Rondal gibt den Lesern einen Einblick in das Leben eines Opfers und zeigt, warum das Thema auch heute noch ein Problem darstellt und von der Kirche unter den Teppich gekehrt wird. Der Autor hat sich für dieses Buch tief in die Finsternisse seiner eigenen Erinnerungen begeben. Er hat nach Erklärungen, Antworten und nach Entschuldigungen gesucht. Was er gefunden hat, teilt er nun mit seinen Lesern. Am Ende des Buchs gibt der Autor anderen potentiellen Opfern zudem einen wichtigen Rat, um ihnen zu zeigen, wie sie mit ihrer Situation umgehen sollten.

    „Der gute Hirte?“ von Roland Rondal ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-34803-5 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Der gute Hirte? – Missbrauch in einer Klosterschule der Salesianer

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 24. August 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen