• MONTRÉAL, KANADA – (18. März 2021) Cerro de Pasco Resources Inc. (CSE: CDPR) (OTCMKTS: GPPRF) (Frankfurt: N8HP) (CDPR oder das Unternehmen) freut sich, die Einreichung eines technischen Berichts gemäß NI 43-101 im Rahmen des Unternehmensprofils auf SEDAR unter www.sedar.com bekannt zu geben, der die Ergebnisse einer ersten Mineralressourcenschätzung für den Erzvorrat Excelsior in Cerro de Pasco (Peru) enthält. Die Mineralressourcenschätzung (MRE) wurde in Übereinstimmung mit den Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven des Canadian Institute of Mining Metallurgy and Petroleum (CIM) erstellt, die am 10. Mai 2014 vom CIM Council verabschiedet worden sind.

    Der Erzvorrat Excelsior erstreckt sich über eine Fläche von 67,92 Hektar und enthält rund 70 Millionen Tonnen Material, das etwa zwischen den Jahren 1952 und 1996 aus der Tagegrube der weltbekannten Mine Cerro de Pasco gefördert wurde. Das polymetallische Metall wurde auf Halde gelegt, da die Gehalte zum damaligen Zeitraum als zu niedrig und daher unwirtschaftlich erachtet wurden.

    Diese erste Mineralressourcenschätzung bezieht sich auf den Anteil der Halde Excelsior, die sich innerhalb der zu 100 % unternehmenseigenen Bergbaukonzession El Metalurgista von CDPR befindet, und lautet wie folgt:

    Mineralressourcenschätzung für die Halde Excelsior, Gültigkeitsdatum 31. August 2020

    KlassifiNSR- TonneNSR Gehalt enthaltenes Meta
    zierung Cutofn ll
    f
    -Wert
    Ag Pb Zn Ag Pb Zn
    (USD/(Tsd.(USD/(g/t)(%) (%) (USD/(Tsd.(USD/
    t) t) t) t)
    t) t)
    vermutet11 30.1022 44 0,6 1,5 42.90184 437
    0 0
    Anmerkungen:
    1. Die Mineralressourcenschätzung wurde von Dr. Adrian Martínez Vargas, P.Geo., Senior Resource Geologist [Anm.: leitender Ressourcengeologe) und Mitarbeiter von CSA Global Consultants Canada Limited, einem Unternehmen der ERM-Gruppe, in seiner Funktion als unabhängiger qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 durchgeführt.
    2. Die Angaben wurden gerundet, um die relative Genauigkeit einer Mineralressourcenschätzung zu reflektieren; daher können sich bei der Addition Abweichungen ergeben.
    3. Der Cutoff-Wert für die Berichterstattung der Ressourcen wird als marginale NSR berechnet, die den gesamten Abbau- (1 USD/t für Halden), Verarbeitungs- (8USD/t) und Verwaltungskosten (2 USD/t) entspricht. Es wurden eine metallurgische Gewinnung mittels mehrphasiger Flotation sowie die folgenden Metallpreise unterstellt: 2.650 USD/t Zn, 2.215 USD/t Pb und 16 USD/oz Ag. Die metallurgischen Verarbeitungsgewinne wurden anhand von Testarbeiten und Produktionsdaten modelliert, die CDPR von Volcan aus dem aktuellen Betrieb bei Cerro de Pasco zur Verfügung gestellt wurden, wo ähnliches Material wie in der Halde Excelsior verarbeitet wird.
    4. Es wird eine Schüttdichte von 1,98 t/m3 verwendet.
    5. Die Gehaltspolation des Blockmodells erfolgte mittels gewöhnlichem Kriging.
    6. Die durchschnittlichen Gehaltsschätzungen spiegeln die In-situ-Ressourcen wider und beinhalten keine modifizierenden Faktoren wie externe Verwässerung, Abbauverluste und Verarbeitungsverluste. Die Ressource wurden jedoch auf Basis eines regulierten Modells ausgewiesen, das die Verwässerung mit Material mit geringen Gehalten berücksichtigte.
    7. Die Mineralressourcenschätzung für die oberirdische Halde ist durch die vertikalen Grenzen der Konzession El Metalurgista und den physischen Grenzen der Haldenoberflächen innerhalb der Konzession begrenzt.
    8. Die Schätzung und Klassifizierung der Mineralressourcen erfolgte im Einklang mit den Definitionsstandards des CIM für Mineralressourcen und Mineralreserven, die vom CIM Council am 10. Mai 2014 verabschiedet wurden, und unter Anwendung der Best-Practice-Richtlinien für die Schätzung von Mineralressourcen und Mineralreserven, die vom CIM Council am 29. November 2019 verabschiedet wurden.
    9. Die Mineralressourcen sind keine Reserven, sie besitzen daher keine nachgewiesene wirtschaftliche Tragfähigkeit.
    10. Eine Troy-Unze (oz) entspricht 31,10348 Gramm.

    Im Anschluss an die Pressemitteilung des Unternehmens vom 2. Februar 2021 zu den Highlights der Mineralressourcenschätzung (MRE) des Erzvorrats Excelsior wurden neue Informationen in Form einer Aktualisierung der Lage der Konzessionsgrenzen von El Metalurgista verfügbar, die zusammen mit den Grenzen der Haldenflächen innerhalb des Konzessionsgebiets zur Eingrenzung der MRE verwendet werden. Die neuen Daten werden nun für die Offenlegung gemäß NI 43-101 in die MRE aufgenommen und haben zu einer Erhöhung der Tonnen, des Gehalts und des enthaltenen Metalls gegenüber der MRE geführt, die ursprünglich in der Pressemitteilung vom 2. Februar 2021 gemeldet wurde. In dieser Pressemitteilung wird unten ein zusammenfassender Vergleich zwischen der zuvor gemeldeten und der aktualisierten MRE, die in dieser Pressemitteilung gemeldet wurde, dargestellt.

    Änderung der gemeldeten MRE der Halde Excelsior der Pressemitteilungen vom 2. Februar 2021 bis zum 18. März 2021

    KlassifiNSR- TonneNSR Gehalt enthaltenes M
    zierung Cutofn etall
    f
    -Wert
    Ag Pb Zn Ag Pb Zn
    (USD/(Tsd.(USD/(g/(%)(%)Koz Kt Kt
    t) t) t)
    t)
    Vorherigevermutet11 23.1921 42 0,61,431.4139 331
    5 83
    Pressemit
    teilung
    2021/02/
    02

    Aktuelle vermutet11 30.1022 44 0,61,542.9184 437
    Pressemit 0 00
    teilung

    2021/03/1
    8

    Veränderung in % von +30% +4% +5%+2%+2%+36%+32%+32%
    vorher
    iger bis aktueller
    Anmerkung:
    1. Die Zahlen wurden gerundet, um die Genauigkeit einer Mineralressourcenschätzung widerzuspiegeln, daher können sich die Zahlen nicht summieren.

    Die Mineralressourcenschätzung wurde von Dr. Adrian Martínez Vargas, P.Geo., Senior Resource Geologist und Mitarbeiter von CSA Global Consultants Canada Limited (CSA Global), einem Unternehmen der ERM-Gruppe, in seiner Funktion als unabhängiger qualifizierter Sachverständiger durchgeführt. CDPR steuerte das Blockmodell, die der Interpolation zugrundeliegenden Daten, die entsprechenden Wireframes mit geologischen Interpretationen und topografischen Oberflächen sowie die Begleitberichte mit den für die Interpolation verwendeten Annahmen und Parametern bei. CSA Global validierte das Modell, die zugrunde liegenden Daten, die geologischen Interpretationen und Schätzbereiche sowie die Interpolationsparameter und -annahmen. CSA Global aktualisierte auch die Dichte, Topografie und den NSR-Cutoff-Wert, die für die Berichterstattung der Mineralressourcen verwendet wurden.

    Die erste Mineralressourcenschätzung berücksichtigt sechs Diamantbohrlöcher, die 2008 absolviert und in Intervallen von 2 Metern beprobt wurden, Mischproben aus rund 6 Meter Tiefe, die aus 146 Testgruben (Schürfgräben) aus dem Jahr 2008 entnommen wurden, sowie 74 RC-Bohrlöcher [Anm.: Bohrungen mit Umkehrspülung], die 2009 niedergebracht und in Intervallen von 2 Metern beprobt wurden. Zur Unterstützung der geologischen Modellierungen wurde auch eine Reihe von oberirdischen Stichproben verwendet, die vor 2009 entnommen wurden. Für die Mineralressourcenschätzung wurden insgesamt 2.555 Proben verwendet: 2.191 aus den RC-Bohrlöchern, 207 aus den Diamantbohrlöchern und 146 aus den Testgruben. Die Proben wurden auf Blei und Bismut (in Prozent) sowie Silber (in Gramm pro Tonne) untersucht.

    Die Oberflächenrechte an der Halde Excelsior befinden sich in Besitz von Activos Mineros S.A.C., einem im Juni 2006 gegründeten Unternehmen, das sich zu 100 % im Besitz der peruanischen Regierung befindet. CDPR hat beim Energie- und Bergbauministerium bestimmte Verfahren in die Wege geleitet, um die Oberflächenrechte von AMSAC zu übernehmen oder eine vorübergehende Befugnis zur Nutzung der Rechte zu erlangen.

    Technische Informationen

    Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Dr. Adrian Martínez Vargas, P.Geo., Senior Resource Geologist bei CSA Global, in seiner Funktion als unabhängiger Sachverständiger in Bezug auf die Halde Excelsior des Unternehmens für die Zwecke der Vorschrift NI 43-101 geprüft und genehmigt.

    Shane Whitty, CGeol, seines Zeichens V.P. of Exploration and Technical Services von CDPR, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt. Herr Whitty ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 (NI 43-101) der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde (Canadian Securities Administrator).

    Über Cerro de Pasco Resources

    Cerro de Pasco Resources Inc. ist ein auf das Ressourcenmanagement spezialisiertes Unternehmen, das nur modernste Technologien bei der Herstellung von Metallen aus der Verarbeitung und Aufarbeitung sämtlicher Rohstoffressourcen, Rückstände, Abraummaterialien etc. in Cerro de Pasco einsetzt, um langfristig den wirtschaftlichen Wohlstand sicherzustellen. CDPR ist darum bemüht, den höchsten Umwelt-, Sozial- und Rechtsstandards zu entsprechen. CDPR ist mit den Herausforderungen und dem Potenzial von Cerro de Pasco bestens vertraut und verfügt über Erfahrungen aus erster Hand sowie ein Team aus erstklassigen Experten.

    Über CSA Global

    CSA Global, Teil der ERM-Unternehmensgruppe, ist eine internationale auf den Bergbau spezialisierte Beratungsfirma, das seinen Kunden seit mehr als 35 Jahren Dienstleistungen im Zusammenhang mit allen mineralischen Rohstoffen in allen Regionen weltweit anbietet. CSA Global hat Niederlassungen in Vancouver (Kanada), Toronto (Kanada), Perth (Australien), Brisbane (Australien), Jakarta (Indonesien), Singapur, Johannesburg (Südafrika), Horsham (UK) und Dublin (Irland). Das Dienstleistungsangebot von CSA Global und ERM umfasst multidisziplinäre Beratungsleistungen für den gesamten Lebenszyklus des Bergbaus – von der Exploration über die Ressourcenschätzung, Erschließungsstudien und den Bergbau bis zu Stilllegungen. Die Firmen arbeiten mit großen und kleinen Bergbauunternehmen, Investmentbanken, Finanz- und Rechtsdienstleistungskonzernen und privaten Anlegern zusammen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen und Haftungsausschluss

    Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze darstellen. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Informationen aufgrund der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen wie plant, bemüht sich, erwartet, schätzt, beabsichtigt, prognostiziert, glaubt, könnte, möglicherweise, wahrscheinlich oder Abwandlungen solcher Begriffe bzw. an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden sowie ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich die Erwartungen der Unternehmensführung von CDPR im Hinblick auf den Abschluss der Transaktion sowie die Geschäftstätigkeit bzw. die Expansion und das Wachstum der Betriebe von CDPR, basieren auf den Schätzungen von CDPR und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten sowie weiteren Faktoren, wie z.B. Covid-19, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen und Erfolge von CPDR erheblich von den jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder implizierten wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen Geschäfts- und Wirtschaftsfaktoren, Unsicherheiten sowie weiteren Faktoren, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse erheblich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Dazu zählen auch relevante Annahmen und Risikofaktoren, die in den öffentlichen Unterlagen von CDPR auf der SEDAR-Webseite unter www.sedar.com beschrieben werden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Obwohl CDPR der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen basieren, angemessen sind, sollten diese Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen nicht überbewertet werden. Sofern nicht in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben, hat CDPR keinerlei Absicht oder Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu aktualisieren oder zu revidieren.

    Weitere Informationen

    Guy Goulet, CEO
    Telefon: +1-579-476-7000
    Mobil: +1-514-294-7000
    ggoulet@pascoresources.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cerro de Pasco Resources Inc.
    Unit 203, 22 Lafleur Ave Saint-Sauveur
    J0R 1R0 Quebec
    Kanada

    Pressekontakt:

    Cerro de Pasco Resources Inc.
    Unit 203, 22 Lafleur Ave Saint-Sauveur
    J0R 1R0 Quebec


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Cerro de Pasco Resources legt technischen Bericht gemäß NI 43-101 über die erste Mineralressourcenschätzung für den Erzvorrat Excelsior vor, die eine vermutete Mineralressource von 42,9 Millionen Unzen Silber enthält

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 18. März 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen