• „Es wird bereits erwartet, dass die Zahlen in dieser Woche erheblich besser ausfallen werden als angenommen.“

    Diese Information entspricht unserer Einschätzung. Das aktuelle Marktumfeld ist perfekt für eine gute Performance von Vermögensverwaltern. Es wird viel umgeschichtet und ordentlich an den Gebühren verdient.

    Spekulative Position aufbauen?

    Eine Marktkapitalisierung von unter 8 Mio. ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass der Ausverkauf seinem Ende zugeht.

    Wir befinden uns derzeit in der unteren Zone bei 0,15 . Eine äußerst positive Nachricht könnte die Aktie nach einem Rebound problemlos auf 0,65 steigen.

    Die Eckdaten:
    WKN: A2QQ9P
    ISIN: JE00BM90BX45
    Börsenplätze Frankfurt / Stuttgart
    Market Cap.: c.a. 8 Mio.

    Webseite: teamplc.co.uk/ www.teamassetmanagement.com/

    Wachstum ohne Limits nach Big-Bang-Übernahmen? Aktie vor Fantastischen News!
    Laurence Douglas Fink. Wohl nur Wenigen sagt dieser Name auf Anhieb etwas. Viel bekannter ist er als Larry Fink, seines Zeichens Gründer und CEO des weltgrößten Vermögensverwalters BlackRock.

    Fink gilt als einer der mächtigsten Menschen der Finanzbranche, denn sein Finanzkonzern hat über die Jahre viele Billionen Euro eingesammelt – von Staatsfonds, Versicherungen und Sparern weltweit. BlackRock verteilt diese Gelder möglichst gewinnbringend auf Aktien, Anleihen und andere Wertpapiere, um so für seine Kunden attraktive Renditen zu generieren.

    Allerdings ist es deutlich zu kurz gegriffen BlackRock nur als schnöden Vermögensverwalter zu bezeichnen. Der Finanzgigant ist auch einer der führenden Anbieter von Investment-Management, Risikomanagement und Beratungsdienstleistungen für institutionelle und sehr wohlhabende Kunden.

    Sprich: Bei BlackRock legt das kleine als auch das große Geld an. So investieren viele Kleinsparer in Indexfonds der bekannten Tochter iShares und sind so unbewusst BlackRock-Kunden. Und auch Finanzinstitute jeglicher Couleur, Family Offices sowie die Schönen und Reichen dieser Welt vertrauen dem Konzern gern die Vermehrung ihres Kapitals an.

    Dieses Geschäft ist inzwischen weltumspannend, weshalb BlackRock im wahrsten Sinne des Wortes fast überall seine Finger drin hat. Und höchst profitabel ist es auch noch; keinem anderen Vermögensverwalter haben Anleger weltweit mehr Geld anvertraut als BlackRock!

    Vermögensverwaltung ist eine Geldmaschine

    Asset-Verwalter arbeiten in aller Regel höchst rentabel, schließlich fließen viele Gebühren als Brot-und-Butter-Geschäft Jahr für Jahr zum Teil nahezu unabhängig von der Leistung und dem Erfolg der Investitionen.

    Diese jährlich wiederkehrenden Einnahmen machen bei BlackRock zum Beispiel über drei Viertel der Umsätze aus. Hinzu kommen natürlich noch performanceabhängige Gebühren, Service- und Vertriebsgebühren und Beratungseinnahmen. Als Anleger konnte man hier beinahe von Anfang an mitverdienen, denn die Aktie debütierte 1999 für gerade einmal 14 Dollar an der Wall Street. Heute steht das Papier bei fast 800 Dollar!

    Max-Chart > Blackrock

    Auf den Punkt gebracht: Vermögensverwalter haben die Aufgabe bestehende Vermögen ihrer Kundschaft weiter zu vergrößern – und das möglichst effizient und risikoarm. Erledigen sie diese Aufgabe mit Erfolg entwickeln sie sich über die Zeit zu wahren Gelddruck-Maschinen.

    Wächst hier eine Mini-Blackrock heran?

    Das ist auch der Grund warum es sich für Anleger durchaus lohnen kann in dieser hochinteressanten Branche nach möglichen künftigen Champions zu suchen. Als solchen haben wir die britische Team Plc identifiziert, die uns in vielerlei Hinsicht an die frühen Tage eines gewissen Larry Fink erinnert.

    Team hat sich der modernen Vermögensverwaltung für private aber auch institutionelle Kunden verschrieben. Um seinen Kunden überdurchschnittliche Anlageergebnisse zu liefern setzt das Unternehmen auf ausgefeilte Multi-Asset-Strategien, technologiebasierte Analysen und Anlagelösungen, die auf wiederholbaren Prozess basieren. Auch in schwierigen Märkten hat Team mit diesem Ansatz solide Renditen erzielt und bietet immer mehr Kunden mit Erfolg eigene Asset-Management-Modellportfolios und maßgeschneiderte Portfolio-Dienstleistungen an. Diese Services sind systematisch, skalierbar und daher margensteigernd.

    Vor allem im institutionellen Geschäft mit Anleihen, Mortgage (Hypotheken) und Analyse-Tools haben sich die Briten bereits einen Namen gemacht und sind dabei ihre Geschäftsbasis – ganz so wie das große Vorbild BlackRock nach der Jahrtausendwende – mit Hilfe cleverer Zukäufe auf eine immer breitere (und lukrativere) Basis zu stellen.

    Clevere Zukäufe in Marktnischen sind der Schlüssel zum Erfolg

    Durch die jüngsten strategischen Akquisitionen winken erhebliche Synergien und Skaleneffekte, die sich eher früher als später in der Team-Bilanz bemerkbar machen sollten. Dann wird steueroptimiert verdient, denn die Team-Führung sitzt auf der Insel Jersey, einer europäischen Steueroase im Ärmelkanal.

    Außerdem ist man in Dubai, Singapur, Kuala Lumpur, Südafrika aktiv – weitere Standorte befinden sich im Aufbau. In den letzten Jahren wurden einige Finanzdienstleister wie OMEGA, CONCENTRIC, JCAP zugekauft, die nach der Einbindung in die Gesamtstrukturen zusehends skalierbare Umsätze und überproportional steigende Ergebnisse / Gewinne liefern.

    Globaleye-Übernahme bringt weiteren Big-Bang

    Auch 2023 war Team hochaktiv, schließlich will man international, einschließlich im Nahen Osten und in Asien weiter wachsen. In diesen aufstrebenden Märkten mangelt es meist an qualitativ hochwertiger Beratung, was der Team-Plattform enorme Chancen eröffnet.

    So wurde Mitte des Jahres nicht nur das große Finanzplanungsunternehmen Thornton mit Sitz auf der britischen Isle of Man sondern auch Globaleye mit Sitz in Dubai übernommen. Die Muttergesellschaft von Globaleye Wealth Management, einem internationalen Vermögensverwalter, brachte ein verwaltetes Vermögen von umgerechnet 285 Mio. Euro mit. Durch die beiden Deals erhöhte sich das verwaltete und beratene Vermögen der Gesellschaft schlagartig auf umgerechnet rund 1 Milliarde Euro. Damit gelang Team ein echter Quantensprung, denn noch im März 2023 summierte sich das verwaltete Vermögen „nur“ auf rund 600 Mio. Euro.

    Wir sind deshalb schon sehr gespannt, welche Sprünge die Bilanz des gerade abgelaufenen Geschäftsjahres 2023 offenbart und wie das Team-Management die nächsten Ziele angehen möchte. Und da das Unternehmen an der Börse aktuell keine 8 Mio. Euro auf die Waage bringt, sollte gerade jetzt der richtige Einstiegspunkt zum Aufbau von Positionen sein.

    Ideales Bodenbildungsniveau erreicht

    Nach einer fast dreijährigen Talfahrt sind inzwischen alle zittrigen Hände aus der Aktie raus und der Boden augenscheinlich erreicht. Nun braucht es nur noch einen positiven Impuls und die Team-Anteile heben erneut ab, zumal man die Handelsumsätze an der britischen Heimatbörse AIM und in Frankfurt zuletzt wirklich mit der Lupe suchen musste. Doch das dürfte sich schlagartig ändern sobald hier der Wind dreht.

    Wir rechnen deshalb fest damit, dass die Aktie schon bald den ersten Widerstand bei 55 Pence (umgerechnet ca. 0,65 Euro) anläuft. Dann hätten Schnäppchenjäger bereits die ersten deutliche Kursgewinne in der Tasche bevor im weiteren Jahresverlauf durchaus wieder alte Höchstkurse möglich sind.

    Kurzum: Auf aktuellem Kursniveau wittern wir hier eine sehr günstige Kaufgelegenheit.

    Herzlichst euer,
    Capital Manager

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS / DISCLAIMER RECHTLICHE HINWEISE Capital Manager

    Anzeige gem. §86 1. Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)* in Verbindung mit der Finanzanalyseverordnung (FinAnV), Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

    Die „Anzeige gem. §86 1. Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)“ bezieht sich auf eine rechtliche Verpflichtung gemäß §86 Absatz 1 des deutschen Wertpapierhandelsgesetzes. Gemäß dieser Vorschrift müssen Personen, die regelmäßig Empfehlungen zu Finanzinstrumenten geben oder Finanzanalysen veröffentlichen, dies anzeigen.

    Diese Anzeige erfolgt im Rahmen der „Finanzanalyseverordnung (FinAnV)“, welche die Anforderungen und Regeln für die Erstellung und Veröffentlichung von Finanzanalysen in Deutschland festlegt.

    Zusätzlich bezieht sich die Anzeige auf die „Verordnung (EU) Nr. 596/2014“ (Marktmissbrauchsverordnung) sowie die „Delegierte Verordnung (EU) 2016/958“, welche regulatorische Rahmenbedingungen im Zusammenhang mit Marktmissbrauch und der Veröffentlichung von Finanzinformationen in der Europäischen Union (EU) festlegt.

    Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung von www.capital-manager.com (Capital Manager). Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.

    Wir weisen hiermit darauf hin, dass Mitarbeiter sowie Auftraggeber (Dritte) der Publikation von www.capital-manager.com (Capital Manager) zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu kaufen oder verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren.

    Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. www.capital-manager.com (Capital Manager) und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

    Diese Vergütung kann durch das Unternehmen über das www.capital-manager.com (Capital Manager) die Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die im Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen.

    Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Dieser wird zunächst dadurch begründet, dass die der www.capital-manager.com (Capital Manager) im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornimmt. Der www.capital-manager.com (Capital Manager) und/oder mit ihm verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

    Die Publikationen von www.capital-manager.com (Capital Manager) stellt keine unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung dar, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die Veröffentlichungen von www.capital-manager.com (Capital Manager) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und sind ausdrücklich keine Finanzanalyse, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen.

    Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der www.capital-manager.com (Capital Manager) Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Die in den jeweiligen Publikationen von Schlag die Börse angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

    Aufgrund des spekulativen Charakters der dargestellten Unternehmen ist es durchaus möglich, dass bei Investitionen Kapitalminderungen, bis hin zum Totalverlust, eintreten können. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich irgendeines Wertpapiers darf nicht auf der Grundlage der Publikation www.capital-manager.com (Capital Manager) bzw. jeder anderen Publikation von www.capital-manager.com (Capital Manager) erfolgen. Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, beispielsweise für Verluste, die durch die Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Informationen folgen oder bzw. folgen könnten. Für Vermögensschäden übernehmen wir daher keinerlei Haftung. Zurückliegende Wert- oder Kursentwicklungen der besprochenen oder bereits besprochener Wertpapiere geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung. Der Herausgeber übernimmt keine Garantie, dass die genannten Kursziele erreicht werden.

    CM Media & Research Ltd.
    132-134 Great Ancoats Street
    Unit 620
    M4 6DE, Manchester
    Company Number 15368484
    email: post(@)capital-manager.com

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    CAPITAL-MANAGER
    Bastian Stein
    132-134 Great Ancoats Street
    M4 6DE Manchester
    Großbritanien

    email : agentur@capital-manager.com

    Pressekontakt:

    CAPITAL-MANAGER
    Bastian Stein
    132-134 Great Ancoats Street
    M4 6DE Manchester

    email : agentur@capital-manager.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    CAPITAL-MANAGER – TEAM Aktie wird jetzt extrem spannend!

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 25. März 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 21 x angesehen