• Nach dem Seuchenjahr 2023 könnte der Lithiumsektor nun wieder Investoren anziehen. Der Elektroautoboom geht weiter. Selbst der BMW-Boss rechnet damit, dass nur noch in diesem Segment Wachstum möglich sein wird. Ein Profiteur dieser Trends ist auch Arcadia Minerals mit seinen diversen Batteriemetallprojekten in Namibia.

    Nach dem schwierigen Jahr 2023 arbeitet der Lithium-Markt an einer Bodenbildung. Viele Aktien haben deutlich an Wert verloren. Ein Grund hierfür war der sinkende Lithium-Preis. Hierfür ist vor allem der Elektroauto-Sektor verantwortlich. Die Erwartungen waren hoch und konnten nicht erfüllt werden. Deutlich zeigt sich das am US-Markt. Dort stieg die Zahl der Elektroautos um 50 Prozent und erreichte einen neuen Rekord. Analysten hatten allerdings mit einem Plus von 60 Prozent gerechnet.

    Dabei geht der Elektroautomarkt jetzt erst in den Bereich der Massenproduktion. Deutlich wird das beispielsweise an BMW. Der deutsche Premiumhersteller erreichte im vergangenen Jahr einen neuen Rekord an Auslieferungen. Für Anleger war aber wie immer der Ausblick wichtig. Und hier lohnt es sich, Vorstandschef Oliver Zipse genau zuzuhören. Der machte deutlich, dass die Zahl der verkauften Autos mit Verbrennungsmotor seinen Höhepunkt nun erreicht habe. Wachsen werde BMW hauptsächlich mit Elektroautos. Und nun kommen von allen Herstellern etliche Modelle auf den Markt, die auch bezahlbar sind. Elektroautos werden vom Premium- zum Massenprodukt.

    Auf der anderen Seite heißt das: Das Wachstumstempo der Industrie dürfte hochbleiben. Ob am Ende ein Plus von 50 oder 60 Prozent steht, ist im langfristigen Trend nicht mehr wichtig. Deutlich wird dies an den Entwicklungen im größten Automarkt der Welt. Auch wenn Chinas Wirtschaft stottert und inzwischen sogar das Wort Deflation fällt, wächst deren Autoindustrie mit Elektromotoren kräftig weiter. Inzwischen bauen die Chinesen eine dreistellige Zahl an Autoschiffen, um sie exportieren zu können. 2023 hatten das Reich der Mitte bereits Deutschland den Titel als größter Autoexporteur der Welt abgejagt. Klar ist aber auch: Der größte Markt der Welt ist China selbst. Wenn das Wachstum so weitergeht, könnte bereits 2025 die Hälfte aller neu zugelassenen Fahrzeuge elektrisch betrieben sein.

    2025 scheint ohnehin ein wichtiges Jahr zu werden. Denn für diese Zeit prognostizieren Analysten einen Wandel auf dem Lithium-Markt. So könnte es dann erstmals ein größeres Defizit geben, wie Citigroup und Deutsche Bank erwarten. Danach soll dieses Angebotsdefizit noch weiter steigen.

    Dementsprechend könnte 2024 ein Übergangsjahr werden, was Chancen bietet, um sich im Lithium-Sektor neu aufzustellen oder erstmals zu positionieren. Viele Aktien haben schließlich teils 75 Prozent ihres Börsenwerts wieder abgegeben.

    2025 ist übrigens auch ein entscheidendes Jahr für die Aktie von Arcadia Minerals. Das australische Unternehmen ist nämlich auf dem Weg zum Produzenten und baut derzeit mit Partnern seine erste Mine. Das Swanson-Tantal-Bergwerk entsteht in Namibia. Tantal kommt vor allem bei Mobiltelefonen, Im Automobilbau und in der Medizintechnik zum Einsatz.

    Genauso wichtig dürfte für Arcadia Minerals aber die Entwicklung bei dem Bitterwasser Lithiumprojekt sein. Auch dieses befindet sich ebenfalls in Namibia. Hier hat Arcadia Minerals zuletzt sein Bohrprogramm abgeschlossen und bereitet sich auf die nächsten Schritte vor. Auf die Investoren warten nun eine neue Ressourcenschätzung sowie die erste Wirtschaftlichkeitsstudie (Scoping Study) auf dem Projekt. Das Management von Arcadia Minerals dürfte ein großes Interesse an einem Erfolg haben. Es hält selbst rund 14 Prozent der Anteile. Zudem sollte sich die Situation am Lithium-Markt wieder aufhellen.

    ———-

    Möchten Sie regelmäßig zu Nebenwerten oder Arcadia Minerals informiert werden? Dann lassen Sie sich auf unseren Nebenwerte-Verteiler eintrage. Einfach eine Email an Eva Reuter e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Stichwort Nebenwerte oder Arcadia Minerals.

    Arcadia Minerals
    ISIN: AU0000145815
    WKN: A3C7FG
    www.arcadiaminerals.global
    Land: Australien / Namibia

    Disclaimer/Risikohinweis

    Dieser Artikel beinhaltet Aussagen von Arcadia Minerals bezüglich der Explorationsaktivitäten und der Ressourcen auf den Projekten des Unternehmens. Details dazu finden Sie auf der Webseite des Unternehmens sowie bei den Regeln zu börsennotierten Unternehmen an der ASX sowie den Vorgaben der JORC-Regelung aus 2012.

    Interessenkonflikte: Mit Arcadia Minerals existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Arcadia Minerals. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Arcadia Minerals können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Arcadia Minerals können auf der Seite: www.arcadiaminerals.global/investors/dashboard/ entnommen werden.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung Arcadia Minerals vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über das Unternehmen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie „können“, „werden“, „sollten“, „könnten“, „erwarten“, „planen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“ oder „potenziell“ oder die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Phrasen verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen des Autors wider und basieren auf Informationen, die dem Autor zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts vorlagen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und der Leser sollte sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die der Autor für vernünftig hält, kann den Lesern nicht versichert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Dr. Reuter Investor Relations ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    BMW-Boss: Wachstum nur noch mit Elektroautos!

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 6. Februar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 12 x angesehen