• De.mem nimmt neue Projekte ins Visier

    Ein Skiressort, bei dem das Brauchwasser zu neuem Schnee wird? Das international tätige Unternehmen De.mem hat mit seinen innovativen Ideen die passenden Lösungen dazu. Dieses Projekt ist aber nur eines von vielen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Australien, das moderne Wasser- und Abwasseraufbereitungsanlagen entwickelt, plant und produziert hat für das laufenden Jahr zahlreiche neue Projekte in den Blick genommen. Die Pipeline ist voll, erklärt Firmenchef Andreas Kröll. Im Geschäftsbericht 2023 liefert das Unternehmen beides: Den Rückblick auf erfolgreich abgeschlossene Projekte sowie einen Vorgeschmack auf Neue.

    Ende Juni 2023 gab es wieder Spaß auf den Pisten im australischen Skigebiet, das südwestlich der Hauptstadt Canberra liegt. Das Selwyn Skiressort konnte nach einer zweijährigen Wiederaufbauphase seine Tore wiedereröffnen. Buschbrände hatten das beliebte Skigebiet im Januar 2020 heimgesucht und nahezu völlig zerstört. Dass nun hier wieder große und kleine Skibegeisterte die Pisten hinunter jagen können, dazu leistete die moderne Technik von De.mem einen entscheidenden Beitrag.

    Denn die Schneekanonen, aus denen die weißen Flocken für die Präparation der Pisten sprühen, werden aus Umweltgründen mit Brauchwasser aus dem Hotel- und Gaststättenbetrieb vor Ort betrieben.

    Das geht nur, wenn strengste Auflagen eingehalten werden. Das Brauchwasser muss quasi wieder beste Qualität haben, erklärt Andreas Kröll, CEO des Unternehmens mit Hauptsitz in Australien und Niederlassungen in Singapur sowie in Velbert/Deutschland. So müssen selbst kleinste Partikel wie Viren und Bakterien aus dem Wasser gefiltert werden. Das geht nur, wenn spezielles Know-How zum Einsatz kommt.

    Der Clou liegt im Inneren der Anlage, die aus zwei schwarzen Überseecontainern besteht. Das schmutzige Wasser wird in die Container geleitet und heraus kommt reinstes Wasser, das den hohen Standards und regelmäßiger Überwachung der australischen Behörden standhält. Was von außen einfach wirkt, ist innen hochkomplex. In den Containern ist modernste Filterungstechnik zu finden. Herzstück der Anlage ist ein so genannter Membran-Bioreaktor (MBR), in dem ein biologisches Verfahren mit einer speziellen Hohlfaser-Membranfiltration kombiniert ist.

    Ein weiteres Highlight der zweiten Jahreshälfte 2023 war für das Unternehmen ein erfolgreich abgeschlossenes Projekt in Singapur. Das Herausragende in diesem Fall: Es war bereits der vierte langfristige Vertrag, den De.mem für einen seiner Großkunden realisieren konnte.

    Durch Planung, Aufbau und Betrieb der neuen Wasserfilterungsanlage, die Abwässer bei der Herstellung von Aromen und Duftstoffe reinigt, werden über die kommenden sechs Jahre rund 2,1 Millionen AUD in die Kassen des noch jungen Unternehmens gespült.

    De.mem konnte bei diesem Projekt seine Stärken ausspielen. Denn für den Großkunden sei wichtig gewesen, dass alles aus einer Hand komme, so Firmen-Chef Andreas Kröll. In diesem Punkt setzt sich De.mem von vielen Mitbewerbern ab, erklärt er.

    Die Verträge für das jüngst umgesetzte Projekt für das Schweizer Unternehmen Givaudan, dem Weltmarktführer im Bereich Aromen und Duftstoffe, wurden bereits im Jahr zuvor unterzeichnet. Zur Jahresmitte 2023 wurde die Anlage dann erfolgreich aufgebaut und in Betrieb genommen. Seither kann De.mem aus diesem Folgeauftrag Einnahmen generieren, was den Cash Flow des Unternehmens positiv beeinflusst.

    Für das laufende Jahr besteht mit den rund 20 Mio. AUD an stabilen, wiederkehrenden Umsätzen aus dem Jahr 2023 bereits eine gute Basis für weiteres Wachstum. Dazu kommen weitere, bereits erhaltene Aufträge für Projekte bzw. Anlagen, aus denen so wie im jüngst veröffentlichen Geschäftsbericht Zahlungen von knapp zwei Millionen AUD ausstehen. Wir freuen uns über diese gute Ausgangslage und sind zuversichtlich, auch im Jahr 2024 unseren Wachstumskurs fortsetzen zu können, so Firmenchef Andreas Kröll.

    ———-

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien oder De.mem? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte oder De.mem. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    De.mem
    ISIN: AU000000DEM4
    www.demembranes.com
    Land: Australien

    Disclaimer/Risikohinweis
    Interessenkonflikte: Mit De.mem existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von De.mem. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von De.mem können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken können Sie der IR-Webseite von De.mem entnehmen: demembranes.com/investors/

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Es werden nur Quellen verwendet, die die Autoren für seriös halten. Dennoch kann für die verwendeten Informationen keine Haftung übernommen werden. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung De.mem vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über das Unternehmen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie „können“, „werden“, „sollten“, „könnten“, „erwarten“, „planen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“ oder „potenziell“ oder die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Phrasen verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen des Autors wider und basieren auf Informationen, die dem Autor zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts vorlagen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und der Leser sollte sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die der Autor für vernünftig hält, kann den Lesern nicht versichert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Dr. Reuter Investor Relations ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu
    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    De.mem Ltd.
    Andreas Kröll
    16 Ord St Ground Floor
    6005 Perth, WA
    Australien

    email : investor@demem.com.sg

    Pressekontakt:

    De.mem Ltd.
    Andreas Kröll
    16 Ord St Ground Floor
    6005 Perth, WA

    email : investor@demem.com.sg


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Auflistung von erfolgreichen Projekten 2023 und Blick nach vorn

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 5. April 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 13 x angesehen