• Auch für 2024 erwarten Marktexperten ein Defizit beim Silber. Besonders die industrielle Nachfrage wird dafür verantwortlich sein.

    Ein Rekordhoch wird erwartet, so das Silver Institute, nämlich ein Anstieg des Silberbedarfs um acht Prozent. Die Verursacher sind vor allem die Photovoltaiktechnologie, das Stromnetz, 5G-Netze, die Unterhaltungselektronik und die Autobranche. Zwar gibt es auch Silberbereiche, bei denen die Nachfrage sinken wird, aber dies sollte mehr als ausgeglichen werden. Und die Jahre der Silberdefizite werden wohl nicht enden, sondern sich auch in der Zukunft fortsetzen. Auch im Silberschmuckbereich wird mit einer Nachfragezunahme gerechnet, anders im Sektor der Silberwaren. Bei Silbermünzen und -barren wird mit einem Rückgang gerechnet. Dies besonders in Deutschland (die Steuer für einige Silbermünzen wurde Anfang 2023 erhöht) und in Indien. Dagegen ist die Nachfrage nach diesen Anlageformen in den USA robust. Auf der Angebotsseite soll sich die Silbermenge aus den Silberbetrieben in 2023 um rund zwei Prozent verringert haben, denn aus Mexiko und Peru kommt weniger des Edelmetalls.

    Das Wirtschaftsberatungsunternehmen Oxford Economics erwartet insgesamt für die Herstellung von Industrie-, Schmuck- und Silberwaren eine Steigerung von 42 Prozent, gesehen auf 2023 bis 2033. Im Vergleich zum Jahrzehnt davor wäre dies eine Verdopplung. Die Silberanwendungen in der Industrie wachsen jedenfalls, zum Beispiel könnte Silber vielleicht in Brennstoffzellen die teuren Metalle der Platingruppe ersetzen. Der Schwerlastbereich, für den Brennstoffzellen eine saubere Alternative sind, könnte ebenso wie der Silberbedarf profitieren. Von der Silbernachfrage profitieren auch Silberunternehmen wie Endeavour Silver oder Sierra Madre Gold and Silver.

    Endeavour Silver – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/endeavour-silver-corp/ – besitzt sechs Projekte in Mexiko, eines in Chile und eines in Nevada. Darunter befinden sich zwei hochwertige unterirdische Silber-Gold-Minen (Mexiko). Gegründet 2004, strebt das Unternehmen danach ein führender Silberproduzent zu werden.

    Sierra Madre Gold and Silver – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/sierra-madre-gold-silver/ – arbeitet an der Wiederbelebung der Mine La Guitarra in Mexiko, diese soll rund 20 Millionen Unzen Silberäquivalent-Ressourcen besitzen. Zwei weitere Silberprojekte in Mexiko runden das Portfolio ab.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Sierra Madre Gold and Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/sierra-madre-gold-and-silver-ltd/ -) und Endeavour Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/endeavour-silver-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Anleger aufgepasst – Silber weiter im Defizit

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 6. Januar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 34 x angesehen