• VANCOUVER, British Columbia, 11. Mai 2021 – Alpha Lithium Corporation (TSX.V: ALLI) (OTC: ALLIF) (Frankfurt: 2P62) (Alpha oder das Unternehmen), alleiniger Eigentümer einer der letzten großen nicht entwickelten Salare im argentinischen Lithium-Dreieck, gibt bekannt, dass das Unternehmen in kleinen DLE-Studien (Direct Lithium Extraction) ein hervorragendes Ergebnis erzielt hat. Diese Studien wurden von der Unternehmensleitung der Beyond Lithium LLC (Beyond Lithium), einem Team von renommierten Experten für die Verarbeitung von Lithiumsole, durchgeführt.

    Alphas erste DLE-Untersuchung lieferte eine Lithiumkonzentration von 4.540 mg/l unter Verwendung von Rohsole aus der historischen Förderbohrung, die von den Vorbesitzern im Tolillar Salar niedergebracht wurde.

    Das Verfahren verwendete leicht verfügbare DLE-Standardmethoden, Geräte und Produkte, was zu sehr geringen Mengen an Verunreinigungen wie Magnesium, Kalzium, Kalium, Sulfate und Bor führte. Das mittels DLE-Verfahren erhaltene Eluat wird mit der Zielsetzung weiter verfeinert, (i) in Zukunft eine noch höhere Lithiumkonzentration zu erreichen und (ii) Proben von Lithiumkarbonat und Lithiumhydroxid herzustellen.

    Das Ergebnis von 4.540 m/l wurde in einem einzigen Durchgang des Umkehrosmoseverfahrens erzielt, und es wird erwartet, dass sich die Ergebnisse nach nachfolgenden Versuchen schrittweise verbessern.

    Aufgrund der bisher sehr guten Ergebnisse hat Alpha seine Untersuchung des gesamten Arbeitsablaufdiagramms über die anfängliche Konzentrationsstufe hinaus erweitert und ist zuversichtlich, in Zukunft Lithiumkarbonat und Lithiumhydroxid aus Tolillar-Sole herstellen zu können. Das Unternehmen plant, im nächsten Monat ein weiteres Update und die Ergebnisse der Lithiumcarbonat- und/oder Lithiumhydroxid-Produktion bereitzustellen.

    Brad Nichol, President und CEO, kommentierte: Unsere erfolgreiche Anreicherung der Sole als erster Schritt im gesamten Arbeitsablaufdiagramm der Lithiumproduktion ist sehr ermutigend und hat unsere Erwartungen definitiv übertroffen. Wir haben große Hoffnungen, diesen ersten Schritt zu seinem logischen Abschluss zu bringen, was die Herstellung von Lithiumhydroxid und/oder Lithiumkarbonat ist. Was unser Team in so kurzer Zeit erreicht hat, ist unglaublich. Wir haben Einfallsreichtum, Technologie und Erfahrung kombiniert, um die Wirtschaftlichkeit der Sole aus dem Tolillar Salar zu demonstrieren.

    Die branchenweite Entwicklung der DLE-Technologie hat gegenüber herkömmlichen Verdunstungstechniken erhebliche Vorteile gezeigt. Bisher konzentrierten sich Alphas DLE-Tests auf die (i) Anreicherung von Lithium und (ii) die Beseitigung möglichst vieler Verunreinigungen zu Beginn des Produktionsprozesses bei allgemeinen Zielsetzungen:

    1. Reduzierung der Investitionsausgaben (CAPEX) durch Reduzierung der Abhängigkeit von massiven Verdunstungsteichen, die historisch gesehen eine der teuersten Komponenten der Projekte auf Solebasis sind.
    2. Steigerung der Effizienz der Lithiumgewinnung, da durch einen erfolgreichen DLE-Einsatz bis zu 90 % des Lithiums gewonnen werden können.
    3. Reduzierung der Betriebskosten (OPEX) durch Minimierung des Reagenzienverbrauchs, die normalerweise in großen Mengen zum Standort transportiert werden.

    4. Minimierung negativer Auswirkungen auf die Umwelt durch geringere Betriebsfläche, reduzierten Einsatz gefährlicher Materialien, weniger zum Standort transportierte Reagenzien und Reduzierung oder Beseitigung der Verdunstungsteiche auf Hunderten oder sogar Tausenden von Hektar.

    Das Unternehmen gab zuvor bekannt (siehe Pressemitteilung vom 1. April 2021), dass es an Lilac Solutions Inc (Lilac) Soleproben aus dem Tolillar Salar geschickt hat. Die Ergebnisse der von Lilac durchgeführten Tests stehen noch aus, und das Unternehmen ist bestrebt, die Ergebnisse von Lilacs patentierter Ionenaustauschtechnologie zu vergleichen, die die Herstellung von Lithium aus reichlich vorhandenen Soleressourcen bei minimalen Kosten und einem äußerst geringen ökologischen Fußabdruck ermöglicht.

    Sobald die Phase-III-Bohrungen abgeschlossen sind, wird Montgomery and Associates, die unabhängige Ingenieurfirma, die von Alpha mit der Durchführung einer Ressourcenschätzung beauftragt wurde, alle Bohr-, Protokollierungs- und Durchflussdaten prüfen.

    FÜR DAS BOARD VON ALPHA LITHIUM CORPORATION

    Brad Nichol

    Brad Nichol
    President, CEO und Director

    Weitere Informationen:
    Anlegerservice, Alpha Lithium
    Tel.: +1 844 592 6337
    info@alphalithium.com

    Über Alpha Lithium (TSX-V: ALLI, OTC: ALLIF, Frankfurt: 2P62)

    Alpha Lithium ist ein wachsendes Team von Branchenexperten und erfahrenen Interessensvertretern, dessen Hauptaugenmerk auf die Erschließung des Salars Tolillar gerichtet ist. Gemeinsam haben wir eine 100-Prozent-Eigentümerschaft an einem der vielleicht letzten unerschlossenen Lithiumsalare in Argentinien zusammengestellt, der 27.500 Hektar (67.954 Acres) umfasst und im Herzen des bekannten Lithiumdreiecks an Lithiumunternehmen im Wert von mehreren Milliarden Dollar angrenzt. Andere Unternehmen in diesem Gebiet, die nach Lithiumsole suchen oder diese zurzeit produzieren, sind Galaxy Lithium, Livent und POSCO im Salar del Hombre Muerto, Orocobre im Salar Olaroz, Eramine SudAmerica S.A. im Salar de Centenario sowie Gangfeng und Lithium Americas im Salar de Cauchari.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Keine Wertpapieraufsichtsbehörde hat die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts dieser Pressemitteilung überprüft und übernimmt keinerlei Verantwortung dafür.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und andere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig durch Begriffe wie wird, kann, sollte, antizipiert, erwartet und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von denen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind u. a. die Nichterfüllung der Bedingungen der jeweiligen Wertpapierbörse(n) und andere Risiken, die regelmäßig in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen aufgeführt werden. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass sich Annahmen, die bei der Erstellung von zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, als falsch erweisen können. Ereignisse oder Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorhergesagten abweichen, und zwar aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen viele außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Solche Informationen können sich, auch wenn sie von der Geschäftsleitung zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden ausdrücklich durch diesen vorsorglichen Hinweis eingeschränkt. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und das Unternehmen wird jede der enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich aktualisieren oder revidieren, wenn dies ausdrücklich durch geltendes Recht gefordert wird.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Alpha Lithium Corp.
    Brad Nichol
    Suite 800 – 555 4th Avenue SW
    T2P 3E7 Calgary, AB
    Kanada

    email : info@alphalithium.com

    Pressekontakt:

    Alpha Lithium Corp.
    Brad Nichol
    Suite 800 – 555 4th Avenue SW
    T2P 3E7 Calgary, AB

    email : info@alphalithium.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Alpha Lithium erreicht Meilenstein mit 4.540 mg/l – aus dem Direktextraktionsprogramm

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 11. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen