• Die Voyager Debit Mastercard ist die erste Krypto-basierte Debitkarte, die bis zu 9 % jährliche Prämien auszahlt, und noch mehr für Mitglieder des Voyager Loyalty Program

    Voyager Digital Ltd. (Voyager oder das Unternehmen) (TSX: VOYG; OTCQX: VYGVF; FWB: UCD2), eine der am schnellsten wachsenden, börsennotierten Kryptowährungsplattformen in den USA, gab heute die Einführung der Voyager Debit Mastercard bekannt, der ersten Krypto-basierten Debitkarte, die Voyager-Kunden bis zu 9 % jährliche Prämien sowie zusätzliche Prämien für Mitglieder des Voyager Loyalty Program, des Treueprogramms von Voyager, auszahlt.

    Mit der Voyager Debit Mastercard sind wir zukunftsweisend für die Finanzbranche, indem wir Voyager-Kunden die Möglichkeit bieten, Prämien zu verdienen und gleichzeitig ihre Krypto-Karte mit dem Komfort einer Debitkarte sofort für alltägliche Einkäufe einsetzen zu können, sagte Steve Ehrlich, CEO und Mitbegründer von Voyager. Indem wir unsere Debitkarte auf USD Coin (USDC) basieren, einem Stablecoin zu einem Preis von 1:1 US-Dollar, bieten wir unseren Kunden eine vorhersehbare und lohnende Möglichkeit, Krypto für Zahlungen zu halten und einfach umzuwandeln, während wir Mitgliedern des Voyager-Treueprogramms zusätzliche Prämien bieten.

    Die Voyager Mastercard ermöglicht es Karteninhabern, ihre Krypto-Assets sofort auszugeben und USDC nahtlos und automatisch in Fiat-Währungen umzuwandeln, um Transaktionen im Mastercard-Netzwerk zu tätigen. Zu weiteren Funktionen zählen:
    – Keine jährlichen Gebühren und keine Sperrung von Vermögenswerten, um Prämien zu verdienen.
    – Jährliche Prämien von bis zu 9 % auf alle USDC-Bestände von mindestens $100, monatlich zahlbar, was bedeutet, dass USDC-Inhaber auch wieder Krypto (zusätzliche USDC) auf ihre Voyager-Konten erhalten, basierend auf ihrem durchschnittlichen monatlichen Guthaben.
    – Nahtlose Integration von Kontoständen und Transaktionen mit Debitkarten in der Voyager App.
    – Eine persönliche Routing- und Kontonummer für die direkte Einzahlung und Rechnungsbegleichung für jede Karte.
    – Jederzeit Zugriff auf Aktivposten über Geldautomaten.
    – Zusätzliche Prämien in Höhe von bis zu 10,5 % pro Jahr auf USDC für Mitglieder des Voyage-Treueprogramms, abhängig von ihrer Mitgliedschaftsstufe, sowie zusätzliche Krypto-Prämien für Käufe über Debitkarten.

    Ab heute können sich Verbraucher auf www.investvoyager.com/debitcard für die Voyager Debit Mastercard vorregistrieren.

    Die Einführung der Voyager Debit Mastercard folgt auf die Ankündigung vom 10. November 2021, dass das Unternehmen mehr als eine Million Konten mit eingezahltem Kapital hat und sich damit die Anzahl dieser Konten in nur etwas mehr als zehn Monaten um 2.225 % erhöht hat. Darüber hinaus gab Voyager bekannt, dass sich 2,7 Millionen Benutzer registriert haben, gegenüber 1 Million am 6. April 2021. Diese starke Dynamik zeigt, dass die expandierende Krypto-Finanzplattform von Voyager attraktiv für die Verbraucher in den USA ist und dass das Unternehmen weiteres Wachstum erwarten kann.

    Metropolitan Commercial Bank (NYSE: MCB) ist die Emissionsbank und Usio (NASDAQ: USIO) fungiert als Programmmanager und Prozessor für die Voyager Debit Mastercard.

    Über Voyager Digital Ltd.
    Voyager Digital Ltd. (TSX: VOYG; OTCQX: VYGVF; FRA: UCD2) ist eine schnellwachsende, börsennotierte Plattform für Kryptowährungen, die 2018 in den USA gegründet wurde, um dem Markt Wahlmöglichkeiten, Transparenz und Kosteneffektivität zu bieten. Voyager bietet eine sichere Methode, mehr als 65 verschiedene Krypto-Assets über eine einfach zu bedienende mobile Anwendung zu handeln und Erträge von bis zu 12 Prozent jährlich auf mehr als 30 Kryptowährungen zu erzielen. Durch sein Tochterunternehmen Coinify ApS bietet Voyager sowohl Kunden als auch Händlern weltweit Lösungen für die Bezahlung mit Kryptowährungen an. Mehr über das Unternehmen erfahren Sie unter www.investvoyager.com.

    Über Metropolitan Commercial Bank
    Metropolitan Bank Holding Corp. (NYSE: MCB) ist die Holdinggesellschaft der Metropolitan Commercial Bank. Die Bank bietet ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen für das Business-, Commercial- und Privatkundengeschäft für kleine und mittlere Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und wohlhabende Privatpersonen im Großraum New York an. Die Bank wurde 1999 gegründet und hat ihren Hauptsitz in New York City und betreibt sechs Standorte in Manhattan, Brooklyn und Great Neck, Long Island. Die Bank bietet ihren FinTech-Partnern Banking-as-a-Service an, was auch die Funktion als Emissionsbank für Debitkarten-Programme Dritter im ganzen Land umfasst. Die Bank ist eine vom US-Bundesstaat New York zugelassene Geschäftsbank und eine Mitgliedsbank des Federal Reserve Systems, deren Einlagen von der Federal Deposit Insurance Corporation bis zu den geltenden Limits versichert sind, sowie ein der Chancengleichheit verpflichteter Darlehensgeber. Weitere Informationen finden Sie unter: www.mcbankny.com

    Über Usio, Inc.
    Usio, Inc. (Nasdaq: USIO), ein führender Anbieter integrierter FinTech-Zahlungslösungen, bietet eine breite Palette an Zahlungslösungen für Händler, Rechnungssteller, Banken, Service-Büros, Krypto-Börsen und Kartenaussteller. Das Unternehmen betreibt Kredit-, Debit-/Prepaid- und ACH-Zahlungsverarbeitungsplattformen, um seinen Kunden anwenderfreundliche, erstklassige Zahlungslösungen und -dienstleistungen zu bieten. Die Stärke des Unternehmens liegt in seiner Fähigkeit, maßgeschneiderte Lösungen für die Kartenausgabe, Zahlungsannahme und Rechnungsbezahlung sowie seine einzigartige Technologie im Prepaid-Sektor anzubieten. Usio hat seinen Hauptsitz in San Antonio, Texas, und unterhält Büros in Austin (Texas) und Franklin (Tennessee), etwas außerhalb von Nashville. Websites: www.usio.com, www.payfacinabox.com, www.akimbocard.com und www.usiooutput.com. Sie finden uns auf Facebook® und Twitter. Usio-Ansprechpartner für Presse und Investoren: Joe Hassett, Investor Relations joeh@gregoryfca.com, 484-686-6600

    Die TSX hat die hierin enthaltenen Informationen weder genehmigt noch abgelehnt.

    Medienkontakt

    Voyager Digital Ltd.
    Michael Legg
    Chief Communications Officer
    (212) 547-8807
    mlegg@investvoyager.com

    Voyager Public Relations Team
    pr@investvoyager.com

    QUELLE Voyager Digital, Ltd.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Voyager Digital Ltd.
    Stephen Ehrlich
    54 Thompson Street 3rd Floor
    10012 New York, NY
    USA

    email : sehrlich@investvoyager.com

    Pressekontakt:

    Voyager Digital Ltd.
    Stephen Ehrlich
    54 Thompson Street 3rd Floor
    10012 New York, NY

    email : sehrlich@investvoyager.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Voyager Digital kündigt die Voyager Debit Mastercard® an

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 16. November 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen