• Corona zeigt gerade weltweit, wie wichtig Daten sind. Daten geben in einer sonst unübersichtlichen Situation Orientierung und sind eine wichtige Basis für Entscheidungen.

    BildIn der Versicherungswelt ist das genauso. Versicherungen gelten gemeinhin als komplex. Doch: „Mit den richtigen Zahlen können Makler in der Beratung für Klarheit sorgen und über die Relevanz eines umfassenden Versicherungsschutzes aufklären. Dabei ist die Menge an Daten, die Vermittler kennen sollten, überschaubar“, sagt Julia Hauptmann, verantwortlich für Corporate Communications bei der LV 1871. Die wichtigsten Zahlen für die Kundenberatung rund um Altersvorsorge und Berufsunfähigkeit hat die LV 1871 in einer Infografik zusammengestellt.

    Versorgungslücken aufzeigen

    Bestes Beispiel: Die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den aktuellen Lebensstandard im Alter zu halten. Das ist nicht neu. Dass das Thema keinen Aufschub erlaubt, zeigt beispielsweise folgende Zahl: 941 Euro gesetzliche Rente bekommt ein Bundesbürger durchschnittlich pro Monat im Jahr 2020. Wer die monatlichen Lebenshaltungskosten davon abzieht, merkt schnell, dass nicht mehr viel zum Leben übrigbleibt. Makler beantworten damit schnell und sachlich die Frage, warum der Kunde überhaupt eine Altersvorsorge braucht.

    Solide Anbieter empfehlen

    Auch hier punkten Vermittler mit Zahlen beim Kunden: Da bei den meisten Versicherungsverträgen über die Jahre hinweg eine hohe Summe zusammenkommt, gilt es vor Vertragsabschluss die Sicherheit potenzieller Anbieter zu überprüfen. Ein Blick auf die aktuelle Solvenzquote gibt Auskunft über die Finanzstärke des Versicherers. Unabhängig davon sind Unternehmensratings von renommierten Ratingagenturen für Makler und Kunden weitere verlässliche Indikatoren, wenn es um die Krisenfestigkeit von Versicherern geht.

    Aktuelle Daten zu unterschiedlichen Themen liefern beispielsweise Versicherungspartner, Branchenverbände oder Ratingagenturen in ihren Newslettern, Pressemeldungen oder Infografiken. Marktforschungsinstitute erweisen sich darüber hinaus als verlässliche Quelle, um Trends anhand bevölkerungsrepräsentativer Zahlen einordnen zu können.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    LV 1871
    Frau Julia Hauptmann
    Maximiliansplatz 5
    80333 München
    Deutschland

    fon ..: 089-55167-0
    web ..: https://www.lv1871.de/newsroom
    email : presse@lv1871.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    LV 1871
    Frau Julia Hauptmann
    Maximiliansplatz 5
    80333 München

    fon ..: 089-55167-0
    web ..: https://www.lv1871.de/newsroom
    email : presse@lv1871.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Versicherungen sind zu kompliziert? Die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 30. März 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen