• Höhepunkte:

    – Das Unternehmen hat eine dreiwöchige Besichtigung durchgeführt. Dabei wurden 287 Gesteinsproben entnommen und zur Laboranalyse eingereicht.
    – Der Lithium-Cäsium-Tantal- (LCT)-Pegmatitabschnitt im Konzessionsgebiet wurde auf eine potenzielle Streichenlänge von über 25 km erweitert und ist an beiden Enden offen.
    – Es wurde eine neue hoch entwickelte LCT-Anhäufung namens Bingo identifiziert, die sich über eine Länge von etwa 2 km erstreckt und zwei große Pegmatite beinhaltet, die auf einer Länge von 600 bzw. 450 m zutage treten und eine Mächtigkeit von bis zu 75 m aufweisen. Wenn sie miteinander verbunden sind, würden sie einen einzigen großen Gesteinsgang mit einer Länge von etwa 1,2 km bilden.
    – Bingo ist hoch entwickelt und weist hervorragende geochemische (niedrige K/Rb- und Nb/Ta-Verhältnisse) und mineralogische (Spessartin-Granate, blaugrüner Apatit, Lithiumamphibole) Indikatoren für ein potenziell spodumenhaltiges System auf.
    – Die Verwendung eines LIBS- (Laser-induzierte Breakdown-Spektroskopie)-Analysegeräts an Proben ergab Lithiumwerte innerhalb von Bingo von bis zu etwa 6.000 ppm (etwa 1,3 % Li2O) und etwa 3.000 ppm (etwa 0,65 % Li2O) innerhalb des Muttergesteins. Ein LIBS-Analysegerät ist ein tragbares Gerät, das halbquantitative Bewertungen der geochemischen Konzentrationen in Echtzeit liefert. Diese Messwerte sollten nicht als Ersatz für Laboranalysen angesehen werden, bei denen Konzentrationen oder Gehalte der Faktor von wesentlichem wirtschaftlichem Interesse sind. LIBS-Messwerte sind nicht repräsentativ für den gesamten Kern und stellen lediglich eine an einem einzigen Punkt gemessene Konzentration dar.
    – Das Unternehmen freut sich auch bekannt zu geben, dass es die Basalsand- und Konglomeratzone bei seinem Projekt Jackpot Lake mittels Bohrungen bis in eine Tiefe von etwa 1.950 ft erweitert hat, wodurch die zuvor identifizierte Zone von einem Intervall von 273 ft auf insgesamt 423 ft vergrößert wurde. Das Unternehmen arbeitet nun an der Fertigstellung und Erschließung eines Bohrlochs für Probennahmen.

    Vancouver (British Columbia) / 3. August 2023 / IRW-Press / – Usha Resources Ltd. (USHA oder das Unternehmen) (TSX-V: USHA) (OTCQB: USHAF) (FWB: JO0), ein nordamerikanisches Mineralerwerbs- und -explorationsunternehmen, freut sich bekannt zu geben, dass es bei seinem Lithium-Pegmatit-Projekt White Willow (White Willow oder das Projekt) eine zweite bedeutsame Lithium-Cesium-Tantal- (LCT)- Pegmatit-Gesteinsgang-Anhäufung, Bingo, entdeckt hat. Die Ergebnisse bauen auf die erste Besichtigung im Juni auf und haben den LCT-Pegmatitabschnitt im Konzessionsgebiet auf eine potenzielle Streichenlänge von über 25 km verdreifacht, die an beiden Enden offen ist.

    Das Konzessionsgebiet liegt 170 km westlich von Thunder Bay in der Nähe anderer Lithiumprojekte in der Region, wie etwa des Lithiumprojekts Seymour Lake, des Pegmatitfeldes Georgia Lake und der Lithiumlagerstätte Separation Rapids, was das enorme Lithiumpotenzial der Region verdeutlicht.

    Wir sind mit den Ergebnissen der ersten Programme bei White Willow sehr zufrieden, sagte Deepak Varshney, CEO von Usha Resources. Wie beim Projekt Corvette von Patriot Battery Metals beobachtet wurde, das sich über einen Abschnitt von 20 km erstreckt, kommt Lithiumpegmatit in Anhäufungen vor, von denen jede das Potenzial aufweist, eine Lagerstätte zu werden. Mit der Entdeckung des hoch entwickelten Pegmatitsystems bei Bingo verfügen wir nun über vier primäre Zielgebiete in unserem über 25 km langen Abschnitt, wobei zwischen Bingo und Maple Leaf weiterhin beträchtliches Land für weitere Explorationen und die Weiterverfolgung der ersten LCT-Pegmatite vorhanden ist, die dazwischen identifiziert wurden. Angesichts zahlreicher potenzieller spodumenhaltiger Ziele sind wir davon überzeugt, dass Willow ein Vorzeigeaktivum ist, wo die nächste große Lithiumentdeckung in Ontario gemacht werden wird.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71538/Usha_030823_DEPRCOM.001.png

    Abb. 1: Karte des Projekts White Willow mit anomalen Lithium-, Cäsium- und Tantalwerten. Die Pegmatit-Erdwall-Anhäufungen Maple Leaf und Bingo enthalten hoch entwickelte LCT-Pegmatite mit hervorragenden geochemischen (niedrige K/Rb- und Nb/Ta-Verhältnisse) und mineralogischen (Spessartin-Granate, blaugrüner Apatit, Lithiumamphibole) Indikatoren, die potenziell spodumenhaltig sind.

    Das Unternehmen hat mit seinem technischen Team eine dreiwöchige Standortbesichtigung durchgeführt, bei der es sein Programm auf die weitere Bewertung des Gebiets in der Nähe der Gesteinsganganhäufung Maple Leaf, die eine Streichenlänge von über 8 km aufweist, und der kürzlich identifizierten Gesteinsganganhäufung Bingo aufteilte. Dabei wurden 287 Gesteinsproben entnommen und zur Laboranalyse eingereicht.

    Die wichtigsten Ergebnisse bei Bingo beinhalten Folgendes:

    – Die Anhäufung ist mehr als etwa 2 km lang und in beide Richtungen offen. Es gibt zwei große Pegmatite innerhalb des Feldes, die im selben Verlauf liegen. Die Pegmatite treten auf einer Länge von 600 bzw. 450 m zutage und weisen eine Mächtigkeit von bis zu 75 m auf. Wenn sie miteinander verbunden sind, würden sie einen einzigen großen Gesteinsgang mit einer Länge von etwa 1,2 km bilden.
    – Hervorragende geochemische Indikatoren, basierend auf den bis dato erhaltenen eingeschränkten Daten, weisen darauf hin, dass die Gesteinsganganhäufung hoch entwickelt ist, mit K/Rb-Verhältnissen unter 25 und erzhaltigem Tantal (248 ppm) mit einem Nb/Ta-Verhältnis von 0,41.
    – Hervorragende mineralogische Indikatoren weisen darauf hin, dass die Gesteinsganganhäufung hoch entwickelt und potenziell spodumenhaltig ist, wobei Spessartin-Granate, blaugrüner Apatit, Tantalit und Lithium-Amphibole (Holmquistit) identifiziert wurden.
    – Beryll wurde nicht identifiziert, was darauf hinweist, dass sich die untersuchte Zone in der Kern-, dazwischenliegenden oder inneren Zone eines ertragreichen LCT-Systems befindet, in dem gegebenenfalls Spodumen zu erwarten ist.
    – Es wurden Feldspatkristalle mit einer Größe von bis zu 1 m identifiziert, was darauf hinweist, dass bei Bingo gegebenenfalls grobkörniger Spodumen vorhanden sein könnte.
    – Die Verwendung eines LIBS- (Laser-induzierte Breakdown-Spektroskopie)-Analysegeräts an Proben ergab Lithiumwerte innerhalb von Bingo von bis zu etwa 6.000 ppm (etwa 1,3 % Li2O) und etwa 3.000 ppm (etwa 0,65 % Li2O) innerhalb des Muttergesteins. Letzteres ist besonders bemerkenswert, zumal die Einführung von Lithium in das Muttergestein ein Ergebnis von angereicherten lithiumhaltigen Flüssigkeiten ist, die in das System eingeführt wurden, und ein starker Beweis dafür ist, dass das System stark mit Lithium angereichert ist, sofern dies mittels Analysen bestätigt wird.
    Ein LIBS-Analysegerät ist ein tragbares Gerät, das halbquantitative Bewertungen der geochemischen Konzentrationen in Echtzeit liefert. Diese Messwerte sollten nicht als Ersatz für Laboranalysen angesehen werden, bei denen Konzentrationen oder Gehalte der Faktor von wesentlichem wirtschaftlichem Interesse sind. LIBS-Messwerte sind nicht repräsentativ für den gesamten Kern und stellen lediglich eine an einem einzigen Punkt gemessene Konzentration dar.

    Nach der Identifizierung von Bingo verfolgte das technische Team des Unternehmens den Abschnitt zurück in Richtung Maple Leaf und identifizierte dabei mehrere beryll- und tantalithaltige Pegmatite zwischen den beiden Anhäufungen. Diese Gebiete werden neben Maple Leaf und Bingo nun nach dem Erhalt aller Analyseergebnisse den Schwerpunkt eines umfassenderen Feldprogramms im Herbst darstellen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71538/Usha_030823_DEPRCOM.002.png

    Abb. 2: Gesteinsgang Bingo aus der Vogelperspektive. Die Anhäufung weist eine Länge von über 2 km auf, mit einem potenziell einzigen großen Gesteinsgang mit einer Länge von etwa 1,2 km, wenn er unter der Deckschicht verbunden ist. Unten links, Tantalitkristall mit einem Spessartin-Granat-Einschluss. Unten rechts: Holmquistitalteration innerhalb des Landes. Der Tantalit, der Spessartin-Granat und der Holmquistit weisen darauf hin, dass das System hoch entwickelt und potenziell spodumenhaltig ist.

    Explorationsupdate für Jackpot Lake

    Das Unternehmen freut sich auch bekannt zu geben, dass es die Basalsand- und Konglomeratzone mittels Bohrungen bis in eine Tiefe von etwa 1.950 ft erweitert hat, wodurch die zuvor identifizierte Zone von einem Intervall von 273 ft auf insgesamt 423 ft vergrößert wurde. Die Bewertung dieser Zone ist ein primäres Ziel des Programms bei Jackpot Lake, da es sich um einen potenziell pumpfähigen Grundwasserleiter handelt, in den Flüssigkeiten aus den darüber liegenden Zonen abfließen sollten. Grobkörnige Basaleinheiten stehen im Mittelpunkt der Erweiterung der Lithiumsolemine Silver Peak von Albemarle Monk, L. et al. 2011. Geochemie von lithiumreichen Solen im Clayton Valley im US-Bundesstaat Nevada. Society of Geology Applied to Ore Deposits Bi-annual Meeting, Antofogasto, Chile.
    , dem einzigen inländischen Lithiumlieferanten in den USA, und des Projekts Clayton Valley von Pure Energy, wo das Unternehmen ein großes Volumen an Sole mit hervorragenden Gehalten identifiziert hat. Pure Energy Minerals, 2018. Technischer Bericht gemäß NI 43-101. Vorläufige wirtschaftliche Bewertung (Rev. 1) des Lithiumprojekts Clayton Valley. Esmeralda County, Nevada.
    Das Unternehmen arbeitet nun an der Fertigstellung und Erschließung eines Bohrlochs für Probenahmen.

    Erwerb von Konzessionsgebieten

    Das Unternehmen freut sich auch bekannt zu geben, dass es in Abhängigkeit der Genehmigung der TSX Venture (die Exchange) mit 2758145 Ontario Ltd., Peter Gehrels und Allan George Onchulenko (die Verkäufer) aus Atikokan in Ontario eine Option (das Optionsabkommen) unterzeichnet hat, die das Recht auf den Erwerb einer ungeteilten 100-%-Beteiligung an 141 nicht patentierten Abbauschürfrechten in der Thunder Bay Mining Division in Ontario vorsieht, die an das Konzessionsgebiet White Willow grenzen.

    Gemäß dem Optionsabkommen könnte das Unternehmen eine 100-%-Beteiligung am Konzessionsgebiet erwerben, indem es insgesamt 100.000 $ zahlt und insgesamt 800.000 Stammaktien des Unternehmens ausgibt, wie in der nachfolgenden Tabelle angegeben:

    Zahlung Barmittel Aktien
    Unterzeichnung 15.000 $1 200.0001
    1. Jahrestag 20.000 $ 200.0002
    2. Jahrestag 25.000 $ 200.0002
    3. Jahrestag 40.000 $ 200.0002
    Gesamt 100.000 $ 800.000
    Anmerkungen 1. Zahlbar innerhalb von 15 Tagen nach dem Erhalt der Genehmigung der Abkommen durch die Exchange
    (die
    Genehmigung).
    2. Die Aktien des Unternehmens werden unter Annahme eines Wertes ausgegeben, der auf dem
    diskontierten Marktpreis zum Zeitpunkt der Ausgabe
    basiert.

    Das Unternehmen hat dem Verkäufer und dem Zedenten jeweils eine NSR-Lizenzgebühr in Höhe von 2 % (die NSR-Lizenzgebühr) gewährt. Das Unternehmen kann jederzeit zwei Drittel der NSR-Lizenzgebühr (die NSR-Lizenzgebühr) vom Verkäufer und vom Zedenten für eine Vergütung in Höhe von 1.000.000 $ erwerben.

    Darüber hinaus hat der Optionsgeber Anspruch auf eine Bonuszahlung in Höhe von 1.000.000 $ in bar und/oder in Form von Aktien (im Ermessen des Optionsnehmers), falls der Optionsnehmer eine vermutete Ressource (oder eine höhere Ressourcenklassifizierung) gemäß 43-101 von insgesamt mindestens 10 Millionen t mit einem Mindestgehalt von 1 % Li2O beschreibt. Wenn Aktien ausgegeben werden, wird deren Wert anhand des zehntägigen volumengewichteten Durchschnittskurses oder des diskontierten Marktpreises gemäß den Bestimmungen der TSX-V ermittelt – je nachdem, welcher Wert höher ist.

    Das Optionsabkommen unterliegt einer Genehmigung der Exchange.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der technische Inhalt dieser Pressemeldung in Bezug auf das Projekt Jackpot Lake wurde von Herrn Seth Cude, P.G., CPG. RM, M.Sc., einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne von National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101), geprüft und genehmigt.

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung, der sich auf das Projekt White Willow bezieht, wurde von Herrn Andrew Tims, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

    Über Usha Resources Ltd.

    Usha Resources Ltd. ist ein nordamerikanisches Mineralerwerbs- und -explorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Erschließung qualitativ hochwertiger Batterie- und Edelmetallkonzessionsgebiete gerichtet ist, die bohrbereit sind und beträchtliches Erschließungs- und Erweiterungspotenzial aufweisen. Das Portfolio von Usha mit Sitz in Vancouver in British Columbia bietet eine Diversifizierung mit zahlreichen Zielen und umfasst Jackpot Lake, ein Lithium-Sole-Projekt in Nevada, White Willow, ein Lithium-Pegmatit-Projekt in Ontario, das das Aushängeschild des wachsenden Portfolios an Hartgestein-Lithium-Vermögenswerten darstellt, sowie Lost Basin, ein Gold-Kupfer-Projekt in Arizona. Usha wird an der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel USHA, am OTCQB-Markt unter dem Kürzel USHAF und an der Börse Frankfurt unter dem Kürzel JO0 gehandelt.

    USHA RESOURCES LTD.

    Nähere Informationen erhalten Sie über Tyler Muir, Anlegerservice unter der Rufnummer 1-888-772-2452 oder per E-Mail an tmuir@usharesources.com oder auf der Website unter www.usharesources.com.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen:

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung enthalten. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die gegenwärtigen Überzeugungen des Managements wider und basieren auf einer Reihe von Schätzungen und/oder Annahmen, die vom Unternehmen vorgenommen wurden, sowie auf Informationen, die dem Unternehmen gegenwärtig zur Verfügung stehen und die, obwohl sie als vernünftig erachtet werden, bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Informationen weder Versprechungen noch Garantien darstellen und bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten unterworfen sind, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Ungewissheiten, unsichere und unbeständige Aktien- und Kapitalmärkte, einen Mangel an verfügbarem Kapital, die tatsächlichen Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, Umweltrisiken, zukünftige Preise für Basismetalle und andere Metalle, Betriebsrisiken, Unfälle, arbeitsrechtliche Probleme, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen und Erlaubnissen sowie andere Risiken in der Bergbaubranche.

    Das Unternehmen befindet sich derzeit in einem Explorationsstadium. Die Exploration ist hochgradig spekulativ, birgt viele Risiken, erfordert erhebliche Ausgaben und führt möglicherweise nicht zur Entdeckung von Mineralvorkommen, die gewinnbringend abgebaut werden können. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen derzeit auf keinem seiner Konzessionsgebiete über Reserven. Es kann daher nicht garantiert werden, dass sich solche zukunftsgerichteten Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Usha Resources Ltd.
    Deepak Varshney
    1575 Kamloops Street
    V5K 3W1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : deepakvarshney101@gmail.com

    Pressekontakt:

    Usha Resources Ltd.
    Deepak Varshney
    1575 Kamloops Street
    V5K 3W1 Vancouver, BC

    email : deepakvarshney101@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Usha Resources entdeckt zweite Lithium-Cäsium-Tantal-Pegmatitanhäufung bei Lithiumprojekt White Willow und verdreifacht Streichen auf über 25 km

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 3. August 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 9 x angesehen