• 120 Millionen Euro Investition in den Marissa Ferienpark fördert Wirtschaft in der gesamten Region.

    BildLembruch. Ein touristisches einzigartiges Resort-Projekt mit Signalwirkung für das Gebiet am Dümmer See und für Niedersachsen entsteht in Lembruch. Die Gemeinde hat mit der Unterzeichnung des Bebauungsplans am 04. Juni grünes Licht gegeben für das Großprojekt Marissa Ferienpark. Nach fünf Jahren Planung geht es jetzt endlich in die heiße Phase mit dem ersten Bauabschnitt. Am 20. Juni ist die Grundsteinlegung. Investoren sowie die ersten Ferienparkgäste fiebern dem Start bereits entgegen. Das Resort wird von Seiten der Politik als auch der regionalen Wirtschaft sehr positiv angenommen.
    Insgesamt 120 Millionen Euro investiert die Wald & Welle GmbH in die Ganzjahres-Destination Marissa Ferienpark. Auf dem ehemaligen Gelände eines Campingplatzes werden insgesamt 478 Ferienimmobilien in sieben unterschiedliche Garten Landschaften eingebettet. Auf 18 Hektar Fläche sind 253 frei stehende Häuser und 36 Appartementhäuser für Touristen geplant. „Die Ferienhäuser haben die Größe 90 m², 105 m² sowie 195 m². Hier können Familien oder auch Gruppen einen entspannten Urlaub genießen. Bei den Wohnungen geht es ab 28 m² los“, erläutert Christian Puls, Vertriebsleiter des Marissa Ferienparks.
    Die hochwertigen modernen Ferienimmobilien werden im skandinavischen Stil und in Massiv-Bauweise erstellt. Selbst höchsten Ansprüchen wird der Marissa Ferienpark gerecht. Die skandinavischen Innendesigner haben bei der Einrichtung viel Wert auf die Qualität bis ins Detail gelegt. Davon können sich bereits jetzt die Besucher der drei Musterhäuser überzeugen. Alle Häuser verfügen über eine eigene Sauna sowie die große 195 m² Variante über ein
    integriertes Pool-Haus. Die Ferienwohnungen- und Häuser sind komplett vermietungsfertig eingerichtet. Käuferzielgruppe sind Privatpersonen, die diese Ferienimmobilie als Kapitalanlage sehen und deren private Nutzung maximal 10 Wochen im Jahr ist. Hochwertige Ferienimmobilien erfreuen sich zunehmender Beliebtheit bei Kapitalanlegern. Im Gegensatz zu innerstädtischen Lagen ist der Quadratmeterpreis mit ca. 2.500,- Euro/m² ohne Ausstattung moderat. Der Projektinitiator rechnet auf Grund der attraktiven Lage und der hochwertigen Ausstattung der gesamten Anlage mit einer sukzessiven Wertsteigerung für den Käufer als auch für die umliegenden Immobilien.
    Die Vermarktung der erworbenen Immobilie übernimmt der Partner NOVASOL, Europas führende Nr. 1., der dies professionell für die neuen Eigentümer abwickelt: von der Vermietung bis hin zur Schlüsselübergabe der Ferienwohnung sowie deren Endreinigung. Mit einer Kapazität von 3.000 Betten rechnen die Investoren mit jährlich 500.000 Übernachtungen. „Der Marissa Ferienpark ist sicherlich eine der größten touristischen Investitionen in Niedersachsen und eines der größten Projekte in Nordwestdeutschland. Selbstverständlich entsteht auch eine Infrastruktur in dem Park, die auch Tagesgästen zur Verfügung steht. Um die Plaza herum wird es verschiedene gastronomische Angebote geben und es ist ein hochmodernes Tagungscenter geplant für maximal 400 Teilnehmer, welches in dieser Größenordnung derzeit in der Region nicht vorhanden ist. Das Sport- und Action Center mit Indoor Spielplatz bietet auch für Familien vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Ein Highlight wird das Wellness-Haus mit 1.600 m² Spa- und Saunalandschaft sowie einem beheiztem Innen- und Außenpool. Das Besondere ist eine 600 m² Dachterrasse mit spektakulärem Seeblick. Zum Relaxen lädt der neu geschaffene große Badestrand ein und eine exklusive Sauna, die auf dem See entstehen wird. „Unsere Gäste bekommen eine große Auswahl an Freizeitaktivitäten, so dass der Park zu jeder Jahreszeit ein sehr attraktives Urlaubsziel ist. Die Nachfrage nach den Immobilien für den Kauf und Vermietung ist derzeit sehr hoch“, erklärt Erik Winther, einer der beiden Geschäftsführer der Wald & Welle GmbH.
    Neben der landesweiten touristischen Bedeutung hat der Marissa Ferienpark auch eine starke Signalwirkung auf die regionale Wirtschaft. Circa 100 neue Arbeitsplätze werden im Park anvisiert und viele weitere werden im Umfeld entstehen. „Touristen geben schätzungsweise ein Tagesbudget von EUR 25,- pro Person aus. Das kurbelt auch die Wirtschaft in der Nähe des Marissa Ferienparks an. Geschäfte sowie Gastronomie werden dies positiv merken. Urlaub in Deutschland wird immer beliebter und mit der neuen Infrastruktur ist das Resort wetterunabhängig und daher ein Ganzjahres Ziel. Bei einem Einzugsgebiet mit einem Radius von 300 km sprechen wir hier von 20 Millionen potentiellen Ferienpark Gästen“, erläutert Erik Winther. Die Fertigstellung des gesamten Resorts ist voraussichtlich im Jahr 2021.
    Klare Worte findet auch Rüdiger Scheibe, Bürgermeister der Samtgemeinde Lemförde: „Das ist für uns ein Sechser im Lotto“!
    Der Dümmer See ist das zweitgrößte Binnengewässer Niedersachsens und durch die gute Autobahnverbindung an der A1 aus allen Richtungen sehr gut zu erreichen.
    Marissa Ferienpark

    Werbeanzeige

    Über:

    Wald & Welle GmbH/ Marissa Ferienpark
    Herr Christian Puls
    Schodden Hof 3
    49459 Lembruch
    Deutschland

    fon ..: 05447-9219 44 – 1
    web ..: http://www.marissa-ferienpark.de
    email : info@marissa-ferienpark.de

    Pressekontakt:

    Zietlow Public Relations
    Frau Sandra Zietlow
    Blumenweg 3
    49565 Bramsche

    fon ..: +49 160 781 1234
    web ..: http://www.zietlow-pr.com
    email : info@zietlow-pr.com


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Start frei für eines der größten Tourismus Projekt Nordwestdeutschlands am Dümmer

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 6. Juni 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen