• Nach dem großen Erfolg des Comic Essays „We Need to Talk, AI“ legt Julia Schneider zusammen mit Pauline Cremer und Miriam Beblo „Money Matters“ vor, einen engagierten Comic Essay über das Thema Geld.

    BildMoney Matters ist eine Einladung an alle, die sich wenig mit Geld und Finanzen auskennen, sich zu informieren und ein kreativer Denkanstoß für alle Geld-Profis!

    Eine führende deutsche Ökonomin monierte jüngst, dass man „in unseren Schulen viel über Goethe und Schiller, aber herzlich wenig über Geld und wie man damit umgehen sollte“, lernt. Dabei sei das Thema Geld doch wichtig, spannend und könne sogar auf höchst unterhaltsame Weise erklärt werden. Die Ökonomin ist Prof. Dr. Monika Schnitzer, ihres Zeichens „Wirtschaftsweise“ der Bundesregierung, und gemeint ist der neue Comic Essay „Money Matters“ des Berliner Autorinnen-Teams um Ökonomin und Erklärbärin für komplexe Zusammenhänge, Dr. Julia Schneider.

    Für ihre Geschichte des Geldes hat sich Julia Schneider, die mit ihrem Comic-Debut „We Need to Talk, AI“ (auf deutsch „KI, wir müssen reden“) bereits einen internationalen Erfolg landete, mit der Wirtschaftsprofessorin Miriam Beblo und der Illustratorin Pauline Cremer zusammengeschlossen. „Money Matters“, sagt Prof. Dr. Marian Dörk, Experte für Informationsvisualisierung an der Hochschule Potsdam, „nimmt seine Leser:innen auf die Wanderschaft von den Anfängen bis zu den Abgründen der kuriosen Welt des Geldes. Dabei geht es von Inflation und Spekulation über Armut und Reichtum bis zu Märkten, Geldwäsche und Finanzkrisen“. Und Ex-WIRED-Chefredakteur Wolfgang Kerler empfiehlt: „Von der Krypto-Investorin bis zum Sparkassen-Berater: Alle, die sich ständig mit Geld beschäftigen, sollten den Comic lesen, um mal wieder an das große Ganze erinnert zu werden“.

    Fragt man die Autorinnen, weshalb sie das 164-Seiten schwere Comic-Konvolut in den vergangenen zwei Jahren unter erschwerten Corona-Bedingungen gemeinsam erschaffen haben, kommt unisono, „weil wir uns mehr finanzielle Mündigkeit für unsere Leser:innen wünschen“. „Denn“, so die Ökonominnen Julia Schneider und Miriam Beblo, „wo Geld ist, ist Macht – und umgekehrt. Wissen über Geld vergrößert die Handlungs- und Kontrollmöglichkeiten von uns allen.“

    Wie dies nun auf der Bildebene gelingt, beschreibt Illustratorin Pauline Cremer wie folgt: „Mit viel Humor, bildlich um die Ecke denken und einem Hauch psychedelischer Ästhetik“. Dieser verspielte Stil, so Cremer, ermögliche einen lustvollen Blick auf ansonsten gern verdrängte Themen aus der Finanzwelt. „Wer würde sich denn sonst freiwillig mit Cum-Ex, Cum-Cum und Co. in seiner Freizeit beschäftigen wollen?“. Durch Form und Aufbau des Buches kann Money Matters sowohl als „Reise durch die verrückte Welt des Geldes“ in einem Stück oder als stand-alone-Essays rezipiert werden, und eröffnet den Lesenden viele Möglichkeiten, sich ansonsten sperrigen Themen auf unterhaltsame Weise zu nähern.

    „Money Matters“ von Prof. Dr. Miriam Beblo, Pauline Cremer und Dr. Julia Schneider ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-31206-7 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Mehr zur Autorin: https://docjsnyder.net/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Money Matters – Ein Comic Essay über Geld macht Lust auf finanzielle Mündigkeit

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 23. September 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen