• Die Forschungsaktivitäten des Unternehmens werden laut Plan und ohne Unterbrechung fortgesetzt

    New York, NY – 24. März 2020 – Mind Medicine (MindMed), Inc. (NEO: MMED; DE:BGHM; OTC: MMEDF) – das führende Neuropharmaunternehmen für Arzneimittel, die von Psychedelika inspiriert wurden – hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen mit der Aufnahme von Probanden für weitere Humanstudien zur Sicherheit von 18-MC begonnen hat. Das vom Unternehmen entwickelte Arzneimittel 18-MC für die orale Anwendung wird in der Behandlung der sogenannten Opioidgebrauchsstörung (OUD) eingesetzt.

    18-MC ist ein urheberrechtlich geschütztes, nicht halluzinogenes Molekül, das auf der psychedelischen Substanz Ibogain basiert. Im Rahmen von ausgedehnten nicht-klinischen Tests konnte gezeigt werden, dass sich 18-MC möglicherweise zur Behandlung verschiedener Formen der Abhängigkeit eignet. MindMed wird mit den Phase-II-Studien zu 18-MC bei Patienten mit einer Opioidgebrauchsstörung (OUD) planmäßig Ende 2020 beginnen.

    Das Datenmaterial aus den aktuellen Humanstudien wird MindMed im Rahmen der Planung und Konzeption seiner Studie zur Anwendung von 18-MC bei Patienten mit einer Opioidgebrauchsstörung eine große Hilfe sein.

    Carol Nast, Chief Operating Officer von MindMed, erläutert: Unsere Kliniker und Techniker arbeiten mit großer Sorgfalt daran sicherzustellen, dass bei der weiteren Erhebung der Sicherheitsdaten zu 18-MC im Vorfeld unserer Studien mit Patienten, die an einer Opioidgebrauchsstörung leiden, alles nach Plan verläuft.

    MindMed führt in Bezug auf COVID-19 engmaschige Kontrollen durch und hat die nötigen Vorkehrungsmaßnahmen getroffen, um im Rahmen der Vorbereitungen auf die nächste Phase der klinischen Studien die Gesundheit und Sicherheit sowohl der Patienten als auch des Personals zu schützen. MindMed verfügt über ein internationales Team von Mitarbeitern, Beratern und Verkäufern und hat im Hinblick auf COVID-19 einen soliden Geschäftskontinuitätsplan erarbeitet.

    Mitbegründer und Co-CEO JR Rahn meint: Nachdem die Arzneimittelentwicklung eine globale Angelegenheit ist, haben wir unser Unternehmen so aufgebaut, dass wir unser Tagesgeschäft mit geographisch verteilten Teams über die Software Zoom abwickeln. Dank dieser Entscheidung können wir unsere Arbeit nun ohne Unterbrechung fortsetzen, und dieser Umstand wird unserer Effizienz in den kommenden Monaten sehr zugute kommen.

    Das Unternehmen rechnet im Zuge der COVID-19-Pandemie sogar mit einer steigenden Nachfrage nach den von MindMed entwickelten Arzneimittelinnovationen und disruptiven Technologien, die zur Behandlung psychischer Erkrankungen und Suchterkrankungen aufgrund der aktuellen Krise dringend benötigt werden.

    ###

    Über 18-MC

    18-MC ist ein Alpha-3-Beta-4-Nikotinrezeptor-Antagonist, der exzessive Dopaminschwankungen im mesolimbischen System des Gehirns moduliert. Dieser Aktionsmechanismus unterscheidet sich von allen gängigen Medikamenten, die in der Behandlung von Suchterkrankungen eingesetzt werden und bei denen es sich entweder um Agonisten oder Antagonisten handelt, die an den Primärrezeptor des Suchtstoffs binden.

    18-MC ist ein synthetisch hergestelltes, organisches Molekül, das auf der chemischen Struktur von Coronaridin aufbaut, welches auch in zahlreichen pflanzlichen Arzneimittelkomplexen wie z.B. Ibogain vorkommt. 18-MC ist das Ergebnis eines rationellen Arzneimittelentwicklungsprogramms, bei dem es darum ging, ein Molekül mit suchtunterbrechenden Eigenschaften zu kreieren, das jedoch keine halluzinogene oder toxische Wirkung entfaltet wie Ibogain.

    Über MindMed

    Mind Medicine (MindMed), Inc. ist ein Neuro-Pharmaunternehmen, das mit der Entdeckung, Entwicklung und Anwendung von Arzneimitteln auf Psychedelika-Basis befasst ist, die zur Verbesserung der Gesundheit, der Förderung des Wohlbefindens und der Linderung des Leidens beitragen sollen. Die unmittelbare Priorität des Unternehmens besteht darin, die Opioidkrise durch die Entwicklung einer nicht psychoaktiven Version der psychedelischen Substanz Ibogain anzugehen. Darüber hinaus hat das Unternehmen eine Abteilung für die Mikrodosierung von Psychedelika eingerichtet, um klinische Studien für die Mikrodosierung von LSD in Erwachsenen mit Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom mit Hyperaktivität (ADHS) durchzuführen. Das Führungsteam von MindMed bringt umfangreiche Erfahrung in der Biopharmabranche in diesen revolutionären Ansatz zur Entwicklung von Arzneimitteln auf Psychedelika-Basis der nächsten Generation ein. Nähere Informationen erhalten Sie unter: www.mindmed.co.

    MindMed notiert an der NEO Exchange unter dem Kürzel MMED. MindMed kann auch in den USA unter dem Kürzel OTC: MMEDF und in Deutschland unter dem Kürzel DE:BGHM gehandelt werden.

    Mediensprecherin: Anna Walsh
    E: mindmedpr@pacepublicrelations.com
    Tel: 212-254-4370

    Investor Relations: invest@mindmed.co-

    Warnhinweise und Haftungsausschluss: Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“, die unter anderem Aussagen zu den erwarteten Geschäftsplänen oder Strategien von MindMed, zum voraussichtlichen Zeitpunkt des Abschlusses von Phase-2-Studien, zum Erfolg der klinischen Studien und zum Erfolg der Business-Continuity-Strategien von MindMed enthalten können. Nicht immer, aber häufig sind diese zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Worten zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, geht davon aus, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen (auch in verneinter Form) oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von MindMed wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. MindMed ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Ergebnisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden somit darauf hingewiesen, dass sie sich nicht bedingungslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen sollten.

    Weder die Neo Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der Neo Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Mind Medicines Mindmed Inc.
    Stephen L. Hurst
    1325 Airmotive Way, Ste. 75 A
    89502 Reno
    Kanada

    email : slhurst@savanthwp.com

    Pressekontakt:

    Mind Medicines Mindmed Inc.
    Stephen L. Hurst
    1325 Airmotive Way, Ste. 75 A
    89502 Reno

    email : slhurst@savanthwp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    MindMed bringt 18-MC zur potentiellen Behandlung der Opioidabhängigkeit in die nächste klinische Testphase

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 25. März 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 4 x angesehen