• o Mögliche Ampelkoalition stellt Konzeptpapier vor
    o Maskenpflicht soll bleiben
    o Einzige natürliche Alternative zu FFP2-Masken

    BildDie Partner einer möglichen Ampel-Koalition, SPD, Grüne und FDP, wollen die Pandemie-Notlage auslaufen lassen und sie durch eine bis 20. März 2022 laufende Übergangsregelung ersetzen. Damit soll ein bundeseinheitlicher Rahmen geschaffen werden. Die „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ soll nicht über den 24. November hinaus verlängert werden.

    Dem Konzeptpapier zufolge sollen die Bundesländer weiterhin eine Maskenpflicht und Hygienekonzepte vorschreiben können. Ebenso wird die Corona-Arbeitsschutzverordnung beibehalten.

    Damit bleiben uns wohl auch die FFP2-Masken erhalten, denn ihre hohe Filterleistung bietet einen besseren Eigenschutz. Dies ist aber auch gleichzeitig der größte Nachteil einer handelsüblichen FFP2-Maske, da die Filterleistung zu einem erhöhten Atemwiderstand führt – das Atmen wird also anstrengender. Dr. Christian Wolf von der Apotheken Umschau zufolge ist die zusätzliche Anstrengung der Atemmuskulatur mit dem Atmen durch einen Strohhalm vergleichbar.

    Dass es auch anders geht, zeigt das Berlin-/Brandenburger Start-up ubumask, das weltweit erste Fashion Label für filtrierende Gesichtsmasken. Mit der eigens für die Pandemie entwickelten natürlichen Anti COVID-19 Maske Waire P2 können die typischen Beschwerden beim Tragen von FFP2-Masken, wie unangenehmer chemischer Geruch, schweres Atmen, Kopfschmerzen, Druck hinter den Ohren oder Müdigkeit vermieden werden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    ubumask GmbH
    Herr Jörn Walkenhorst
    Zehlendorfer Damm 75 A
    14532 Kleinmachnow
    Deutschland

    fon ..: 033203 324 001
    fax ..: 033203 323 741
    web ..: https://ubumask.com
    email : presse@ubumask.com

    Gesundheitsschutz kann auch gut aussehen! ubumask ist das weltweit erste Fashion-Label für filtrierende Gesichtsmasken.

    Wir sind die erste Modemarke, die filtrierende Gesichtsmasken designt, entwickelt und als stylisches Health-Gadget vertreibt. 

    Mit der Anti COVID-19 Maske „Waire P2“ bieten wir die einzige natürliche und atmungsaktive Alternative zu herkömmlichen FFP2-Masken.

    Wir nutzen dafür das einzigartige natürliche Filtermaterial von speziell gezüchteten Schafen aus Neuseeland.

    Da wir eine „Green Company“ sind, legen wir sowohl bei unseren Materialien als auch bei den Produzenten großen Wert auf ökologische Nachhaltigkeit. Unsere Lieferanten wie auch die Produzenten stammen überwiegend aus der D-A-CH Region bzw. aus der EU.

    Wir sind Mitglied der Gesellschaft für Aerosolforschung (GAeF) und registrierter Anbieter beim ecoFinder-Portal der IHK, dem Portal für Umwelt und Energie.

    Wir sind BMWi-geprüft: Unsere Produkte finden Sie auch auf der Matching-Plattform Schutzausrüstung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

    Sie können diese Pressemeldung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    ubumask GmbH
    Herr Jörn Walkenhorst
    Zehlendorfer Damm 75 A
    14532 Kleinmachnow

    fon ..: 033203 324 001
    web ..: https://wairep2.ubumask.com
    email : presse@ubumask.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Konzeptpapier von SPD, Grünen und FDP: Kein „Freedom-Day“ und weiterhin Maskenpflicht

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 28. Oktober 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen