• Imagin Medical gibt sein Geschäftsergebnis für das Jahr 2018 bekannt

    Vancouver, B.C. und Boston, MA, 20. Dezember 2018 – Imagin Medical (CSE: IME) (OTCQB: IMEXF) (Börsensymbol Frankfurt & Stuttgart: DPD2) (Imagin oder das Unternehmen) hat heute sein Geschäftsergebnis für das mit 30. September 2018 endende Wirtschaftsjahr veröffentlicht. Alle Beträge sind, wenn nicht anderweitig angegeben, in kanadischem Dollar ausgewiesen und wurden in Übereinstimmung mit den international geltenden Standards für das Berichtswesen (International Financial Reporting Standards/IFRS) ermittelt.

    Ausgewählte betriebliche Entwicklungen seit Beginn des Wirtschaftsjahres 2018

    – Es wurden zwei Privatplatzierungen ohne Brokerbeteiligung abgeschlossen und daraus ein Bruttoerlös von jeweils 1.000.000 $ bzw. 3.942.360 $ generiert.

    – In einer Mitteilung wurde darüber berichtet, dass Optel Inc., die für das optisch-elektronische Design zuständige Tochterfirma von Imagin, mit der Neugestaltung des Prototypen für das Bildgebungssystem i/BlueTM beginnen wird, um dessen Produzierbarkeit und Vermarktung sicherzustellen.

    – Die erste prüfergesponserte Humanstudie am Medical Center der University of Rochester, in der das Bildgebungssystem i/Blue an 10 Probanden getestet wurde, lieferte positive Ergebnisse.

    – Die Proof-of-Concept-Phase der Produktentwicklung, in der die Leistung von zwei kritischen Optikkomponenten des Bildgebungssystems i/Blue – die Lichtquellenkomponente und die Bildgebungskomponente – verifiziert wurde, konnte von Optel erfolgreich abgeschlossen werden.

    – John Vacha wurde zum CFO und zu einem Director des Unternehmens, Pam Papineau zum Director of Regulatory Affairs und Chris Bleck zu einem Director des Unternehmens bestellt.

    – Die Stammaktien des Unternehmens wurden in den Handel im OTCQB Venture Market hochgestuft.

    – Bei der U.S. Food and Drug Administration (FDA) wurden sämtliche Unterlagen für einen Vorantrag eingereicht, der das offizielle Antragsverfahren für Imagins Bildgebungssystem i/Blue bei der FDA einleitet.

    Wir haben im vergangenen Jahr mit unseren Arbeiten das Bildgebungssystem i/Blue weiterentwickelt und auf dem Weg zur geplanten Vermarktung im Jahr 2020 eine Reihe wichtiger Meilensteine umgesetzt, meint Jim Hutchens, President und CEO von Imagin. Im ersten Halbjahr 2019 werden wir uns vor allem auf die Fertigstellung des Endprodukts, die Einleitung der klinischen Studien sowie die Zusammenkünfte mit der FDA zur Festlegung des behördlichen Zulassungsverfahrens für das Bildgebungssystem i/Blue konzentrieren.

    Zusammenfassung des Geschäftsergebnisses für das Wirtschaftsjahr 2018

    Die Betriebsausgaben betrugen im Geschäftsjahr 2018 insgesamt 7.958.086 $ (Geschäftsjahr 2017: 1.542.102 $) und setzten sich in erster Linie aus allgemeinen und verwaltungsbezogenen Aufwendungen (G&A) sowie aus Aufwendungen für Forschung und Entwicklung (F&E) zusammen. Die G&A-Aufwendungen beliefen sich im Geschäftsjahr 2018 auf 4.110.139 $ (Geschäftsjahr 2017: 1.016.188 $). Der Anstieg bei den G&A-Aufwendungen war primär auf Beratungsgebühren sowie Marketingkosten in Zusammenhang mit den Privatplatzierungen zurückzuführen, die mit 1.786.998 $ zu Buche schlugen. Die F&E-Aufwendungen beliefen sich im Geschäftsjahr 2018 auf 888.200 $ (gegenüber 361.349 $ im Geschäftsjahr 2017). Der Anstieg bei den F&E-Aufwendungen ergab sich vor allem aus den Kosten für die von Optel Inc. erbrachten Design- und Entwicklungsleistungen, den Kosten für technische Beratung, den Regulierungskosten und den Kosten für die Qualitätskontrolle sowie den Gebühren in Zusammenhang mit der URMC Research Study.

    Die sonstigen Nettoausgaben im Geschäftsjahr 2018 entfielen fast ausschließlich auf Kompensationszahlungen auf Aktienbasis in Höhe von 2.959.747 $. (sonstige Nettoausgaben, vor allem Kompensationszahlungen auf Aktienbasis betreffend, im Geschäftsjahr 2017: 164.565 $).

    Im Geschäftsjahr 2018 betrug der Nettoverlust 7.958.086 $ bzw. 0,07 $ pro Stammaktie. Darin enthalten waren rund 4.000.000 $ an nicht zahlungswirksamen Kompensationszahlungen auf Aktienbasis. Im Wirtschaftsjahr zum 30. September 2017 betrug der Nettoverlust 1.542.102 $ bzw. 0,03 $ pro Stammaktie.

    Liquidität und in Umlauf befindliches Aktienkapital

    Der Barbestand des Unternehmens betrug per 30. September 2018 insgesamt 5.818.840 $.

    Per 20. Dezember 2018 verfügte Imagin über eine unbegrenzte Anzahl an autorisierten Stammaktien, wobei 139.020.778 Stammaktien in Umlauf waren (ausgegebene und ausstehende Stammaktien).

    Das Geschäftsergebnis des Unternehmens sowie die Erläuterungen und Analysen der Unternehmensführung (Management Discussion & Analysis) können unter www.sedar.com eingesehen werden.

    Über Imagin Medical

    Imagin entwickelt leistungsstarke neue Bildgebungslösungen zur Erkennung und Darstellung von Krebs. Das Unternehmen ist überzeugt, dass es den Ärzten dank seiner Technologie in Zukunft deutlich besser gelingen wird, ein Tumorgeschehen mit minimal invasiven Endoskopen zu erkennen bzw. Krebszellen visuell darzustellen, zu erkennen und zu entfernen. Imagins erster Zielmarkt ist das Blasenkarzinom, in den USA die sechsthäufigste und wegen der hohen Rezidivrate von über 50 % auch die in der Behandlung kostspieligste Tumorerkrankung. Imagins fortschrittliche, ultrasensitive Bildgebungstechnologie wurde im Lawrence Livermore National Laboratory entwickelt und basiert auf einem verbesserten optischen Design und modernen Lichtsensoren. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter www.imaginmedical.com.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen des Managements wider und stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar. Das Unternehmen weist darauf hin, dass sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen grundsätzlich ungewiss sind, und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe bedeutsamer Faktoren beeinflusst werden können, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Demnach können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, abweichen. Insbesondere gibt es keine Garantie dafür, dass das Bildgebungssystem des Unternehmens in der erwarteten Weise funktioniert. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu berichtigen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben. Die CSE hat den Inhalt dieser Meldung weder genehmigt noch abgelehnt und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit bzw. Genauigkeit dieser Meldung.

    Ansprechpartner:

    Stephen Kilmer, Investor Relations
    Tel: 647-872-4849
    E-Mail: stephen@kilmerlucas.com

    Jim Hutchens, President & CEO
    Tel: 833-246-2446
    E-Mail:- jhutchens@imaginmedical.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Imagin Medical
    John Vacha
    Suite 600 – 890 West Pender Street
    V6C 1J9 Vancouver
    Kanada

    email : hutchens.j48@gmail.com

    Pressekontakt:

    Imagin Medical
    John Vacha
    Suite 600 – 890 West Pender Street
    V6C 1J9 Vancouver

    email : hutchens.j48@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Imagin Medical gibt sein Geschäftsergebnis für das Jahr 2018 bekannt

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 20. Dezember 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 6 x angesehen