• Jüngst hat die Reserve Bank of Zimbawe erklärt, dass sie Goldmünzen als Teil der Sicherheitsmaßnahmen einführen wird.

    Die negativen Auswirkungen der Inflation sollen abgefedert werden. In den Fidelity Gold Refineries sollen also Goldmünzen geprägt werden, die dann über normale Bankkanäle verfügbar sind. Meist sind sie aus reinem Gold. Die meisten Goldmünzen bestehen zu 90 bis 92 Prozent aus 22-karätigem Gold. Untersuchungen zeigen, dass Gold die Inflationsrate übertrifft und Risiken in der Vergangenheit erheblich reduziert hat. Die Regierung in Simbabwe hatte eine Inflation von 30 Prozent angestrebt, aktuell stieg die Inflation im Juni 2022 aber im Jahresvergleich auf 191,6 Prozent. Im Monatsvergleich sind es 30,7 Prozent. So hohe Inflationsraten sind nicht gut, denn sie machen das Vertrauen und die Verbrauchernachfrage zunichte und gefährden wirtschaftliche Fortschritte, die in der Vergangenheit gemacht wurden. Die neuen Goldmünzen sollen es nun den Anlegern ermöglichen Werte zu speichern, so äußerte sich das Monetary Policy Committee in Simbabwe. Als weiteres Mittel ist eine Erhöhung des Bankleitzinses von derzeit 80 auf 200 Prozent pro Jahr geplant. Damit soll die Geldmenge in der Wirtschaft reduziert werden.

    Dass der Wert von Gold teils heftigen Schwankungen unterliegt, ist bekannt. In einem Anlagemix senkt Gold insgesamt jedoch das Risiko. Dass Gold in Krisenzeiten gefragt ist, zeigte die jüngste Vergangenheit. Im Sommer 2020 brachen viele Aktienkurse aufgrund Corona ein, gleichzeitig erreichte der Goldpreis neue Rekorde. Auch in der Finanzkrise 2007/2008 geschah das Gleiche, Aktien gingen nach unten und der Goldpreis nach oben. Zu einer gesunden Risikostreuung sollten Anleger auch nicht auf Aktien von Goldgesellschaften im Depot verzichten, etwa von Chesapeake Gold oder Condor Gold.

    Chesapeake Gold – https://www.youtube.com/watch?v=y-fKH2GW0x0 – besitzt Gold und auch Silber in seinen Projekten, die in Nord- und Südamerika liegen. Das Flaggschiffprojekt ist das Metates-Projekt, eine der größten unerschlossenen Projekte mit Gold, Silber und Zink.

    Condor Gold – https://www.youtube.com/watch?v=YXODDhv0QD4 – setzt seinen Schwerpunkt auf Nicaragua. Dort wird an einer Machbarkeitsstudie für das La India-Goldprojekt gearbeitet.

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mitzuverantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Gold dient als Sicherheit

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 30. Juni 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen