• Toronto (Ontario), 18. Januar 2021. dynaCERT Inc. (TSX: DYA, OTCQX: DYFSF, FRA: DMJ) (dynaCERT oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es mit Martin Technologies LLC Corporation (Martin Technologies) eine Zusammenarbeit hinsichtlich wissenschaftlicher Erweiterungen eingegangen ist, die für die Einführung von der patentierten eigenen CO2-Reduktionstechnologie (die HydraGEN-Technologie) von dynaCERT bei Erstausrüstern in Nordamerika und weltweit erforderlich sind.

    Zusammenarbeit von führenden Unternehmen der Wasserstoffwirtschaft

    Die zahlreichen erfolgreichen F&E-Experten von dynaCERT sind bestrebt, ihre Führungsrolle in der neuen Wasserstoffwirtschaft in Kanada aufrechtzuerhalten und gleichzeitig auf bedeutsame Weise mit anderen hochrangigen Branchenführern wie Martin Technologies zusammenzuarbeiten, um das Know-how der zurzeit auf dem Weltmarkt verfügbaren Produktlinie für saubere Technologien weiterhin zu ergänzen und zu erweitern.

    Einsatz der Technologie von dynaCERT auf dem Erstausrüstermarkt

    dynaCERT und Martin Technologies haben ein bahnbrechendes Kooperationsabkommen unterzeichnet, demzufolge die wissenschaftlichen und technischen Aspekte der bestehenden HydraGEN-Technologie von dynaCERT für den Einsatz auf dem Erstausrüstermarkt weiter industrialisiert werden. Darüber hinaus sollen solche wissenschaftlichen Daten und Konstruktionsfortschritte von Martin Technologies die Basis zukünftiger Jahrzehnte darstellen, um das Ziel des Unternehmens weiterzuentwickeln, seine HydraGEN-Technologie an zahlreiche Marktsegmente der Transport- und Logistikbranche weltweit anzupassen.

    Ergänzung von Advisory Board

    dynaCERT freut sich bekannt zu geben, dass Harold Martin, Chairman und CEO von Martin Technologies, in das Advisory Board des Unternehmens aufgenommen wurde. Herr Martin kann über 45 Jahre Know-how, Erfahrung und Erfolg in der Dieselmotorenindustrie vorweisen und war für zahlreiche Erfindungen und Innovationen, die im Laufe seiner beeindruckenden Karriere von vielen Erstausrüstern übernommen wurden, persönlich verantwortlich.

    Herr Martin verfügt über globale Geschäftserfahrung in Nord- und Südamerika, der EU, Asien sowie Afrika. Er ist ein Erstausrüsterpartner, der komplette Fahrzeugdienstleistungen in den Bereichen Konstruktion, Fertigung, Montage und Marketing anbietet. Er ist ein ehemaliger Automobiltechniker von General Motors, der zahlreiche Programme leitete und 20 weltweite sowie fünf klassifizierte Patente erlangte. Er verfügt über Expertise im Bereich Concept to Reality (vom Konzept bis zur Umsetzung) mit umfassenden Fahrzeugprogrammen und Know-how in den Bereichen Design, Entwicklung, Langlebigkeit, Fertigung und Montage, Fahrzeugzertifizierung, Homologation, Markteinführung, Garantie sowie Händlernetz.

    Herr Martin gründete Martin Industries im Jahr 1996, als er solide Geschäftspartnerschaften innerhalb der Automobil-, Luft- und Raumfahrt-, Verteidigungs- sowie Motorsportindustrie aufbaute und aufrechterhielt sowie 15 globale Einrichtungen mit einer Gesamtfläche von über einer Million Quadratfuß in Betrieb nahm. Er leitete zahlreiche globale Partnerschaftsabkommen, einschließlich des Wiring-JV, des Smart Wiring-JV und des Casting-JV. Er ist in der Erstausrüsterbranche für sein Know-how in den Bereichen Technik und Fertigung, seine Kreativität, sein Gespür für Dringlichkeit sowie für seine schnelle Marktreife bekannt.

    Er hat das Fahrzeug des US-Präsidenten entworfen und hergestellt und unterstützt es zurzeit weltweit mit einer geheimen Sicherheitsfreigabe. Er war Partner von Carroll Shelby bei den limitierten X50 Series 1- und Shelby-Fahrzeugen und hat bei zahlreichen Limited Production Specialty Vehicle-Programmen Pionierarbeit geleistet. Darüber hinaus teilt er das Vermächtnis des Motorsports mit Innovationen und Erfolgen auf und neben der Rennstrecke. Herr Martin wird für seine Führungsqualitäten sowie für die Entwicklung des Cadillac Norstar-Motors geschätzt, der von GM über 20 Jahre lang in dessen Fahrzeugen verwendet wurde.

    Herr Martin leitete über 100 Millionen Meilen an Fahrzeugtests in der echten Welt sowie über 20 Millionen Stunden an Fahrzeug- und Motortests im Labor, wo er Abgastests für Serien- und Spezialfahrzeuge zertifizierte, einschließlich der Fahrzeugintegration mit fortschrittlicher Elektronik, Steuersystemen und Advanced Driving Autonomous Systems (ADAS). Er nahm Anlagen in Betrieb, um Bearbeitungsdienstleistungen für Fahrzeughäfen, die Konstruktion und Herstellung von Spezialwerkzeugen sowie Produkte und Ausrüstungen für den Zubehörmarkt anzubieten.

    Herr Martin wurde von CNN, ESPN, NBC, ABC, FOX, SPEEDVISION, USA Today und Automotive News öffentlich vorgestellt und war Sprecher von über 75 Unternehmen und über 250 Schulen mit insgesamt 70.000 Schülern. Er ist ein Gewinner des Editors Choice Award und hat die prestigeträchtige Auszeichnung MARTIN Day erhalten, die jedes Jahr am 27. Februar in Lawrenceburg im US-Bundesstaat Tennessee vergeben wird. Er wurde von DRIVEN als Führungspersönlichkeit in die amerikanische Autoindustrie aufgenommen und erhielt Auszeichnungen für das am besten entwickelte Fahrzeug (Best Engineered Vehicle), die von der National Hot Rod Association (die NHRA), der International Hot Rod Association (die IHRA) sowie von der American Drag Racing League vergeben werden. Er wurde außerdem von der NHRA und der IHRA zum Rennfahrer des Jahres (Racer of the Year) gewählt und zusammen mit anderen bedeutsamen renommierten Persönlichkeiten im Bestseller I am a Father porträtiert. Er ist der Gewinner des Trailblazing Award der AFMIM und spielte die Rolle des Harold Martin im Film Home Run Showdown.

    Herr Martin besitzt ein Bachelor of Engineering-Diplom von der Oakland University mit International Finance als Nebenfach und absolvierte Studien zur Systemmodellierung in den Bereichen Fahrzeugdynamik, Aerodynamik und globaler Antrieb, einschließlich der Modellierung von Verbrennungsmotoren, der Elektrifizierung und der Simulation mit dynamischen Kräften. Er ist ein Absolvent des Dale Carnegie Executive Management-Programms und hat auch das Manufacturing Executive Program der University of Michigan absolviert. Er besitzt außerdem eine Top Secret Security Clearance der US-Regierung.

    Hervorragende technische Referenzen in zahlreichen Marktsegmenten

    Martin Technologies mit Sitz in der Nähe von Detroit im US-Bundesstaat Michigan ist ein Full-Service-Technik- und Produktionsunternehmen, das globale Mobilitätslösungen für die Automobil-, Marine-, Luft- und Raumfahrt- sowie für die Verteidigungs-, Schiffs- und Motorsportindustrie bietet. Martin Technologies liefert Ergebnisse und Expertise bei der Bereitstellung wettbewerbsfähiger Lösungen für globale Transport- und Technologiekunden, wie etwa die Kunden von dynaCERT.

    Langjährige Geschichte bei innovativer Erstausrüster-Motorenkonstruktion und Zertifizierungen

    Die umfassende Erfahrung von Martin Technologies mit allen Verbrennungsmotoren und damit in Zusammenhang stehenden Systemen wurde weltweit in zahlreichen Erstausrüsterfahrzeugen genutzt. Martin Technologies kann bei der Erforschung, Entwicklung, Technik, Prüfung, Zertifizierung und Fertigung eines umfassenden Sortiments an Verbrennungsmotoren, einschließlich Dieselmotoren, eine Erfahrung von über 25 Jahren vorweisen. Diese Motoren wurden in allen Formen der Mobilität eingesetzt, einschließlich Pkws, Lkws, Motorräder, Boote, Industrieanlagen, Notstromaggregate, Fahrzeuge des United States Secret Service und vieler weiterer. Martin Technologies ist stolz darauf, in zahlreichen Kategorien der Motorkonstruktion führend zu sein, einschließlich der gesamten Prozess- und Systemintegration von Verbrennungsmotoren.

    Führende Innovation und preisgekrönte Patente

    Martin Technologies wurde 1996 gegründet, beschäftigt weltweit etwa 1.000 Mitarbeiter und konsolidiert weiterhin damit in Zusammenhang stehende Geschäftsbereiche. Martin Technologies wird in der Automobilindustrie mit Konstruktions- und Fertigungsdienstleistungen immer stärker und ist auch eine starke Präsenz in der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie im Verteidigungssektor. Es arbeitet mit der amerikanischen Armee zusammen, während es dem Verteidigungsministerium und militärischen Vertragspartnern Test- und Zertifizierungsdienstleistungen, Datenerfassung, technische Analysen und vieles mehr anbietet. Martin Technologies besitzt weltweit 15 Patente, von denen manche auf innovative Weise in die Automobilindustrie eingeführt wurden.

    Ein Beispiel für die Beiträge von Harold Martin sind die Patente, die das Design und die Entwicklung des ersten Verbrennungsmotors mit elektronischer Einspritzung beinhalten.

    Globale Betriebe

    Martin Technologies ist weltweit tätig und verfügt über ein gut sichtbares Industrieprofil in den USA, Mexiko, Brasilien, den Philippinen, Malesien, China, Australien sowie in unterschiedlichen Ländern der Europäischen Union und exportiert weltweit dorthin, wo seine Kunden Bedarf haben.

    Das Unternehmen ist mit innovativen Methoden und besten Praktiken gewachsen, die zur Unterstützung der Kunden erforderlich sind, und verzeichnet kontinuierliches Wachstum in den Bereichen globaler Antrieb, Hybridfahrzeuge, Elektrifizierung und Autonomie/Mobilität.

    Harold Martin, CEO von Martin Technologies, sagte: Die moderne Technologie von dynaCERT stellt eine bedeutsame Möglichkeit für Verbesserungen von Dieselmotoren von Erstausrüstern dar. Martin Technologies verfügt über die Wissenschaftler, die Branchenexpertise, die Techniker und das Know-how, um ein innovatives Zubehörmarktprodukt wie die HydraGEN-Technologie von dynaCERT vor die Augen der Entscheidungsträger von Erstausrüstern weltweit zu bringen. Ich freue mich darauf, als Mitglied des Advisory Board von dynaCERT gemeinsam mit den Führungskräften, Technikern und anderen Mitarbeitern von dynaCERT die enormen F&E-Leistungen des Unternehmens im Jahr 2021 und darüber hinaus weiter voranzutreiben. Ich unterstütze die bedeutsame globale Lösung von dynaCERT zur Reduzierung der Umweltverschmutzung.

    Jim Payne, CEO von dynaCERT, sagte: Harold Martin bringt einen hohen Bekanntheitsgrad, beträchtliches Engagement sowie sein leidenschaftliches Team bei dynaCERT mit ein, um unsere technologischen Erfolge bei innovativen Designs für den globalen Markt für saubere Motoren zu erweitern. Es ist eine große Ehre für dynaCERT, Seite an Seite mit einer versierten und renommierten internationalen Persönlichkeit der Branche wie Harold sowie mit der Unterstützung der erfahrenen Spezialisten von Martin Technologies zusammenzuarbeiten. Diese große Ehre wird durch das Engagement von dynaCERT untermauert, seine Innovationen kontinuierlich zu verbessern und mit den renommiertesten Persönlichkeiten der Branche weiterzuentwickeln, die die Vision und die Kultur des Unternehmens teilen. dynaCERT heißt Harold Martin herzlich willkommen. Wir alle freuen uns auf unsere bemerkenswerte Zusammenarbeit in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren, wenn wir unsere Technologie für heute und die Zukunft der neuen Wasserstoffwirtschaft weiter ausbauen und erweitern.

    Über Martin Technologies

    Siehe: haroldmartin.com/

    Über dynaCERT Inc.

    dynaCERT Inc. produziert und vertreibt eine Technologie zur Reduktion von CO2-Emissionen, die in Verbrennungsmotoren zum Einsatz kommt. Im Rahmen der international immer wichtiger werdenden Wasserstoffwirtschaft erzeugen wir mit unserer patentierten Technologie anhand eines einzigartigen Elektrolysesystems nach Bedarf Wasserstoff und Sauerstoff. Diese Gase werden über die Luftzufuhr eingebracht und optimieren die Verbrennung bzw. tragen zu einem geringeren CO2-Ausstoss und einem höheren Brennstoffwirkungsgrad bei. Unsere Technologie ist mit vielen Arten und Größen von Dieselmotoren kompatibel, wie sie in PKWs, Kühl-LKWs, bei Bauarbeiten im Gelände, in der Stromerzeugung, in Bergbau- und Forstmaschinen, Schiffen und Eisenbahnloks zum Einsatz kommen. Website: www.dynaCERT.com.

    HINWEIS FÜR DEN LESER

    Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind.

    Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Manche Risiken und Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden, beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf die Ungewissheit, ob unsere Strategien und Geschäftspläne die erwarteten Vorteile bringen werden; die Verfügbarkeit und die Investitionskosten; die Fähigkeit, neue Produkte und Technologien zu identifizieren und zu entwickeln und damit kommerziellen Erfolg zu haben; die Höhe der erforderlichen Ausgaben, um die Qualität von Produkten und Dienstleistungen aufrechtzuerhalten und zu steigern; Änderungen der Technologie sowie von Gesetzen und Vorschriften; die Ungewissheit der aufstrebenden Wasserstoffwirtschaft, einschließlich der Wasserstoffwirtschaft, die sich in einem nicht erwarteten Tempo entwickelt; unsere Fähigkeit, strategische Beziehungen und Vertriebsvereinbarungen zu erzielen und aufrechtzuerhalten; sowie die anderen Risikofaktoren, die in unserem Profil auf SEDAR unter www.sedar.com beschrieben werden. Die Leser sind dazu angehalten, diese Auflistung der Risikofaktoren nicht als vollständig zu betrachten.

    Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

    Die Toronto Stock Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Toronto Stock Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Für das Board:
    Murray James Payne, CEO
    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Jim Payne, CEO & President
    dynaCERT Inc.
    #101 – 501 Alliance Avenue
    Toronto, Ontario M6N 2J1
    +1 (416) 766-9691 x 2
    jpayne@dynaCERT.com

    Investor Relations
    dynaCERT Inc.
    Nancy Massicotte
    +1 (416) 766-9691 x 1
    nmassicotte@dynaCERT.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    dynaCERT Inc.
    101 – 501 Alliance Ave.
    M6N 2J1 Toronto, ON
    Kanada

    Pressekontakt:

    dynaCERT Inc.
    101 – 501 Alliance Ave.
    M6N 2J1 Toronto, ON


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    dynaCERT meldet strategische Zusammenarbeit mit Erstausrüster Harold Martin

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 18. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen