• Vancouver, B.C. – 3. März 2021. District Metals Corp. (TSX-V: DMX, FWB: DFPP) (District oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen vor Kurzem die Protokolle und Analysedaten von 13 historischen Bohrlöchern aus dem Gebiet Lövås-Nyberget erhalten hat. Lövås-Nyberget befindet sich innerhalb des polymetallischen Konzessionsgebiets Tomtebo von District im Bergbaugebiet Bergslagen im Süden von Mittelschweden. Diese historischen Bohrergebnisse aus den Zonen Dammsjön und Flyttjebasen stammen vom Geologischen Dienst von Schweden (SGU) und zwar aus Bohrkampagnen, die Boliden Gruvförvaltningen in den Jahren 1953 und 1972 absolviert hatte.

    Das Gebiet Lövås-Nyberget befindet sich am nordöstlichen Ende des Konzessionsgebiets Tomtebo (Abbildung 1) und liegt ungefähr 12 km nordöstlich der ehemaligen Mine Tomtebo, in deren Bereich das Unternehmen in diesem Monat planmäßig ein Bohrprogramm über 5.000 m einleiten wird.

    Garrett Ainsworth, CEO von District, sagt dazu: Das Explorationspotenzial des Konzessionsgebiets Tomtebo verbessert sich mit diesen zusätzlichen historischen Bohrergebnissen weiter. Bei Tomtebo gibt es relativ viele historische Minen und Mineralvorkommen auf engem Raum, was darauf hindeutet, dass sich entlang der Kontrollstrukturen und geologischen Einheiten reichlich Metalle angereichert haben. Das Gebiet Lövås-Nyberget ist ein weiteres äußerst höffiges Ziel für District, das in einem Bereich des Konzessionsgebiets liegt, in dem bislang kaum oder gar keine systematischen Explorationen stattgefunden haben.

    Die gemeldeten wichtigsten Ergebnisse der historischen Bohrungen stammen aus den Zonen Dammsjön und Flyttjebasen, die sich 530 m nördlich bzw. 960 m nordöstlich der ehemaligen Mine Lövås befinden. Die flachen Bohrungen in diesen Zonen bis in Tiefen von 63,3 bis 140,1 m durchteuften in 10 der 13 Löcher schmale bis mächtige Abschnitte mit einer geschichteten polymetallischen Mineralisierung mit geringen bis mäßigen Basismetall- und Silberwerten. Die Mineralisierung ist weiterhin in Streichrichtung und in der Tiefe offen. In diesem Gebiet liegen bekanntermaßen auch bedeutende Goldwerte vor, sie wurden in der Vergangenheit jedoch nicht oft analysiert.

    – Bohrloch 21 – Zone Dammsjön: 15,9 m mit 1,3 % Cu, 0,6 % Zn und 0,3 % Pb
    o (47,4 bis 63,3 m)
    – Bohrloch 25 – Zone Flyttjebasen: 4,8 m mit 1,1 % Zn, 1,8 % Pb, 0,1 % Cu und 44,3 g/t Ag (83,2 bis 88,0 m)
    – Bohrloch 31 – Zone Flyttjebasen: 11,1 m mit 1,6 % Zn, 0,8 % Pb, 0,1 % Cu und 11,2 g/t Ag (72,9 bis 84,0 m)

    Die historischen Bohrungen haben bestätigt, dass die polymetallische Mineralisierung von den Zonen Dammsjön und Flyttjebasen über 1,5 km von Nordwest nach Südost streicht. Die Anomalien mit hoher Magnetfeldstärke legen nahe, dass sich dieser mineralisierte Trend über mehr als 2,4 km erstreckt.

    Zusätzliche Details, einschließlich einer vollständigen Tabelle mit den historischen Ergebnissen, sowie eine Karte mit den SkyTEM-Magnetikdaten aus dem Jahr 2020, die sich auf die zukünftige Explorationspläne und das Potenzial auswirken werden, erhalten Sie auf der Website des Unternehmens.

    Abbildung 1. Standort des Gebiets Lövås-Nyberget
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57053/District_Mar32021_DEPRcom.001.jpeg

    Verlängerung der Mineralkonzession

    Am 10. Februar 2021 genehmigte die schwedische Regierung einen Vorschlag für eine einjährige Verlängerung aller gültiger Mineralkonzessionen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Damit erhält District die Konzessionsgebiete Tomtebo und Trollberget kostenlos für ein weiteres Jahr. Da die zukünftigen Auswirkungen der Pandemie noch unklar sind, wird es möglicherweise weitere Entlastungen für in Schweden tätige Explorationsunternehmen geben. Diese Initiative der schwedischen Regierung ist ein hervorragendes Beispiel dafür, warum Schweden ein so gutes Rechtsgebiet für den Betrieb von Explorationsprojekten ist.

    Technische Informationen

    Alle wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Garrett Ainsworth, PGeo, President und CEO des Unternehmens, erstellt oder von ihm genehmigt. Herr Ainsworth ist ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects.

    Herr Ainsworth hat keine der Informationen zu den Konzessionsgebieten oder Projekten, auf die hierin Bezug genommen wird, ausgenommen das Konzessionsgebiet Tomtebo, verifiziert. Eine Mineralisierung in einem anderen Konzessionsgebiet, auf das hierin Bezug genommen wird, lässt nicht unbedingt Rückschlüsse auf eine Mineralisierung im Konzessionsgebiet Tomtebo zu.

    Diese in dieser Pressemeldung gemeldeten Bohrergebnisse haben historischen Charakter. District hat weder eine unabhängige Untersuchung der Probenahmen durchgeführt noch die Ergebnisse der historischen Explorationsarbeiten unabhängig analysiert, um die Ergebnisse zu verifizieren. Der Verfasser des NI 43-101-konformen technischen Berichts über das Konzessionsgebiet Tomtebo hat die Verifizierung und Validierung der historischen Daten abgeschlossen und ist zu dem Schluss gekommen, dass die historischen Bohrergebnisse bei der Mine Tomtebo nicht den derzeit anerkannten Industriestandards entsprechen. District betrachtet diese historischen Bohrergebnisse als relevant, da das Unternehmen diese Daten als Leitfaden für die Planung zukünftiger Explorationsprogramme verwenden wird. Das Unternehmen erachtet die Daten für diese Zwecke ebenfalls als zuverlässig, jedoch werden die zukünftigen Explorationsarbeiten des Unternehmens eine Verifizierung der Daten durch Bohrungen beinhalten.

    Über District Metals Corp.

    District Metals Corp. wird von Branchenexperten geleitet, die eine Erfolgsbilanz in der Bergbauindustrie vorweisen können. Die Aufgabe des Unternehmens besteht darin, durch einen disziplinierten, wissenschaftsbasierten Ansatz vielversprechende Mineralkonzessionsgebiete zu suchen, zu erkunden und zu erschließen, um einen Aktionärswert und Vorteile für andere Interessensvertreter zu schaffen.

    Das Konzessionsgebiet Tomtebo, das sich in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium befindet, liegt im Bergbaugebiet Bergslagen im Süden von Schweden und steht im Mittelpunkt der Arbeiten des Unternehmens. Das Konzessionsgebiet Tomtebo umfasst 5.144 Hektar und befindet sich zwischen der historischen Mine Falun und der Mine Garpenberg von Boliden, etwa 25 Kilometer weiter nordwestlich bzw. südöstlich liegen. Zwei historische Minen und zahlreiche Vorkommen mit mehreren Metallen befinden sich im Konzessionsgebiet Tomtebo entlang eines etwa 17 Kilometer langen Abschnitts, der eine ähnliche Geologie, Struktur, Alteration und VMS/SedEx-artige Mineralisierung aufweist wie andere bedeutsame Minen innerhalb dieser Region. Die Mineralisierung, die in der Tiefe und entlang des Streichens bei den historischen Minen im Konzessionsgebiet Tomtebo offen ist, wurde nicht weiterverfolgt und im Konzessionsgebiet wurden noch nie moderne systematische Explorationen durchgeführt.

    Für das Board of Directors
    Garrett Ainsworth
    President und Chief Executive Officer

    +1 (604) 288-4430

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten Richtlinien der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze betrachtet werden können. In einigen Fällen, aber nicht unbedingt in allen Fällen, können zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen identifiziert werden, wie z.B. plant, zielt ab, erwartet oder erwartet nicht, wird erwartet, es besteht eine Gelegenheit, ist positioniert, schätzt, beabsichtigt, geht davon aus, nimmt an oder nimmt nicht an oder glaubt bzw. Variationen solcher Wörter und Ausdrücken oder anhand von Aussagen, wonach bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse getroffen eintreten oder erreicht werden können, könnten, würden, dürften oder werden und andere ähnliche Ausdrücke. Darüber hinaus sind Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich voraussichtlicher Ergebnisse zukünftiger Explorationen und der Ergebnisse zusätzlicher Erschließungsarbeiten.

    Diese Aussagen und andere zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Annahmen und Schätzungen, die das Unternehmen unter den gegebenen Umständen für angemessen und vernünftig hält, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Annahmen hinsichtlich der Zuverlässigkeit historischer Daten und der Genauigkeit der öffentlich berichteten Informationen bezüglich vergangener und historischer Minen im Bergbaugebiet Bergslagen sowie der Fähigkeit des Unternehmens, ausreichend Kapital zur Finanzierung geplanter Explorationsaktivitäten aufzubringen, die Unternehmenskapazität aufrechtzuerhalten und die Anforderungen an die Explorationsausgaben, die in der endgültigen Kaufvereinbarung zwischen dem Unternehmen und dem Verkäufer des Konzessionsgebiets Tomtebo (die endgültige Kaufvereinbarung) festgelegt sind, bis zu den darin festgelegten Zeitpunkten zu erfüllen (andernfalls verwirkt das Unternehmen das Konzessionsgebiet Tomtebo ohne jegliche Rückzahlung an das Unternehmen); und der Stabilität auf den Finanz- und Kapitalmärkten.

    Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als korrekt und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können wesentlich von den in solchen Aussagen ausgedrückten Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind u.a.: das Risiko, dass historische Daten bezüglich des Konzessionsgebiets Tomtebo unzuverlässig sind; das Risiko, dass sich Informationen bezüglich der Produktion und Mineralisierung in aktuellen und historischen Minen im Bergbaugebiet Bergslagen als ungenau erweisen; das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, ausreichend Kapital zur Finanzierung der geplanten Exploration zu beschaffen (einschließlich der gemäß der endgültigen Kaufvereinbarung vorgeschriebenen Explorationsausgaben; andernfalls verfällt das Konzessionsgebiet Tomtebo ohne jegliche Rückzahlung des Kaufpreises); zukünftige Metallpreise, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage sowie andere Explorations- oder sonstige Risiken, die hier und regelmäßig in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden, einschließlich jener, die unter der Überschrift Risks and Uncertainties in der MD&A des Unternehmens für das am 30. Juni 2019 endende Geschäftsjahr beschrieben sind. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, außer in Übereinstimmung mit geltendem Recht. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    District Metals Corp.
    Maria Wells
    907 – 1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : mwells@sentinelcorp.ca

    Pressekontakt:

    District Metals Corp.
    Maria Wells
    907 – 1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, BC

    email : mwells@sentinelcorp.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    District meldet Ergebnisse historischer flacher Bohrungen im Gebiet Lövås-Nyberget, darunter 15,9 m mit 1,3 % Kupfer

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 3. März 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen