• VANCOUVER, BC – 8. März 2022 – Bam Bam Resources Corp. (CSE: BBR / OTC: NPEZF / FWB: 4NPB) (Bam Bam oder das Unternehmen) freut sich, den Eingang aller Ergebnisse aus den Reverse Circulation-(RC)- und Kernbohrlöchern bekanntzugeben. Die Kupfer-, Silber-, Molybdän-, Zink- und Goldwerte sind äußerst ermutigend, da sie das vom Unternehmen entwickelte Kupfer-Porphyr-Modell unterstützen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64583/BBR_030822_DEPRcom.001.jpeg

    Die wichtigsten Highlights:

    – Bohrlöcher durchteuften bedeutenden Kupfergehalt in der mit Oxid angereicherten Zone.
    – Die Bohrungen umreißen eine große Kupferzone mit starkem Potenzial zur zukünftigen Erschließung.
    – Goldgehalte von bis zu 1,5 g/t Au in mehreren Bohrlöchern deuten auf einen goldreichen Korridor in Majuba hin, der den Gesteinsproben an der Oberfläche entspricht.
    – Etwa 2 Kilometer südöstlich des Kupferoxid-Ausbisses ausgeführte Kernbohrlöcher entdeckten eine neue zugrunde liegende Intrusion mit extensiver Porphyr-Alterierung.
    – Silber-, Molybdän- und Zinkzonen sind mit Intrusionen und Zonen von Oxidierung/Anreicherung verbunden.

    Bedeutende Kupferergebnisse sind unten im Querschnitt 4503040N dargestellt. Der Querschnitt weist die gleiche Orientierung und ähnliche Größenverhältnisse wie das Foto oben auf.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64583/BBR_030822_DEPRcom.002.jpeg

    Bam Bam bohrte 4.541,4 Meter (14.900 ft) in 15 RC-Bohrlöchern und 859,4 Meter (2.820 ft) in 2 Kernbohrlöchern. Ergebnisse für Kupfer, Silber, Gold Molybdän und Zink sind in der Tabelle am Ende dieser Pressemeldung aufgeführt. Für jedes Bohrloch sind Gesamt- und längengewichtete Durchschnittswerte für jedes Element angegeben. Bedeutende Abschnitte sind ebenfalls aufgeführt. Diese basieren auf Zonen von mindestens 4,6 Metern (15 ft) mit mindestens 0,16 % Kupfer. Alle Analyseergebnisse beziehen sich auf Gesamt-Kupferwerte und wurden mittels eines Viersäuren-Aufschlusses bestimmt und anhand der ALS-Methode ME-ICP61 analysiert.

    Bedeutende Ergebnisse

    Das RC-Bohrprogramm 2021 war als Infill-Programm und zur Erweiterung der Bohrungen von Bam Bam aus dem Jahr 2020 und historischer Bohrlöcher ausgelegt. Unter Verwendung von 3 D-Modellierung und Querschnittauswertung konzentrierte sich das Unternehmen auf die Mineralisierungszonen einschließlich MHB-2 mit:

    – 146 ft (44,5 m) mit 1,41 % Cu & 97,6 g/t Ag, in einer Tiefe von 0 – 146 ft (0 – 44,5 m)
    – 2,4 % Kupferäquivalent (CuEq)
    CuEq=In Kupfer umgerechnetes längengewichtetes Silber unter Verwendung von 17 USD / Unze Ag & 2,50 USD / Pfund Cu

    in der mit Kupfer angereicherten Oxidzone. Und das historische Bohrloch MMX-24 mit:

    – 370 ft (112,8 m) mit 0,45 % Cu & 11.8 g/t Ag, in einer Tiefe von 730 – 1100 ft (222,5 – 335,3 m)
    – 0,57 % Kupferäquivalent (CuEq)

    in der mit Kupfer angereicherten Oxid- und Sulfidzone.

    Die Kupferwerte aller bedeutenden Bohrlöcher sind äußerst ermutigend, da alle gebohrten Abschnitte Kupfer enthielten. Abhängig von künftigen metallurgischen Arbeiten und Erwägungen zur Ressourcenmodellierung werden diese Daten unter Verwendung rigoroser Bewertungsparameter analysiert werden.

    MHB-10 und -24

    Die Bohrlöcher MHB-10 und MHB-24 lieferten ermutigende Ergebnisse, da die bedeutenden Abschnitte Infills und Verbindungen zweier im Jahr 2020 erstellter Modelle mit 0,3 % Kupfer darstellten. Die Bohrlöcher umreißen außerdem eine viel größere Zone mit 0,16 % Kupfer (siehe Abschnitt 4503040N).

    – MHB-10: 40 ft (13,7 m) mit 0,14 % Cu in einer Tiefe von 0 bis 40 ft (0 – 13,72 m)
    – MHB-10: 25 ft (7,6 m) mit 0,19 % Cu in einer Tiefe von 325 bis 350 ft (99,06 – 106,68 m)
    – MHB-10: 60 ft (18,3 m) mit 0,17 % Cu in einer Tiefe von 400 bis 460 ft (121,92 – 140,21 m)
    – MHB-10: 85 ft (27,4 m) mit 0,18 % Cu in einer Tiefe von 570 bis 655 ft (172,21 – 199,64 m)
    – MHB-10: 45 ft (15,2 m) mit 0,18 % Cu in einer Tiefe von 800 bis 845 ft (242,32 – 257,56 m)

    Bedeutende Goldwerte aus MHB-10 beinhalten:

    – 5 ft (1,5 m) mit 1,515 g/t Au in einer Tiefe von 50 bis 55 ft (15,2 – 16,8 m)
    – 5 ft (1,5 m) mit 0,370 g/t Au in einer Tiefe von 730 bis 735 ft (222,5 – 224,0 m)
    – 5 ft (1,5 m) mit 0,684 g/t Au in einer Tiefe von 790 bis 795 ft (240,8 – 242,3 m)

    MHB-14, -15, -18, -21 und -23

    Bohrlöcher MHB-14, -15, -18, -21 und -23 sind wichtige Erweiterungsbohrlöcher.

    MHB-15 und MHB-21 erweitern die Kupfermineralisierung in die Tiefe (MHB-21) und nach Norden (MHB-15). MHB-21 lieferte hohe Kupferwerte in einer Zone, mit folgenden Ergebnissen:

    – 310 ft (96 m) mit 0,27 % Cu in einer Tiefe von 970 bis 1280 ft (294,13 – 390,14 m) mit 10 ft (3 m) mit 2,51 % Cu in einer Tiefe von 1195 bis 1205 ft (364,24 – 367,28 m)

    MHB-14 und MHB-18 durchteuften Mineralisierung näher an der Oberfläche und westlich des mittleren Modells mit 0,3 % Cu, auf das die Bohrlöcher ausgerichtet waren. Diese Ergebnisse beschreiben weitere Mineralisierung, die in der Modellierung enthalten sein wird, und scheinen die mittlere Kupferzone mit den in der Vergangenheit bearbeiteten Mineralisierungszonen zu verbinden.

    MHB-14 ergab:

    – 85 ft (25,9 m) mit 0,43 % Cu in einer Tiefe von 730 bis 815 ft (222,5 – 248,41 m) mit 10 ft (3,1 m) mit 3,11 % Cu in einer Tiefe von 735 bis 745 ft (224,03 – 227,08 m) und 5 ft (1,5 m) mit 5,38 % Cu in einer Tiefe von 740 bis 745 ft (225,55 – 227,08 m)

    MHB-18 liegt innerhalb des starken Goldkorridors und ergab:

    – 75 ft (22,9 m) mit 0,21 % Cu in einer Tiefe von 630 bis 705 ft (192,02 bis 214,88 m) einschl. 10 ft (3 m) mit 0,228 g/t Au in einer Tiefe von 695 bis 705 ft (211,84 – 214,88 m)

    MHB-23 erweiterte das Modell von 2020 mit 0,3 % Cu nach Norden, wo folgende Abschnitte durchteuft wurden:

    – 110 ft (33,7 m) mit 0,21 % Cu in einer Tiefe von 890 bis 1000 ft (271,27 – 304,98 m) mit 5 ft (1,5 m) mit 1,63 % Cu in einer Tiefe von 995 bis 1000 ft (303,28 – 304,8 m)

    MHB-17

    Bohrloch MHB-17 durchteufte nicht den erwarteten subvulkanischen Intrusiv-Ausbiss an der Oberfläche. Das Bohrloch durchteufte jedoch bedeutende Abschnitte von Kupfer und Gold, was auf eine weitere Kupferzone nahe der Oberfläche und einen zweiten Goldkorridor hinweisen könnte. Die Ergebnisse von MHB-17 beinhalten:

    – 20 ft (6,1 m) mit 0,16 % Cu in einer Tiefe von 125 bis 145 ft (38,1- 44,2 m)
    – 50 ft (15,2 m) mit 0,17 % Cu in einer Tiefe von 330 bis 380 ft (100,58 – 115,82 m)
    – 25 ft (7,6 m) mit 0,16 % Cu in einer Tiefe von 585 bis 610 ft (178,31 – 185,93 m)
    – 20 ft (6,1 m) mit 0,369 g/t Au in einer Tiefe von 470 bis 490 ft (143,3 – 149,4 m)

    MHB-20 und -22

    Die Kernbohrlöcher MHB-20 und MHB-22 entdeckten die bisher unbekannte Intrusion. Die Bohrlöcher waren auf die Bohrung in das Kupfer-Gold-in-Boden-Ziel ausgelegt, das mit einer wesentlich größeren remanenten magnetischen Zone übereinstimmt, die in einer magnetischen Drohnenuntersuchung im Jahr 2021 identifiziert wurde. Ein tiefes, nach Nordosten verlaufendes IP-Hoch durchquert diese Zone ebenfalls.

    Erste Berichte identifizierten die Intrusion als eine Diorit-Intrusion. Detaillierte Aufzeichnungen zum zersägten Kern weisen eindeutig auf eine Granodiorit-Intrusion hin. Aufzeichnungen beschreiben die Rhyolith-Intrusion, die die Mineralisierung in den historischen Bergbaugebieten in Majuba enthält und im Jahr 2021 RC-Bohrungen unterzogen wurde, als den Granodiorit durchschneidend. Andauernde Aufzeichnungen, Dünnschliffarbeiten und detaillierte Kernuntersuchungen finden zu Bestimmung der genauen Beziehung zwischen den beiden Intrusionsarten derzeit statt.

    Mehrere überlagernde Porphyr-Alterierungsereignisse, die in früheren Bohrarbeiten und historischen Arbeiten identifiziert wurden, wurden im ganzen Granodioritkern festgestellt. Zusätzlich zu weitflächiger, propylitischer und phyllischer Alterierung scheinen extensive Kalialterierung und magnetithaltige Quarzadern aufzutreten. Außerdem wurde eine zweite Art von Turmalin beobachtet. All dies weist darauf hin, dass der Granodiorit wahrscheinlich mit der Magmakammer, die Kupfer in Majuba Hill produzierte, in Verbindung steht.

    Die Beziehung der Granodiorit- und Rhyolith-Intrusionen in Kombination mit weitflächigen geophysikalischen IP-Elementen weisen auf ein starkes Potenzial für einen großen Kupfer-Porphyr in Majuba Hill hin.

    MHB-22 807 ft (245,9 m)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64583/BBR_030822_DEPRcom.003.jpeg

    Quarz-Pyrit/Pyrrhotin
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64583/BBR_030822_DEPRcom.004.jpeg

    Dunkle Zonen mit sekundärem Biotin

    Zusammenfassende Diskussion der Ergebnisse

    Die Bohrergebnisse 2021 erweitern die früheren Bohrergebnisse von Bam Bam und die historischen Bohrergebnisse weiterhin. Die Zonen weitflächiger Kupferoxid- und -sulfidanreicherung in Kombination mit der neu entdeckten, zugrunde liegenden Porphyr-alterierten Granodiorit-Intrusion bestätigen das starke Potenzial eines Milliarden-Tonnen-Kupfer-, Silber-, Gold-Porphyr-Vorkommens in Majuba Hill.

    Die Mineralisierung ist in einem großen, zusammenhängenden Landpaket zentriert. Bam Bam kontrolliert den sich entwickelnden Kupferbezirk Majuba Hill durch Privatbesitz, patentierte Bergbaukonzessionen und staatliche Abbauschürfrechte zu 100 %.

    Die Liegenschaft befindet sich in Nevada, einem erstklassigen Bergbaubezirk, der als der bergbaufreundlichste Ort in Nordamerika gilt, und verfügt über eine gut entwickelte Transport-, Energie- und Arbeitnehmer-Infrastruktur. Majuba ist über 23 Meilen gut gepflegter Straßen von der U.S. Interstate 80 aus leicht zu erreichen. Die bestehenden Hauptstraßen werden den Anforderungen zum Transport schwerer Explorationsausrüstung gerecht. In der Entwicklungslogistik würden der Interstate-80-Highway, Union Pacific-Schienen und Energie-, Erdgas- und Faseroptik-Leitungen im Schienen-Highway-Korridor genutzt werden.

    David Greenway, President und CEO, kommentierte: Da sich Kupfer auf einem Allzeithoch befindet, erwartet Bam Bam, Majuba von einem mittleren Entdeckungsprojekt zu einem Ressourcenentwicklungsprojekt weiterzuentwickeln. Die Verwendung von Kupfer steigt weiterhin, und Projekte in der Größe Majubas in sicheren Jurisdiktionen werden zur Deckung des weltweiten Bedarfs benötigt.

    Tabelle bedeutender Abschnitte
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64583/BBR_030822_DEPRcom.005.png

    Qualitätskontroll-/Qualitätssicherungsmaßnahmen (QA/QC) und Produktkette

    Das Unternehmen setzt im Projekt Majuba Hill Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollmaßnahmen unter Einhaltung der besten Praktiken der Branche um. Die Proben werden vom sicheren BBR-Lager oder direkt vom Projektstandort zur Probenaufbereitungsanlage in Reno oder Elko (Nevada) transportiert. ALS verbringt anschließend das aufbereitete Probenpulver zum Analyselabor nach Reno (Nevada) oder Vancouver (British Columbia). Die Boden- und Gesteinssplitterproben werden vom Unternehmen direkt nach Elko oder Reno (Nevada) transportiert.

    Die Bohrkernproben werden mit einer Säge halbiert, wobei eine Bohrkernhälfte jeweils in einen beschrifteten Stoffprobenbeutel gegeben wird. Alle Proben werden auf ihren Gehalt an Kupfer, Gold, Silber und 33 weiteren Elementen untersucht. Gold wird nach der ALS-Methode Au-AA23 ermittelt; eine eingewogene Teilprobe (30 Gramm) wird dabei einer Flammprobe mit abschließender Atomabsorption unterzogen. Kupfer, Silber und die übrigen 31 Elemente werden nach der ALS-Methode ME-ICP61 bestimmt; es handelt sich dabei um einen Aufschluss aus vier Säuren mit anschließender induktiv gekoppelter Plasma-Atomemissions-Spektroskopie (ICP-AES). Rund 5 % der übergebenen Proben sind Bohrkern-Doppelproben und kommerzielles, standardmäßiges Referenzmaterial aus kupfer- und goldführendem Porphyr (Pulver).

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von E.L. Buster Hunsaker III, CPG 8137, einem beratenden Geologen überprüft. Er ist ein nicht unabhängiger qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43- 101).

    Über Bam Bam Resources Corp.

    Bam Bam Resources Corp. (CSE: BBR / OTC: NPEZF / FWB: 4NPB) beschäftigt sich mit der Identifizierung, der Prüfung und dem Erwerb von Kupfer- und Kupfer-Silber-Gold-Aktiva in fortgeschrittenem Stadium. Das ist eine direkte Reaktion auf die wachsende, weltweite Nachfrage nach und die nicht ausreichende Versorgung mit Edelmetallen, was durch den Green New Deal in den USA und den meisten anderen entwickelten Ländern mit ähnlichen Programmen gegen den Klimawandel hervorgerufen wird. Solche Programme sind stark abhängig von Silber, Gold und insbesondere Kupfer, um E-Fahrzeuge und andere erneuerbare Energiequellen zu produzieren und die für saubere und erschwingliche Elektrizität nötige Infrastruktur aufzubauen.

    Sein Vorzeigeprojekt ist der Kupfer-Silber-Gold-Distrikt Majuba Hill, der 156 Meilen außerhalb von Reno (Nevada, USA) liegt. Der Auftrag des Managements besteht darin, sein Hauptaugenmerk auf sichere, bergbaufreundliche Rechtsprechungen zu richten, in denen die Regierungsbestimmungen Bergbaubetriebe unterstützen.

    Für das Board von Bam Bam Resources Corp.

    David Greenway
    David C. Greenway
    President & CEO

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Joel Warawa
    VP of Corporate Communications
    E: jw@bambamresources.com
    T: 1 (855) 475-0745

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl Bam Bam Resources Corp. annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf zukünftige Leistungen zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen der Firmenführung von Bam Bam Resources Corp. zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen der Firmenführung bzw. andere Faktoren ändern, ist Bam Bam Resources Corp. nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bam Bam Resources Corp
    David Greenway
    2831 Wembley Drive
    V7J 3B8 North Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : dg@bambamresources.com

    Pressekontakt:

    Bam Bam Resources Corp
    David Greenway
    2831 Wembley Drive
    V7J 3B8 North Vancouver, British Columbia

    email : dg@bambamresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Bam Bam erzielt aufregende Bohrergebnisse mit Silber, Gold, Molybdän und Zink im Kupfer-Porphyr Majuba Hill

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 8. März 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen