• Eine Gruppe ausländischer Vlogger erkundet das chinesische Huai’an und erlebt dabei das leckere lokale Essen, die wirtschaftliche Entwicklung und die wunderschöne Landschaft.

    BildVom 14. bis 17. Oktober haben Vlogger aus Russland, Großbritannien, und Italien einen viertägigen, von Radio China International Jiangsu-Kanal organisierten Ortsbesuch in Huai’an durchgeführt, bei dem es um Themen wie „Leckeres aus Huaiyang“, „die Schönheit des Reims des Sees“, „das akademische Huai’an“ und „der Weg des Wohlstands“ ging. Mit ihren Kameras nahmen sie alles auf was sie gesehen, gehört und gefühlt haben, um so der ganzen Welt diese glückliche Stadt im Norden der Provinz Jiangsu vorzustellen.

    Huai’an befindet sich im Norden des Jangtsekiangdeltas, erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 10.100 Quadratkilometern, hat 5,68 Millionen registrierte Einwohner und verwaltet die vier Bezirke Qingjiangpu, Huai’an, Huaiyin und Hongze, die drei Kreise Lianshui, Xuyi und Jinhu sowie die Entwicklungszone für wirtschaftliche und technologische Entwicklung Huai’an, den Industriepark Huai’an und das ökologische Tourismusgebiet Huai’an. Hier gibt es reiche natürliche Ressourcen und tief verwurzeltes Kulturerbe. Früher war Huai’an ein Knotenpunkt des Getreidetransports auf dem Wasserweg und eine Drehscheibe der Beförderung von Salz; die Stadt blühte und gedieh aufgrund des Transports. Die Stadt ist einer der Ursprungsorte der Huaiyang-Küche des Banketts anlässlich der Gründung der Volksrepublik China, verfügt über den Hongze-See, den viertgrößten Süßwassersee Chinas, ist die chinesische Hauptstadt des Flusskrebs und sogar der Geburtsort des ersten Premierministers Zhou Enlai. Auch der Autor von „Die Reise nach Westen“, Wu Cheng’en, wurde hier geboren.

    Die ausländischen Internetpersönlichkeiten nutzten ihre eigenen Plattformen, um eine Reihe von Videos über die Reise nach Huai’an zu produzieren und zu präsentieren. Die Veröffentlichung erfolgte über soziale Plattformen wie YouTube, Bilibili, Instagram, VKontakte, Facebook, LinkedIn, Xigua Video und Weibo. Die Videos der Anfangsphase wurden am 26. Oktober im Ausland veröffentlicht. Innerhalb kürzester Zeit wurden mehr als 100.000 Aufrufe erzielt und umfassende Interaktionen hervorgerufen.

    Alle sagen, dass das Essen der Himmel des Volkes ist. In Huai’an gibt es die weit und breit bekannte Huaiyang-Küche und allerlei besondere Happen. Die Huaiyang-Küche wurde in der Videoserie zu einem Schwerpunkt, der von allen verfolgt und leidenschaftlich diskutiert wurde. Sehr viele ausländische Internetnutzer drückten in Bezug auf die in den Videos gezeigten Gerichte Neugier und Gefallen aus und sagten, dass sie, wenn sie die Chance hätten, unbedingt nach Huai’an kommen würden, um sie zu probieren. Die Huaiyang-Küche ist eine der vier traditionellen Küchen Chinas. Da sich innerhalb der Grenzen von Huai’an Flüsse und Seen kreuzen und das Gebiet von einem Netzwerk von Wasserflächen durchzogen ist, darunter von neun Flüssen, die sich in nord-südlicher Richtung erstrecken, verfügt es über üppige aquatische Ressourcen, die die Huaiyang-Küche, deren Hauptzutat die Süßwasserfische und -krustentiere des Landes sind, reichlich mit Rohmaterialien versorgt. Die Huaiyang-Küche strebt natürlichen Geschmack an. Leckere Gerichte wie in klarer Brühe gekochte Krebsfleischbälle, zarter Aal und Presswurst sind äußerst bekannt. Heute überschreiten die leckeren Gerichte aus Huai’an die Landesgrenze und erreichen die ganze Welt. Sie werden nicht nur von zahlreichen ausländischen Internetpersönlichkeiten empfohlen, Huai’an ist mit seinem tief verwurzelten kulinarischen Kulturerbe, seiner stabilen Nahrungsmittelindustrie, seinen herausragenden Ressourcen an Kochtalent und seinem besonderen grünen Ökosystem auch zu einer Weltstadt des leckeren Essens geworden.

    Die Ökologie des Hongze-Sees in Huai’an ist vorzüglich, die aquatischen Ressourcen üppig. Die hier vorkommende chinesische Wollhandkrabbe mit ihrem dicken Körper, voll von Krabbenpaste, die bei den weiblichen Krabben eine goldgelbe Farbe hat und die besonders wohlschmeckend ist, ist weit und breit bekannt. Die ausländischen Internetpersönlichkeiten informierten die Welt darüber, dass die Verkaufspromotion für Wollhandkrabben und andere Produkte aus dem See früher in der Regel über landwirtschaftliche Messen und Promotionsveranstaltungen lief, heute aber vor dem Hintergrund des Aufkommens des Verkaufs über Online-Livestreaming viele Fischer damit angefangen haben, ihre Krabben via Livestream zu verkaufen und dabei ein ansehnliches Verkaufsvolumen erreichen. Gestützt auf die einzigartigen natürlichen Ressourcen haben die Dörfer in der Nähe des Hongze-Sees eins nach dem anderen Tourismusprojekte errichtet. Viele Kilometer umfassende Irrgärten aus Schilf entdecken, zahllose Hektar wildwachsender Lotusblumen genießen, sich über unzählige Hektar erstreckende Wassernüsse sammeln, das Essen der Fischerfamilien probieren, das machen, was die Fischerfamilien machen und das Leben der Fischerfamilien erleben. Die Ankunft der Touristen kurbelte den Verkauf landwirtschaftlicher Erzeugnisse in der Nähe der Dörfer an und half den Menschen aus der Region dabei, es zu Wohlstand zu bringen und das Sprichwort „zum Sonnenaufgang einen Eimer voll Gold“ zu verwirklichen.

    Auch die Flusskrebse aus Huai’an Kreis Xuyi sind im ganzen Land bekannt. Die Videos zeigen am Beispiel der Flusskrebse, wie die Menschen Xuyis mit dem Wasser als Medium hart für ihren Lebensunterhalt arbeiten und dabei auf das glückliche Leben im Wohlstand zustürmen. Auf Grundlage des traditionellen Züchtens von Flusskrebsen auf den Reisfeldern wird bei der Zucht von Flusskrebsen im Kreis Xuyi mehr Wert auf Ökologisierung, Pluralisierung, die Symbiose von Reis und Krebsen, die Aufzucht in Teichen, die gemeinsame Aufzucht von Krebsen und Krabben, die gemeinsame Zucht von Krebsen und Lotoswurzeln und andere Modi gelegt, die die örtlichen Volksmassen dazu angespornt haben, Arbeitsplätze zu erhalten, reich zu werden und so die Vereinigung von wirtschaftlichem Nutzen, ökologischem Nutzen und gesellschaftlichem Nutzen zu realisieren. In dem Dorf am Tianquan-See in dem benachbarten nationalen Waldpark „Tieshan-Tempel“, das inmitten einer märchenhaften Landschaft liegt, können die örtlichen Bauern in der Umgebung große Mengen an Arbeit finden und gleichzeitig auch selbst eine Existenz gründen. Viele auswärts arbeitende Dorfbewohner sind in ihre Heimat zurückgekehrt und haben Übernachtungsmöglichkeiten im ländlichen Stil, Pensionen, Selbstpflückgärten etc. eröffnet – die Welt erblickt den Wohlstand der Menschen in entwickelten Dörfern.

    Glückliches Leben ist untrennbar mit Bildung verbunden. Die Videos zeigten die dichte akademische Atmosphäre in Huai’an. Die Stadt hat in ihrem Kerngebiet auf Schritt und Tritt anzutreffende, 24 Stunden geöffnete Xiangyu-Studierzimmer eingerichtet. Sie sind für jedes Wetter geeignet, schließen abends nicht und durchbrechen die „letzten 100 Meter“ des öffentlichen Bücherservices für Wohngebiete. Gleichzeitig werden aktiv die hochklassigen Räumlichkeiten und die Kundenressourcen geschäftlich Orte wie Teehäuser, Cafés und Ausbildungsinstitutionen genutzt. Unter der Verwendung von Konzepten wie Kooperation, Treuhandschaft und gemeinsame Veranstaltung werden, zugeschnitten auf die spezifischen Bedürfnisse der Menschengruppen eines jeden Raums, passende Bücher eingesetzt und viele neue Leseräume wie der Zhixing-Raum, der Poan-Raum und das Qinjiangpu-Massenstudierzimmer errichtet. So werden Buchhandlungen zu Wohnzimmern der Stadtbevölkerung. Hier liebt es das ganze Volk, zu lernen und gute Bücher zu lesen. Es versteht sich darauf, zu lernen; das Lesen durchdringt bereits das alltägliche Leben der Stadtbewohner und ist zu einer Lebensweise geworden.

    „Die Geschichten Chinas gut erzählen, die Stimme Chinas verbreiten, das wahre, dreidimensionale, vollständige China zeigen.“ Huai’an bringt aktiv eine neue Methode der Verbreitung hervor, zeigt der Welt das glückliche Huai’an und lässt die Welt Huai’an verstehen und lieben!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    CRI Jiangsu Channel
    Herr Ray Fu
    Renmin Nan Road, Gucheng Street, Gaochun District Number 75
    211304 Nanjing City
    China

    fon ..: +86180 1297 8201
    web ..: http://js.cri.cn
    email : 467572280@qq.com

    You can include the press release – also in a modified or abbreviated form Use the source link on our homepage on your website for free.

    Pressekontakt:

    The China Box
    Herr Kino Gao
    Jing Yuan Art Center, No. 3, Guang Qu Road Chaoyan 15D-5
    100000 Beijing City

    fon ..: +86186 0119 5933


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Ausländische Internetberühmtheiten entdecken das glückliche Huai’an

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 20. November 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen