• Vancouver (British Columbia), 2. Juni 2022. Alliance Mining Corp. (TSX-V: ALM) (Alliance oder das Unternehmen) freut sich, über die Fortschritte bei seinem Goldprojekt Red Rice Lake im Bissett-Rice Lake Belt im Südosten von Manitoba zu berichten.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66092/ALM-June-2-2022_DEPRcom.001.jpeg

    Foto des Bohrkerns von Bohrloch GB-05-2, das die verwitterten ursprünglichen Proben oben und unten sowie den kürzlich geschnittenen Kern mit schmalen Quarz-Carbonat-Erzgängen, Serizitalteration und disseminiertem Pyrit zeigt

    Alliance hat seine Position entlang der vielversprechenden Verwerfungsstruktur Red Rice durch den Erwerb mehrerer Schürfrechtegruppen in diesem unzureichend erkundeten Abschnitt des Gürtels systematisch erweitert. Auf dem Land von Alliance, das an die Verwerfungsstruktur Red Rice grenzt, sind mehrere Erzgangsysteme bekannt, einschließlich – von Westen nach Osten – der mineralisierten Zonen Packsack, CUPP, Fox und Wolf. Die Struktur Red Rice liegt parallel und unmittelbar südlich der Struktur Rice Lake, die die historische Lagerstätte San Antonio (True North) von 1911 Gold Corporation beherbergt. Der Rice Lake Belt befindet sich in der Uchi Subprovince aus dem Präkambrium, zu der auch die produktiven Gürtel Red Lake und Pickle Lake im Nordwesten von Ontario zählen.

    Wir freuen uns darauf, mit weiteren erneuten Probennahmen des Bohrkerns des Erzgangs Fox fortzufahren, zumal das bessere Wetter den Zugang zum Kernlagergebiet wieder ermöglicht, sagte Chris Anderson, President von Alliance. Und wir werden ein Sommerprogramm mit Schürfgrabungen sowie geologischen und geochemischen Untersuchungen durchführen, um weitere Ziele entlang der Struktur Red Rice zu identifizieren, was zu einem umfassenden Bohrprogramm in der Winterbohrsaison 2022/23 führen wird.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66092/ALM-June-2-2022_DEPRcom.002.jpeg

    Foto des Bohrkerns von Bohrloch GB-05-2, das die verwitterten ursprünglichen Proben oben sowie den kürzlich geschnittenen Kern mit schmalen Quarz-Carbonat-Erzgängen, Serizitalteration und disseminiertem Pyrit zeigt

    Von den Erzgangsystemen entlang der Struktur Red Rice wurde die Zone Packsack am intensivsten unter Tage erschlossen. Die Packsack-Schürfrechte beherbergen mehrere goldhaltige Erzgänge innerhalb eines zusammenhängenden Bruchsatzes, der an die Scherzone Red Rice grenzt. Der Schwerpunkt früherer Explorationen im Konzessionsgebiet Packsack lag auf dem Erzgang Big Dome, mit einem Schacht bis 525 ft (160 m) und 2.867 ft (874 m) an Streckenvortrieb und Querschnitten auf vier Sohlen bis in eine Tiefe von 500 ft (152 m), die allesamt zwischen 1936 und 1940 abgeschlossen wurden. Die strukturelle Grenze der Erzgänge in der Zone Packsack ist jener bei der Mine True North 4 km weiter nordöstlich ähnlich.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66092/ALM-June-2-2022_DEPRcom.003.png

    Alliance hat im Jahr 2018 ein kleines Bohrprogramm in der Zone Packsack abgeschlossen und dabei 21,2 m mit einem Gehalt von 0,86 g/t Gold, einschließlich 1,78 g/t auf 8,7 m im Erzgang Big Dome durchschnitten. Diese Mineralisierung kommt in einer mächtigen Zone mit Quarz-Ankerit-Pyrit-Erzgängen und Serizitalterationen vor, die mit Gabbro- und Porphyrerdwallen in Zusammenhang stehen, die in Dazit-Vulkangestein eindringen. Das Bohrprogramm 2018 wurde durch das zu diesem Zeitpunkt begrenzte Land eingeschränkt. Der jüngste Erwerb der Greenbelt-Schürfrechte wird die Bohrzielermittlung in diesem Gebiet erweitern.

    Alliance beabsichtigt außerdem, die Bohrungen von Centershield Gold Mines Inc. aus dem Jahr 2010 bei der Erzganggruppe CUPP, die Teil des Erwerbs von Packsack ist und sich 1 km östlich der Zone Packsack befindet, fortzusetzen. Bohrloch CP-10-14 durchschnitt anomale Goldwerte in einem 15 m mächtigen Abschnitt mit Scherungen, Porphyrerdwallen und Quarzerzgängen an der Ostgrenze des Konzessionsgebiets neben den Greenbelt-Schürfrechten, die nun von Alliance erworben wurden. Darüber hinaus hat Alliance ein weiteres Ziel in den Packsack-Schürfrechten identifiziert: die Zone Apex South, die sich 4 km nordwestlich des Packsack-Schachtes befindet. Die 2013 von Wynex Resources Inc. durchgeführten Bohrungen bei Apex durchschnitten in den Bohrlöchern EV-13-5 bis -8 bis zur Grenze des Konzessionsgebiets mit der Packsack-Schürfrechtegruppe mächtige Zonen mit bedeckten Erzgängen und zahlreichen schmalen Goldabschnitten.

    Alliance gab kürzlich die Ergebnisse seines Schürfprogramms vom Herbst 2021 bekannt, das entlang der Struktur Red Rice vielversprechende Probenahmeergebnisse lieferte, einschließlich 16,8 g/t vom Erzgang Wolf und 9,84 g/t vom Erzgang Fox. Die besten Ergebnisse stammten im Allgemeinen vom Erzgang Fox, wo alle sieben Schürfproben bedeutsame Goldwerte zwischen 0,81 g/t und 9,84 g/t aufwiesen. Ähnlich wie bei Packsack besteht die Zone Fox aus Quarzerzgängen innerhalb einer Serizit-Pyrit-Alterationszone, die mit Gabbro- und Porphyrerdwallen in Dazit-Vulkangestein in Zusammenhang steht.

    Wie am 23. März 2022 berichtet, hatte Alliance Zugang zum Bohrkern der ersten beiden Bohrlöcher eines Bohrprogramms aus dem Jahr 2005 beim Erzgang Fox. Dieser Kern wurde seither am Minenstandort True North von 1911 Gold Corporation sicher gelagert. Die Bohrungen im Jahr 2005 peilten eine schmale, hochgradige Goldmineralisierung an, die für den Untertagebau geeignet ist. Es wurde jedoch festgestellt, dass die Mineralisierung über einer mächtigen Serizit-Pyrit-Alterationszone mit häufigen Quarz-Stringern vorkommt. Die ersten Arbeiten von Alliance am Kern der Zone Fox bestanden darin, die Lücken und angrenzenden Abschnitte in den Bohrlöchern GB-05-1 und -2 zu erproben, um zu ermitteln, ob ein mächtigerer, niedriggradigerer Mineralisierungsabschnitt mit Tagebaupotenzial beschrieben werden könnte. Die Analyseergebnisse dieses zuvor nicht erprobten Kerns lieferten Goldwerte von bis zu 0,448 g/t. Diese Daten ermöglichten eine Neuberechnung der schmalen Erzgänge von 2005, um mächtigere und niedriggradigere Abschnitte zu erhalten, die den Alterationsstil der Mineralisierung besser repräsentieren.

    Bohrloch GB-05-1 (-50°) wurde ursprünglich mit 0,152 oz/t Gold auf 4,5 ft zwischen 109,5 und 114,0 ft sowie mit 0,147 oz/t auf 0,6 ft zwischen 129,0 und 129,6 ft gemeldet. Dieses Bohrloch wurde nun neu berechnet und weist einen gewichteten Durchschnittsgehalt von 2,04 g/t auf 6,89 m zwischen 32,61 und 39,50 m auf.

    Bohrloch GB-05-2 (-75°), das unterhalb von GB-05-1 vom selben Aufbau aus gebohrt wurde, wurde mit 0,468 oz/t auf 0,3 ft zwischen 162,0 und 162,3 ft sowie mit 0,143 oz/t auf 0,4 ft zwischen 188,1 und 188,5 ft gemeldet. Die Untersuchung des Bohrkerns von GB-05-2 ergab eine nicht erprobte Serizitalteration und Quarzerzgänge in der Lücke zwischen den beiden gemeldeten Abschnitten sowie im Anschluss an den zweiten Abschnitt. Unter Einbeziehung zusätzlicher Analysedaten von diesem erneuten Probenahmeprogramm kann dieser Abschnitt mit 0,35 g/t auf 21,15 m zwischen 49,38 und 70,53 m durch die alterierte, adrige und mineralisierte Zone neu berechnet werden.

    Das 28 Bohrlöcher umfassende Bohrprogramm 2005 beim Erzgang Fox wurde von San Gold Corporation durchgeführt, dem damaligen Betreiber der Goldmine True North bei Bissett. Das Programm wurde von einem professionellen Geologen beaufsichtigt, wobei Standard-, Leer- und Doppelproben sowie QA/QC-Verfahren angewendet wurden, die mit den aktuellen Protokollen von 43-101 übereinstimmen dürften. Die wahren Mächtigkeiten werden für Bohrloch GB-05-1 auf 71 % und für GB-05-2 auf 34 % geschätzt, wobei eine Neigung von 85° nach Westen in der Zone Fox angenommen wird. Die Kerngröße war BQ, was für Goldprobennahmen nicht mehr als angemessen erachtet wird. Alliance hat Oberflächen-Schürfgräben erprobt, um das Vorkommen bedeutsamer Goldwerte in der mineralisierten Zone Fox zu bestätigen, hat jedoch noch keine repräsentativen Abschnitte der zuvor erprobten Kerne dupliziert, um die zuvor bekannt gegebenen Abschnitte zu bestätigen.

    Die Handhabung und die Beprobung des gesamten Bohrkerns erfolgten durch William C. Hood. P.Geo. Die Proben wurden an das akkreditierte Labor TSL Laboratories Inc. (nunmehr Saskatchewan Research Council) in Saskatoon in Saskatchewan geschickt. Die Proben wurden mittels des 30 g FA/ICP-Verfahren von TSL analysiert, wobei bei Proben mit über 3.000 ppb Gold ein gravimetrischer Abschluss durchgeführt wurde.

    Alle technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von William C. Hood, P.Geo., der der qualifizierte Sachverständige (Qualified Person) des Unternehmens für das Goldprojekt Red Rice Lake ist, geprüft und genehmigt.

    FÜR DAS BOARD
    Chris Anderson
    Director

    Alliance Mining Corp.
    (604) 488-3900

    Anlegerservice:
    604-488-3900
    E-Mail: ir@alliancemining.com

    Alliance Mining Corp.
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    Vancouver, B.C., V6C 3K4

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Managements reflektieren. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und beruhen auf Annahmen des Unternehmens bzw. Informationen, die dem Management derzeit zur Verfügung stehen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen weder Versprechen noch Garantien darstellen und Risiken und Ungewissheiten unterliegen, die dazu führen könnten, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, der Marktbedingungen, der Verfügbarkeit von Finanzierungen, der tatsächlichen Ergebnisse der Explorations- und anderer Aktivitäten des Unternehmens, der Umweltrisiken, der zukünftigen Metallpreise, der Betriebsrisiken, der Unfälle, der arbeitsrechtlichen Probleme, der Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen und Zulassungen sowie anderer Risiken in der Bergbaubranche. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung werden durch diese und andere vorsorgliche Hinweise in unseren Veröffentlichungen bei der kanadischen Wertpapierbehörde SEDAR (www.sedar.com) eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zu aktualisieren oder zu berichtigen, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich gefordert wird.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Alliance Mining Corp.
    Chris Anderson
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    V6C 3K4 Vancouver, BC
    Kanada

    email : office@alliancemining.com

    Pressekontakt:

    Alliance Mining Corp.
    Chris Anderson
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    V6C 3K4 Vancouver, BC

    email : office@alliancemining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Alliance stellt Updates hinsichtlich Bohrungen und Arbeitsplan für mineralisierte Goldzonen Packsack, CUPP, Fox und Wolf bei Bissett-Rice Lake Belt in Manitoba bereit

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 2. Juni 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen