• Stuttgart, April 2014. Den Krankenkassen geht es wirtschaftlich besser, aber viele Unternehmen im Gesundheitswesen sind nach wie vor hoch verschuldet. Culpa Inkasso berichtet.

    BildDie Schuldensituation in der Gesundheitsbranche sieht nicht sehr rosig aus. Viele Unternehmen haben teilweise beträchtliche Schulden angehäuft, ein aktuelles Beispiel ist der Gesundheitskonzern Fresenius SE & Co. KGaA mit Sitz in Bad Homburg vor der Höhe. Culpa Inkasso berichtet unter http://www.culpa-inkasso-gesundheitsbranche.de/ detailliert über die Thematik.

    Hoher Schuldenberg: Fresenius SE & Co. KGaA

    Die Schulden des Unternehmens Fresenius SE & Co. KGaA belaufen sich auf rund 12 Milliarden Euro, berichten unter anderem die Deutschen Wirtschafts-Nachrichten. Einer der Gründe sei der Aufbau des weltweiten Firmenkonglomerats durch diverse milliardenschwere Übernahmen. Erst im September 2013 wurde die Übernahme mehrerer Kliniken und medizinischer Versorgungszentren der Rhön-Klinikum AG beschlossen, kürzlich gab das Kartellamt grünes Licht für den Kauf zweier Rhön-Kliniken in Salzgitter und Wiesbaden. Die Fresenius SE & Co. KGaA hofft, dank der neuen Möglichkeiten, die sich aus den Übernahmen ergeben, langfristig alle Schulden abbauen zu können.

    Culpa Inkasso rät: von Beginn an auf Inkassodienstleister setzen

    Werbeanzeige

    Die deutschen Krankenkassen waren noch bis vor einigen Jahren hoch verschuldet. Mittlerweile wird ein deutliches Plus erwirtschaftet, die Situation hat sich merklich gebessert. Nicht so im restlichen Gesundheitswesen. Das betrifft nicht nur Großkonzerne wie Fresenius, sondern auch kleinere und mittelständische Unternehmen. Denn vor allem für diese können höhere Zahlungsausfälle schnell existenzbedrohend werden. Beispielsweise Arztpraxen oder Zahntechniker sollten deshalb von Beginn an mit einem professionellen Inkassodienstleister wie Culpa Inkasso zusammenarbeiten, um einen konstanten Geldfluss sicherzustellen.

    Über:

    Culpa Inkasso GmbH
    Frau Karin Matzka-Dede
    Schockenriedstraße 8b
    70565 Stuttgart
    Deutschland

    fon ..: 07 11 – 93 308 300
    fax ..: 07 11 – 93 308 308
    web ..: http://www.culpa-inkasso.de
    email : vertrieb@culpa-inkasso.de

    Über die Culpa Inkasso GmbH

    Die Firma Culpa Inkasso GmbH ist ein modernes Inkassounternehmen, das sein Leistungsportfolio auf die Erfordernisse des Mittelstandes (Groß- und Versandhandel, Gesundheitsbranche, Energieversorger, E-Commerce, Versicherungen, Banken Telekommunikation und Stadtwerke) ausgerichtet hat. Die Dienstleistungen der Culpa Inkasso GmbH umfassen das Forderungsmanagement inklusive Mengeninkasso, aber auch die Bereiche Bonitätsauskunft und Adressermittlung. Die Culpa Inkasso GmbH arbeitet ausschließlich auf Erfolgsbasis und berechnet keinerlei Mitglieds- oder Jahresbeiträge. Die juristisch und psychologisch geschulten Mitarbeiter stehen ihren Klienten gerne als persönliche Ansprechpartner zur Verfügung. Unternehmenssitz der Culpa Inkasso GmbH ist Stuttgart. Die Geschäfte führt Frau Karin Matzka-Dede.

    Pressekontakt:

    Culpa Inkasso GmbH
    Frau Karin Matzka-Dede
    Schockenriedstraße 8b
    70565 Stuttgart

    fon ..: 07 11 – 93 308 300
    web ..: http://www.culpa-inkasso.de
    email : vertrieb@culpa-inkasso.de

    Werbung auf dieser Content Plattform


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Plattform verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Culpa Inkasso informiert: Verschuldungen im Gesundheitswesen

    auf dieser Content Plattform veröffentlicht am 4. April 2014 in der Rubrik Finanzen
    Content wurde 236 x angesehen

    Schlagwörter: , , , ,